Frage von AmazonFirePhone, 59

Drogenbarone haben in der Geschichte immer ihr Geld eingemauert, welchen sinn hatte das genau warum war das besser als kopfkissen befüllen?

Antwort
von berkersheim, 16

Das machen sie heute nicht mehr, weil man heute mit 1.000,- Reichsmark nichts mehr anfangen kann. Das galt noch zu Zeiten, als Bargeld Münzeld mit Metallwert (Gold, Silber) war. Heute müssen sie es in Gold oder Silber oder Edelmetall umtauschen und das dann verstecken. Geldwäsche bedeutet heute, von Buchwerten oder Papierwerten (sind ja nur ausgedrucke Buchwerte) auf Realwerte umzutauschen. Die Steuergeldabzocker z.B. kaufen sich Eigentumswohnungen in Großstädten und treiben dort die Preise hoch. Darum kümmert sich interessanterweise kein Interpol, wohl aber um die Steuerhinterzieher, die vermeiden wollen, dass ihr Geld in den Schuldenländern verprasst wird. Das ist dem gemeinen Steuerzahler nicht möglich. Eine klevere Form des Geldverstecks ist in der Bibel erzählt. Man gibt Geld aus, um sich einflussreiche Leute gefällig zu machen. Man tritt hier z.B. für noch mehr Schulden ein - zu Lasten der Steuerzahler - und lässt sich dann von den Finanzhaien in USA einen schönen, gut bezahlten Institutsposten zuschieben. Das Verfahren kann man im Neuen Testament schon nachlesen und es wird nicht mal getadelt sondern läuft unter dem Gleichniss, "Der kluge Verwalter". Hört, hört.

Antwort
von theconsultant, 2

Evolutionspsychologisch betrachtet ist der Mensch Jäger und Sammler. Das gesammelte/gejagte Geld soll ja erhalten bleiben.Vor allem bei illegal verdientem Geld,ist die Angst vor Verlust natürlich größer.

Antwort
von Chessiechan, 44

In der Mauer ist das Geld besser und sicherer versteckt als in einem Kissen. Kann man nicht so leicht entdecken oder rankommen.

Antwort
von seife23, 31

Öfter wurde es aber vergraben. Das ist mindestens so unauffällig und wenn man es an der richtigen Stelle vergräbt, wird es auch nie von den Falschen gefunden. Dazu kommt, dass die Bergung einfacher ist!

Antwort
von archibaldesel, 10

Wer behauptet denn sowas? Drogenbarone haben ihr Geld, wie nahezu jeder vernünftige Mensch, wieder investiert.

Kommentar von john201050 ,

this.

investiert in legale geschäfte, das eigene unternehmen und was gar nicht mehr sinnvoll aus zu geben ist wird halt verprasst.

Antwort
von Gweny02, 40

Dann kann es nicht so einfach gestohlen werden

Kommentar von AmazonFirePhone ,

und wenn du geld brauchst mauer wieder aufmachen oder was

Kommentar von Gweny02 ,

jap

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community