Drohnenkrieg ein sauberer Krieg?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na ja es kommen keine deutschen Soldaten zu Tode. Diese sind ja nicht direkt anwesend, wenn Sie die Drohne steuern. Aber Zivilisten kommen da schon recht häufig ums Leben. Insofern kann man eigentlich nicht von einem sauberen Krieg sprechen. 

Aber wenn Du mich fragst ist dieser Begriff sowieso ein Widerspruch in sich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SoFragenHalt
11.10.2016, 17:44

Ja da geb ich dir Recht, aber als Alternative zum bekämpfen von Terroristen ist es ja soweit die " beste " Methode, nur sollte man mehr Zeit in die Aufklärung investieren damit man die Zivilisten besser schützen kann. 

0

Die deutschen Geheimdienste liefern auch Informationen und Handynummern von Verdächtigen an die Amis. Mit Hilfe der Handynummern können dann die Verdächtigen geortet werden. Und von der Area 51 aus werden dann die Drohnen gesteuert, die die Verdächtigen töten. Kinder die sich um die Verdächtigen rum scharen gehen auch oft mit drauf. 

Früher wurden die Drohnen auch von Deutschland gesteuert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kgunther
13.10.2016, 11:52

Nicht nur "früher" !

Der illegale Drohnenkrieg wird (auch?) von Ramstein aus gesteuert.

0

Im ersten Weltkrieg lag die Zahl der Kollateralschaden also Zivilopfer bei 10% , Im zweiten Weltkrieg bei 40% , und zurzeit in Afghanistan und Syrien bei 90% -Andreas Popp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen sauberen Krieg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung