Frage von thxii, 370

Kann ich einen Drogen-Youtuber anzeigen?

Ist es möglich eine bestimmte Person, (Ich sag wegen den GF-Richtlinien nicht welche) die Youtubevideos zu Drogenkonsum macht, und diesen verharmlost und schönredet anzuzeigen? Kenne viele Leute die durch die Videos dieser Person ermutigt wurden Rauschgift zu konsumieren... Kenne sogar einen der sich deswegen mit Ecstasy umgebracht hat.....................................

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von eragon301, 230

Auf YouTube kannst du Videos jederzeit melden und du könntest auch eine Anzeige bei der Polizei einreichen

Kommentar von xo0ox ,

Bringt aber nichts, der Youtuber den er meint keine Drogen im Video nimmt und auch nicht sagt hei Leute ihr müsst nun alle Extasy nehmen.

Antwort
von tony5689, 149

Jaja du kennst ja sooo vieele leute. An ecstasy kann man nicht sterben, ausser man stellt sich wirklich sehr dumm an und übertreibt es maßlos. Ich gehe mal davon aus du meinst den kollegen von OpenMind, oder? Achja darfst du ja micht sagen, richtlinien und sowas. Der kollege wird nämlich niemals gesagt haben "schmeiss dir mal 12 teile ein, da passiert schon nichts!" Nein. Der sagt "nimm erstmal eine halbe, maximal. Und dann, ganz vielleicht noch ne halbe nachlegen." Und daran stirbt niemand. Selbst wenn man noch so schlechte teile hat. Selbst wenn man solche extrem potenten 300mg teile hat stirbt man daran nicht. Und falls du nicht den kollegen von OpenMind meinst, dann wahrscheinlich markus berger von der DEA (drug education agency) oder die jungs von exzessiv das magazin. Wobei die ja nur was zu cannabis machen...

So oder so - die sind schon darauf bedacht das sich alles im rahmen der legalität bewegt. Wenn gekifft wird, dann in NL oder in DE mit erlaubnis. Verharmlost wird auch nicht. Das du nicht informiert bist, und von jeden der nicht direkt sagt "drogen sind generell tödlich, einmal nehmen sofort abhängig und innerhalb kürzester zeit tot!" Sagst er würde das alles verharmlosen ist deine eigene, dumme, ungebildete meinung. Schöngeredet wird auch nichts. Ganz im gegenteil: die genannten channels (und eigentlich fast jeder andere channel zu dem thema) klären eher auf über bewussten konsum, über gefahren und risiken.

PS: wenn der den du kennst sich mit ecstasy umgebracht hat - dann war der einfach dumm und leichtsinnig. Tut mir leid das ich das so sage, aber so ist es nunmal. Hätte er sich vorher informiert dann würde er noch leben. Das einzige szenario in dem man auch schon von einer tablette/teil stirbt, ist wenn du herzprobleme hast. Und wenn man herzprobleme hat sollte man sowas einfach garnicht erst konsumieren. Das hätte dein drogentoter sicher gewusst - WENN ER SICH INFORMIERT HÄTTE! Ansonsten hat er sich tierisch überdosiert, wobei man sich mit MDMA nur schwer überdosieren kann. Ich habe schon leute erlebt die dosierungen von 3500mg, also ~3.5g überlebt haben. Bei streckmitteln sieht das anders aus - MDA, MDE, PMMA etc. sind schon gefährlicher und in geringerer dosis tödlich. Aber damit komme ich wieder zu dem was ich am anfang geschrieben habe: eine halbe zum antesten, und dann gegebenenfalls noch eine halbe nachlegen. Das reicht. Damit kann nichts passieren, egal was drin ist in den tabletten.

PPS: ich geb dir mal eine kleine lebensweisheit mit auf den weg: "es ist nicht alles schwarz weiss. Das leben ist voller grautöne!" Denk mal drüber nach. Vielleicht merkst du ja sogar worauf ich anspiele...

Kommentar von atze3011 ,

Ich würde sogar soweit gehen zu sagen das Leben ist nicht nur voller Grautöne, sondern voller bunter Farben, die muss man aber erstmal wahrnehmen.

Kommentar von tony5689 ,

Naja, so kann man es auch sehen. Bei mir sind es immoment aber nur grautöne, vielleicht kommen die farben aber auch bald wieder zurück...

Kommentar von Schrauber1970 ,

Zu Drogen sag ich jetzt nichts, ich war auch mal jung, aber den Toten
jetzt als "dumm" zu bezeichnen, find ich etwas hart. Du kennst doch die Umstände gar nicht.

Nur mal so als Hinweis: Ein Herzfehler kann auch undiagnostiziert sein und sich nicht bemerkbar machen. Ein Schulkamerad meines Sohnes war immer fit und gesund... Bei seinem ersten Marathon ist er - trotz viel Training, bei dem nie was passiert war - umgekippt und wäre fast gestorben. Angeborener Herzfehler, der halt erst dann ausgebrochen ist, als er sich eben noch ein bisschen weiter getrieben hat als im Training.

Kommentar von tony5689 ,

Wenn ein herzfehler nicht diagnostiziert ist, dann hat dieser sich auch noch nicht bemerkbar gemacht. Bei einer normalen dosis (~80mg) MDMA stirbt man auch mit herzfehler nicht

Kommentar von tony5689 ,

Und!: dieser fragesteller, thxii, ist ein ungebildeter spinner, der einfach gegen drogen ist und allen möglichen müll erzählt.

Kommentar von AbiesKoreana ,

Kaum jemand sagt, dass illegale Drogen sofort tötlich wirken und sofort Abhängig machen (obwohl letzteres tatsächlich auf manche Drogen zutrifft), aber wenn man eine Legalisierung propagiert, wird die jeweilige Droge auf jeden Fall verharmlost!

Kommentar von tony5689 ,

Kann es sein das du der zweitaccount von thxii bist? Denn was du da sagst ist vollkommener quatsch - und selbst wenn es stimmen würde wäre eine legalisation immernoch sinnvoll. Aber gut, du gehörst ja offensichtlich zu disen engstirnigen, beratungsresistenten idioten die so fest in ihrem eigentlichen ars**loch stecken das sie nicht merken was für einen müll sie eigentlich reden. Aber gut, wenn du meinst das muss so sein...

Antwort
von atze3011, 160

Für welches vergehen willst du ihn denn anzeigen?

Übrigens bezweifle ich dass es wirklich Verharmlosung ist, eher Aufklärung. Du scheinst nur die Fakten nicht zu vertragen (ich bin immer noch bereit für ein privates Gespräch darüber..).

Das du jemanden kennst der daran gestorben ist bezweifle ich, gehört wohl zu einem deiner Lügen oder Hirngespinste (such dir eins aus) die du hier postest.

Kommentar von Facekiller7 ,

Gibt es zu deiner Antwort irgendeine Vorgeschichte oder bist du immer so freundlich?

Kommentar von atze3011 ,

Ich bin einfach nur extrem genervt dass der werte Fragensteller über lange Zeit so gut wie jeden Tag schlichtweg falsche Dinge und Behauptungen über verschiedene Drogen postet. Ich habe schon auf allemögliche Arten versucht ihm nahezulegen dass sein "Wissen" über Drogen vielleicht einfach falsch sein könnte, aber sobald man Fakten postet klinkt der Liebe sich aus und hört nichtmehr zu.

Im Regelfall versuche ich auch im Internet Form zu wahren, aber auch ich habe irgendwann kein Verständnis mehr für sowas.

Kommentar von AOMkayyy ,

Ich schließe mich dir an.

Kommentar von xo0ox ,

Kann ich dir (leider) nur Beipflichten, habe auch langsam die Geduld verloren mit Thxii

Kommentar von AbiesKoreana ,

Übrigens bezweifle ich dass es wirklich Verharmlosung ist, eher Aufklärung.

Doch, der besagte Youtuber verharmlost Drogen extrem. Das sagen sogar viele euer Legalize-it Kumpels!

Kommentar von atze3011 ,

Das er nicht wirklich optimale Videos macht finde ich oft auch, besonders wenn man einen Blick auf seine typischen Zuschauer wirft, regelrechte Verharmlosung kann man ihm aber nicht vorwerfen. Er weißt immer auch Risiken und Nebenwirkungen hin. Das Problem (und gleichzeitig ein Vorteil) ist das er die Videos nun mal jedem zur Verfügung stellt. So kannn halt auch bei 11 Jährigen die sich sonst nie mit dem Thema befasst hätten Neugierde geweckt werden.

Antwort
von thxiinkompetent, 50

Bitte mach es einfach und halte uns hier auf dem Laufenden wie viel Geld du dadurch sinnlos für Gerichts- und Anwaltskosten rausgeworfen hast.

Was denkst du dir eigentlich? Ich weiß wen du meinst und ich weiß genauso gut, dass du alles als Verherrlichung darstellst was nicht deiner Meinung entspricht. Wenn jemand also Fakten präsentiert die du nicht kennst oder magst macht er sich noch lange nicht strafbar oder motiviert andere zum Konsum. 

Aber nein lieber mal hetzen und dazu noch ein paar erlogene Sachen mit reinwerfen wie das mit der Ecstasy Überdosis weil du keine Argumente hast, du bist mir echt ein ganz engagierter Hassredner.

Oh warte ich pass mich mal deinem Niveau an, da fehlen also noch ein paar Satzzeichen..................................................................................

Kommentar von 2pacalypse2 ,

der name 👌

Antwort
von Facekiller7, 158

Ich weiß genau wen du meinst. Kontaktier doch einfach mal deinen Anwalt,der ist schließlich für sowas da. Aber ich würde es jetzt nicht als Straftat sehen... Man kann ja jedem alles schönreden und das ist keine Straftat,aber dein Anwalt kann dir vielleicht irgendeine Alternative anbieten.

Kommentar von thxii ,

Danke für die sachliche Antwort :) werde ich machen.

Kommentar von xo0ox ,

Bringt nichts da die Meinungsfreiheit über dem BTMG steht.

Antwort
von MeinHobbie, 109

du kannst es versuchen ...allerdings wird das nichts bringen da die person die du anzeigen möchtest immer noch sagen kann,dass es alles inszeniert war bzw. ist

Kommentar von thxii ,

Hmm, das währe doch aber dann das vortäuschen einer Straftat oder?

Antwort
von AOMkayyy, 109

So wie ich das Einschätze hast du keinerlei Fachwissen zu der Thematik und Verbreitest übertriebene Ängste. Glaube auch kaum, dass wenn jemand solche Videos anschaut, er es schafft sich so dermaßen überzudosieren, geschweige denn du eine solche Person kennst.

Kommentar von tony5689 ,

Da schätzt du richtig! Der herr (frau?) thxii hat einfach überhaupt keine ahnung von dem thema, verbreitet aber seine dumme, ungebildete meinung. Ich würde das schon garnichtmehr als meinung, sondern als "anti-drogen propaganda" bezeichnen. Naja, leider ist er/sie auch beratungsresistent. Ich habe schon mehrfach einen halben aufsatz als antwort auf seine/ihre fragen geschrieben, und keine ordentliche antwort bekommen. Ich bin mittlerweile sogar der meinung dass er/sie das alles nur aus spass macht, das einfach satire ist. So doof kann man garnicht sein als dass man so vehement an etwas festhält.

Kommentar von AOMkayyy ,

Unsere Drogenbeauftrage Marlene Mortler ist genaus beratungsresistent, daher denke ich, man kann so doof sein.

Kommentar von AbiesKoreana ,

Lieber eine "anti-drogen-propaganda" als eure Verharmlosung!

Antwort
von Zain1234, 126

Natürlich, melde es bei der Polizei, nur du brauchst Beweise

Antwort
von 07hyhy07, 45

Kümmer dich doch um deine Probleme:) 

Kommentar von thxii ,

Nein

Antwort
von lifeisblah, 72

Niemand hat sich mit E umgebracht! Das ist fast nicht möglich

Antwort
von xo0ox, 46

Nein kannst du nicht, solange dieser Youtuber (denke du meinst OpenM***) keine Drogen in seinen Videos konsumiert und du nicht beweisen kannst das er tatsächlich Drogen konsumiert hat (im Video) und auch noch auf Deutschen Boden konsumiert.

Denn in Deutschland gilt zum Glück die Meinungsfreiheit. https://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit

Die Meinungsfreiheit steht auch über dem BTMG, weshalb es auch vollkommen Legal ist eine Anleitung zum Drogenanbau/Herstellung ins Netzt zu stellen zu beschreiben und sein Wissen weiterzugeben.

Antwort
von GoxTar, 5

Mit Ecstasy umgebracht, lüg nicht du Blender

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community