Frage von julii5922, 111

Drogen (thc) im straßenverkehr?

hallo ich wollt fragen ob sich jemand mit drogen im straßenverkehr und dessen folgen auskennt die sache ist etwas komisch ich konsumiere nun seit 6 jahren thc mal mehr mal weniger seit letztens ist mit meiner freundinn schluss und eine gute freundinn von ihr die ich in den 3 jahren beziehung auch gut kennen gelernt habe ist polizistin alles schön und gut vor 3 wochen bin ich abends nachhause mit dem auto gefahren und wurde in meinen 1000 einwohner ortschaft ZUFÄLLIG von der polizei ein paa meter neben meinen haus aufgehalten ( freundinn meiner ex & männlicher polizist ) ich bin ihnen entgegengekommen sie drehen um und fahren mir ohne halt stop oder ähnliches 50meter bis zu meiner haustüre nach und machen anschließend eine verkehrskontrolle auf meinen eigenen grundstück thc urintest natürlich positive also gleich zum blutabnehmen der artzt sollte mir 2 ampulen blut abnehmen hat es aber nur geschafft eine halbe aus meinen arm zu ziehen an diesen tag hatte ich 2 joints geraucht den letzten 1-2 stunde vor den test

danach wollte ich meinen konsum sofort einstellen habe es leider aber nicht ganz geschafft da ich zurzeit auch viele private probleme habe nun fuhr ich gestern von der arbeit heim (15uhr) hatte auch den ganzen tag kein thc zu mir genommen lediglich am vortag 2 kleine joints letzten um 19-20uhr abends und siehe da die gleichen zwei polizisten machen fast vor meiner haustüre eine allgemeine verkehrskontrolle 5 autos vor mir fahren durch und ich natürlich direkt rausgezogen

thc test hatten sie nichtmal dabei also hätten sie mit mir zur wache fahren wollen, ich habe direkt den urintest verweigert und es wurde mir nochnal blut abgenommen diesmal anderer artzt und 2 ampulen sind rausgekommen

nun meine frage was habe ich zu befürchten da es sich ja um eine ordnungswiederigkeit handelt ?

und ist das überhaupt alles rechtens was die polizei sich erlaubt ich meine mir wurde auch im krankenhaus verweigert aufs klo zu gehen erst nach mehrmaligen betteln durfte ich dan gehen aber nicht alleine der andere bulle hat mir die ganze zeit auf mein bestes stück geschaut

ich mein ein bisschen menschenwürde sollte man doch haben und nur weil ich thc konsument bin bin ich noch lange kein verbrecher

ich finde das ganze grenzt schon an Schikane

Antwort
von 1992peggy, 50

Du kannst es als Schikane auffassen, sicher. Dein gutes Recht. Wer dahinter steckt dürfte Dir klar sein.

Das Autofahren und THC auch untersagt ist weisst Du sicherlich auch.

Was zum verweigerten Urin Test zu sagen ist, dafür fehlen mir die Kenntnisse. Einen WC Gang darf Dir normalerweise niemand verwehren. Der Beamte, der Zugeschaut hat, sollte wohl überwachen, ob Du nichts im Wc verschwinden läßt.

Du kannst eine Dienstaufsichtsbeschwerde einleiten. Begründe dieses mit dem zuerst verwehrtem WC Gang und dem Dabeisein des Beamten.

Wen die Polizei aus dem Strassenverkehr pickt, liegt immer im Ermessensspielraum der Beamten. Du wirst da nicht viel machen können, weil Du keine Beweise hast.

Rechne aber gerade jetzt mit weiteren Kontrollen, von wegen Wiederholungstäter.

Evtl. Suche eine Suchtberatungsstelle auf. Das kann sich nur positiv für Dich auswirken. Das Auto lass mal besser stehen.

Kommentar von Philippus1990 ,

1. Dienstaufsichtsbeschwerden sind bekanntlich formlos, fristlos und fruchtlos. Kann man also gleich in den Mülleimer werfen.

2. Urintests sind eine freiwillige Maßnahme und können nicht erzwungen werden. Wenn man keine Drogen im Blut hat, bietet es sich allerdings an, diesen zuzustimmen. Denn eine Blutentnahme kann erzwungen werden - und die dürfte unangenehmer sein.

Antwort
von brentano83, 7

Ob die ex dahinter steckt ist schlecht zu beweisen... Evtl war die Freundin als Polizisten auch nur gnädig weil ihr zusammen wart und jetzt wo Schluss ist, bist du halt gefundenes fressen..... Wer weiß das schon... 

Wie dem auch sei..... 

Dein Führerschein wird mit aller Wahrscheinlichkeit eingezogen, da man in deinem Blut definitiv noch aktives THC sowie aber auch einen hohen wert an Abbauprodukten finden wird. Die zweite Kontrolle dürfte da auch nicht wirklich besser ausfallen. Am Ende rechne mal damit das dein Lappen jetzt min 6. Monate weg ist, du wirst regelmäßig zum Drogentest müssen und ich vermute mal das ebenfalls eine MPU anstehen wird. Bußgeld und alles düfte sich um die 2000€ aufwärts bewegen... 

Deine rechte in allen ehren... Aber ganz ehrlich , du bist bekifft auto gefahren..... Das geht gar nicht... Ich bin absolut pro Cannabis, aber bekifft fahren ist echt nen no go.... 

Antwort
von Philippus1990, 36

Die Polizei braucht normalerweise einen Grund um jemanden anzuhalten. Das kann der Verdacht auf eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit sein. Kein konkreter Grund wird allerdings bei allgemeinen Verkehrskontrollen, Kontrollen im Grenzgebiet, auf für den Grenzverkehr bedeutenden Straßen (wie Autobahnen), sowie auf Flughäfen und Bahnhöfen benötigt.

Vorliegenden dürfte im ersten Fall der Verdacht auf eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat vorgelegen haben. Die Beamten wussten vermutlich, dass du regelmäßiger Betäubungsmittel-Konsument bist und nicht klar zwischen Konsum und Fahren trennst. Damit dürfte ein begründeter Verdacht vorgelegen haben und die Kontrolle rechtmäßig gewesen sein.

Das gilt auch im zweiten Fall. Wer bei allgemeinen Verkehrskontrollen raus gewunken wird liegt im Ermessen der Polizei. Eine ermessensfehlerhafte Entscheidung ist hier nicht erkennbar. Viel mehr hat sich angeboten genau dich herauszuwinken, weil Du als Betäubungsmittel-Konsument bekannt bist.

Was Du natürlich trotzdem machen kannst ist vor dem Verwaltungsgericht klagen. Hier bietet sich die erste Kontrolle an. Dann müssten die kontrollierenden Beamten begründen, warum sie dich angehalten haben. Entweder die bekannte Beamtin gibt dann an, dass sie von deinem Betäubungsmittel-Konsum weiß. Dann wäre die Kontrolle wohl rechtmäßig gewesen und Du wüsstest den Grund.

Oder sie gibt an dich einfach so kontrolliert zu haben, weil sie die persönliche Beziehung zu dir nicht zugeben oder das Verhältnis zu deiner Ex-Freundin nicht belasten will. Dann wäre die Kontrolle rechtswidrig gewesen und die Beweismittel möglicherweise nicht verwendbar. Glaube allerdings nicht, dass sie so aussagen würde.

Antwort
von KimBlum, 35

Na hoffentlich ist der Führerschein weg!!
Du kannst ja konsumieren was du willst und wann du willst solange du dann nicht hinters steuer sitz!

Wenn ich überlegen du verursachst einen Unfall Kinder oder eventuell Eltern sterben. Dann zerstörst du eine Familie! Weist du wie schlimm das ist? Abgesehen davon, wenn du ein Gewissen hast, kannst du selbst nicht damit leben.

Das der neben dir stand war wahrscheinlich nur damit du den Test nicht manipulierst.

Ich verurteile keinen der iwelche Arten von Drogen nimmst hab selbst schon mal konsomiert aber ich bin über 24 Stunden daruf nicht gefahren.

Wie gesagt man kann sich selbst antun was man will, solange man andere Menschen nicht gefährdet!!!

Kommentar von julii5922 ,

ja das stimmt so 
aber ich finde man muss auch unterscheiden ob man sich stark alkoholisiert hinters steuer sitzt und keinen plan mehr von nix hat oder ob man stunden nach einen joint langsam nach hause fährt 
nea ich werde jetzt damit aufhören 


und ich musste ja nicht einen urintest abgeben also gab es ja nix zum manipulieren außerdem wurde ich davor schon durchsucht



Kommentar von Tronje2 ,

Du redest dir alles schön. "Langsam nach Hause fahren" ist nicht gestattet. Du kannst auch andere Personen langsam überfahren.

Alles was du hier schreibst ist nur ein Versuch deine Handlungsweise zu rechtfertigen. Du hättest dir das vorher überlegen sollen.

Die Kontrolle kann auch auf deinem Grundstück durchgeführt werden, wenn sie im Zusammenhang mit der Fahrt im öffentlichen Straßenverkehr steht. Die Polizei kann vorher auch mal deine Fahrweise auf Auffälligkeiten überprüfen.

Deine Überwachung im WC diente nur deiner Sicherheit! Es könnte  sein, dass du dich verletzen wolltest.

Die Verletzung wäre denen sicher egal, aber dann hätten die Polizisten viel zu schreiben. MfG

Antwort
von eyrehead2016, 35

Pech gehabt. Nimm das erst gar nicht dann hast du auch keine Probleme.

Kommentar von julii5922 ,

sehr hilfreiche antwort ich merk es mir für mein nächstes leben 

Antwort
von kokomi, 53

der führerschein ist weg, zum glück!! wie verantwortungslos bist du

Kommentar von julii5922 ,

du nennst mich verantwortungslos ?
wahrscheinlich noch nie gekifft aber mit 2 promille auto fahren 

Kommentar von kokomi ,

bestätigt mir, dass du eine ordentliche strafe verdient hast, da jegliche einsicht fehlt!

Kommentar von julii5922 ,

soll ich mich jetzt tagelang im bett verkriechen und deswegen heulen ?
klar sehe ich ein das es nicht politisch korrekt war 

Kommentar von IvyHolo ,

wenn du siehst dass es nicht korrekt war dann heul nicht rum von wegen aber selber besoffen fahren... *facepalm*

Kommentar von benadar ,

Der Führerschein ist nicht nur weg, Du machst auch eine MPU. Wie die jetzt konkret an Deine Blutwerte gekommen sind, ist nebensächlich. Du bist wiederholt aufgefallen und solltest Dich nach einem soliden Fahrrad umsehen! Es wird Monate dauern, bis Du wieder fahren kannst. Was ich persönlich bedauere, Gestalten wie Du sollten auf das Fahrrad beschränkt bleiben. Passend zum Grad Deiner Selbsterkenntnis!

Auch auf dem Fahrrad gelten die Regeln. Lass Dich auf dem Fahrrad mit THC im Blut erwischen und Dein Führerschein ist noch weiter weg. Ein echter Vorteil für die Gesellschaft!

Antwort
von goekhanOe38, 40

Wenn es auf dein grundstuck ist haben die polizisten soweit iCh weiss nichts da zu suchen ohne eine begründung. Allgemeine verkehrskontrolle gilt NUR im Verkehr. Nicht auf privatgrundstucken.
Aber informiere dich lieber nochmal mit dem btm gesetz. In Sachen dope gibt es viele lücken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community