Frage von Elias227, 70

Drogen Problem Depri u.s.w?

Mir geht's zurzeit echt schlecht fühle keinen Spass mehr keine Freude ich kann in einem Ervolgserlebniss nichts mehr positives fühlen , weiß nicht mehr weiter ich zerbrech mir über alles den Kopf hab keine lust zu nichtsmehr , ich bin ziemlich früh in die Drogen Szene gekommen und komm da jetzt so leicht nicht mehf raus. Am anfang wollten wir nur verkaufen das hat auch gut geklappt aber wenn mam den zugang zu cocain , MDMA u.s.w hat lauft man daran nicht einfach vorbei... weiß nicht mehr weiter. Ps könnt mal auf meinem Account meine anderen fragen beantworten währe nett wenn sich jemand die zeit nehmen würde . Danke

Antwort
von Ilyane, 13

Das kenne ich auch sehr gut... ich bin momentan auch immer noch so... wurde als schwerst depressiv diagnostiziert... es ist echt verdammt schwer das ohne Hilfe zu schaffen. Deswegen such dir definitiv Hilfe. Einen Psychologen oder ein Aufenthalt in der Psychiatrie. Solltest du das machen musst du da auch wirklich alles erzählen... egal wie peinlich oder privat es auch sein mag. Die können dir wirklich helfen! (Ich empfehle einen Verhaltenstherapeuthen und keinen Tiefenpsychologen ... aber das muss jeder für sich selbst wissen!)

Antwort
von DerErpel, 37

Genau das gleiche musste ich auch durchmachen... anfangs noch soviel spaß mit drogen gehabt und dann nach jahren ging alles bergab... zu viel mdma sorgt dafür das dein gehirn kein serotonin mehr bildet und du dann mit der zeit irgendwann in depressionen verfällst. Habe das bis heute immer noch aber es geht bergauf ;)

Kommentar von Elias227 ,

Danke endlich mal einer der mich versteht

Kommentar von DerErpel ,

ich habe auch nen freundeskreis wo so gut wie alle drogen nehmen ^^ aber sie akzeptieren es das ich das alles hinter mir gelassen habe :) kann dir nur raten lass das alles sein :) drogen sind wunderbar ich weis das aus eigener Erfahrung. Aber sie sind halt zu gefährlich und man setzt zu viel aufs spiel :)

Antwort
von ObscuraNebula, 44

ich denke ein psychosomatischer/psychiatrischer aufendhalt in einer klinik wäre erstmal gut für dich

Antwort
von KleineSau, 40

Einfach aufhören. Dir gehts nur schlecht weil dein Körper diese Stoffe braucht da du dich gewöhnt hast daran diese Sachen zu nehmen. Das nennt man übrigens Sucht. Mit bisschen Disziplin und Kraft ist es leicht da raus zu kommen :)

Kommentar von Elias227 ,

Sagt sich so leicht

Kommentar von KleineSau ,

Ist es auch. Du musst es nur wollen!

Kommentar von Elias227 ,

Will ich ja sonst würde ich dass nicht hier rein schreiben , und ich hab das versucht von den Drogen komm ich weg aber ich hab die Befürchtung dass mein mein Körper kein Dopamin mehr produziert , desshalb warscheinlich keine Glücksgefühle und so mehr ...

Kommentar von Elias227 ,

aber ich bin ratlos und weiß nicht mehr weiter

Kommentar von KleineSau ,

Wie lange bist du denn schon "clean" also seit wann hast du aufgehört? Oder hast du noch nicht aufgehört?

Kommentar von Elias227 ,

Bin seid 2 Wochen von den Harten sachen weg wie MDMA, cocaine u.s.w

Kommentar von KleineSau ,

Dann musst du doch langsam auf gutem Weg sein...

Kommentar von Elias227 ,

körperlich ja aber psychisch Nein ich kann kein Glück mehr fühlen

Kommentar von KleineSau ,

Hm dann such dir professionelle Hilfe...

Antwort
von aXXLJ, 20

Drogen-Depri?

Drogenberatung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten