Frage von justinsyl, 57

Drogentest bei Daimler?

So ich habe so ungefähr in 3-4 Wochen vielleicht einen Drogentest bei daimler. Ich habe im letzten Monat so jede Woche ein 2 Joints geraucht abers seit einer Woche jetzt nicht mehr. Meine Frage ist jetzt ob man es mir im Urin noch nachweisen kann und ob das Auswirkungen auf den Ausbildungsplätz hat also ob ich ihn verlieren könnte?

Vielen Dank schon im vorraus

Antwort
von LuckyShot93, 46

Im Urin ist es nicht lange nachweisbar... nur 24 Stunden... auch ob man selbst geraucht oder nur passiv eingeatmet hat.... übers Blut und die Haut ist es bis zu 4  Wochen nachweisbar....

Wenn du schon bei Daimler eine Asubildung hast... solltest du das mit dem Kiffen vllt lassen.... du hast glück das du das mit dem Test weißt... normalerweise wird ein Überraschungstest gemacht...

Kommentar von aXXLJ ,

Du solltest vielleicht ein wenig genauer bezüglich der Nachweisdauer sein: https://drugscouts.de/de/page/nachweiszeiten

Kommentar von LuckyShot93 ,

Da war ich wohl deutlich fehlinformiert, danke ! :)

Antwort
von aXXLJ, 22

Leiste Dir wenige Tage vor Einstellungs-Untersuchung bei Daimler einen "Urin-Schnelltest für Cannabis" mit einem möglichst niedrigen Cut-Off-Wert. Kostet wenige €.
Bist Du als Ergebnis des Tests noch positiv, solltest Du die Untersuchung (aus Krankheitsgründen o.Ä.) verschieben und nach einer gewissen Zeit noch einen Test (aus der Apo) machen.

Bei Daimler positiv getestet zu werden, geht m.E. mit einer Arbeitsplatz- bzw. Ausbildungsplatz-Absage einher.

https://drugscouts.de/de/page/nachweiszeiten

Antwort
von AbusiveCookie, 34

http://m.drugcom.de/?uid=ff8044acb81506b8f2b2934b5dd5706b&rororo=1&id=fa...

Antwort
von nchtswssndr, 37

Im moment JA! aber in 3-4 Wochen sollte im Urin nichts mehr nachweisbar seien sollen .

Antwort
von AntwortMarkus, 37

Schön blöd von dir. Da du die Finger auch in Zukunft nicht von der Droge lassen wirst wars das für dich. Die werden das nachweisen.

Kommentar von Busverpasser ,

Für mich wäre ein Drogentest seitens des AG ein so hoher Eingriff in meine Privatsphäre, dass ich niemals für einen solchen arbeiten würde...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community