Frage von ShishaGut, 74

Drogen Szene - wie kann ich ihr weiterhelfen?

Guten Abend Leute, ich habe einen großes Problem. Und brauche euren Rat. Und hoffe ihr könnt mir in der folgenden Situation.

Ich habe eine gute Freundin, wir kennen uns schon seit der Geburt an so gesehen. Sie ist mitterlweile 20. Und auch ein toller Mensch. Sie hat einen guten verdienten Job (immobilien) hat viele Freunde. Kommt aus einem guten Elternhaus,wobei man sich keine Sorgen machen müsste. Sie ist wie eine Schwester für mich, eigentlich verheimlichten wir nie voreinander etwas.

Wir trafen uns eines tages. Doch sie war nicht die selbe, sie war Still. Hatte glasige Augen, ich wusste das etwas nicht war. Hatte sie Öfter umarmt. Verlor sogar eine Träne, doch sie sagte vorerst nicht. Eine Monat später ( Also heute) bekam ich raus, das sie in einer Drogen-Szene gewesen ist. Jahrelang. Und ich merkte nichts. Nein keine Zigaretten oder Zigarren oder Cannabis. Wäre harmlos gewesen. Sondern Extase und ähnliche Dinge.

Ich war geschockt, aber nicht in dem Sinne '' geh mal weg von mir'' sondern sie tat mir leid. Ich bin aber der einzige der es weiß. Sie hatte an diesem Tag von damals Streit mit einer Freundin gehabt. Diese Freundin von mir, sagte zu ihr '' ich steige aus'' hier und da, sie wollte das einfach nicht mehr. Dafür bekam sie einen drauf.

Ich merke ihr an, das ihr es nicht gut geht. Lust auf einiges verloren. Isst nichts mehr und hat ständig etwas. Wurde einfach in der öffentlichkeit Bewusstlos und musste den Notruf absetzen. (Diagnose, sie isst zu wenig)

Das Problem ist, sie ist sehr dickköpfig ( Italienerin ) und will sich dennoch nicht wirklich helfen lassen. Sie sagt, sie schafft das. Aber ich hab das gedenken, wenn ich nicht da wäre, würde sie wie ein Kartenhaus ineinander fallen. Leider weiß ich nicht, wie ich ihr helfen kann. Ich bin da, nur ich weiß nicht, wie ich ihr da helfen soll. Ich weiß das es schlimm ist, aber ich kann mich dennoch nicht in diese hineinversetzen wie schlimm es wirklich ist. ( wenn ihr versteht was ich meine)

Weil zwingen zu nichts, kann ich sie nicht. Ihre Eltern würden bei einer Unterstützung eher Ausraster bekommen, wie ich diese von ihr kenne.

Könnt ihr mir Rat geben !?

Danke im voraus.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von pilot350, 42

Konsumenten kommen alleine von den Drogen nicht los. Bei jedem kleinsten Problem werden sie rückfällig. Sie braucht dringend einen Entzug. Ich denke zudem dass sie depressiv ist und hier sind noch ganz andere Gefahren die akut werden können. Also Besuch beim Hausarzt und dann zum Psychologen. Solltest Du feststellen dass sie Drogen genommen hat, kannst Du den Notarzt anrufen. Er wird sie dann einweisen.

Expertenantwort
von aida99, Community-Experte für Gesundheit, 11

Auf dieser Seite findest Du bestimmt eine Suchtberatungsstelle in Eurer Nähe:

http://www.bzga.de/?uid=74a541decd345793b0811f79f600925b&id=Seite48

Geh mit Deiner Freundin dort hin und lasst Euch beraten, alleine wird diese Last auf Dauer zu groß für Dich.

Antwort
von Glueckspilzler, 30

Um eine hilfreiche Antwort zu geben, fehlen mir noch zuviele Informationen.

Z.B. in welchem Zusammenhang jetzt der Konsum mit ihrem Leiden steht
und wie im allgemeinen ihr Konsumverhalten war/ist.

Mit so wenig infos kann ich nichts Aussagekräftiges von mir geben.

Kommentar von ShishaGut ,

Sie sagte, sie hat damit aufgehört. Und ich hoffe das stimmt natürlich auch !

Antwort
von egglo2, 20

Ich denke, ohne professionelle Hilfe wird das wahrscheinlich nicht gehen.

Dafür muss sie selbst erst einmal erkennen und sich eingestehen, dass sie ein Problem hat. Das ist immer gleich, fast jeder Alkoholiker erzählt dir, er könne jederzeit damit aufhören, nur wolle er gerade nicht.

Genauso ist das mit deiner Freundin, wenn sie sagt, sie habe es im Griff.

Diese Leute machen sich selbst etwas vor, um sich nicht ihre Schwäche eingestehen zu müssen.

Du kannst ihr von dir aus nicht helfen. Sie muss es wollen und zulassen.


Antwort
von Kabolin, 34

Kenne keine Droge die Extase heißt. Wahrscheinlich meinst du Ecstasy. Die falsche Rechtschreibung lässt darauf schließen, dass du dich kein bisschen über die Droge informiert hast. Fang am besten damit an. Das alle Drogen schlecht sind kann man pauschal nicht sagen. Ecstasy macht nämlich garnicht oder wenn nur geringfügig abhängig.

Zu deiner Freundin. Du kannst sie zu nichts zwingen. Wenn Sie nicht von sich aus damit aufhören will, wirst du es akzeptieren müssen.

Kommentar von egglo2 ,

Das alle Drogen schlecht sind kann man pauschal nicht sagen

Doch...kann man!!!

Kommentar von Etter ,

"Doch...kann man!!!"

Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

Kann man schon, dann muss man aber damit leben, wie man gesehen wird.

Genauso wie "Alle Menschen sind Arsc*löcher". Kann man sagen, ist aber vll. nicht so klug. Von der Richtigkeit mal ganz abgesehen.

Übrigends ab wann wird eine Droge für dich zur Medizin bzw. andersrum?

Kommentar von ShishaGut ,

Dann hab ich mich verschrieben, Entschuldigung der herr ;)

Ich hab mich auch damals nie für Drogen interessiert. Ich weiß unteranderem das Ecstasy auch Pillen sind, geschweige oft für Party's verwendet werden.  Sie hat diese Drogen oft benutzt, weil sie jedes Wochenende gewesen ist und  feiern war.

Und wenn man das so hochzählt nicht besonders fordernd, sie hat ja auch nicht nur dies genommen, sondern in Mischung mit Pepp und sonstigen. WENN das auch nicht falsch geschrieben ist. 

Antwort
von lifeisblah, 14

Ich verstehe gerade nicht was genau das Problem ist? Warum isst sie nichts mehr und ist so deprimiert 

Kommentar von ShishaGut ,

Durch die Drogen, weil du durch den einfluss ( Was sie mir sagte) nichts mehr isst und den Körper damit schädigst um z.B lange Wach zu bleiben.

Kommentar von lifeisblah ,

Das kann sie selber kontrollieren. Es ist ihr eigener Wille wenn sie nichts isst. Ich habe auch Erfahrungen mit E und ich weiß, dass ich nach 36 Std. vielleicht mal wieder was essen sollte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community