Frage von ChloeBloom, 115

Drogen in Kauf nehmen, nur um erfolgreich zu sein?

Vor knapp 3 Jahren entdeckte ich das sogenannte Hirndopping in Form von ritalin, auch bekannt als adderall.
Ritalin ist stimulierend, es macht wach und man kann pausenlos lernen. Der Gedanke, dass jemand ersthaft ritalin einnehmen würde, ohne wirklich an ADHS zu leiden war für mich damals absurd.

Bin bin ich so weit - 13. klasse, zielstrebig und auf Dauerschlafmangel.

Nun würde ich alles tun um dieses Mittel einnehmen zu dürfen um mich leistungsfähiger zu machen. Konsequenzen im Moment egal.

Wie kann es sein, dass jemand der nie im Leben Drogen genommen hat, nun ja wie soll ich es sagen: offen wäre so weit zu sinken und sich darauf einzulassen?
Bin ich ein Schwächling?

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 15

offen wäre so weit zu sinken und sich darauf einzulassen? 

Prinzipiell würde sich jeder Mensch darauf einlassen, es ist nur eine Frage der Vor- und Nachteile, bzw. des Drucks - wie es bei allen Entscheidungen im Leben der Fall ist.

Doping ist genauso (oder genauso wenig) verwerflich wie Spickzettel zu benutzen und trotzdem tun es die meisten.

Spätestens wenn man als Soldat im Krieg ist und wach & konzentriert bleiben muss, würden die meisten Menschen ja zu Doping sagen - schließlich geht es um Leben und Tod.

In der Schule und im Abitur hingegen überwiegen die Vorteile von Doping noch nicht sonderlich stark, hingegen die Nachteile wie negative körperliche & psychische Konsequenzen, Kosten, Schlafmangel, etc. sind schon ein relativ hoher Preis - zumal die meisten Menschen auch ohne Doping die Leistung erbringen können. Abitur ist kein Wunderwerk. Daher würden hier die meisten Menschen Doping ablehnen. Die meisten, aber eben nicht alle.

Antwort
von tony5689, 12

Kann ich dir nachfühlen, gab schonmal zeiten wo ich für ne nase speed getötet hätte. Und ein schwächling bist du nicht, einige substanzen können schon starke suchtgefühle auslösen, ob psychisch oder physisch sei mal dahingestellt. Und es ist auch kein zeichen von schwäche wenn du jetzt einen entzug machst, und das nicht durchhälst. Jeder mensch geht anders mit sucht um, jeder mensch kommt anders damit klar.

Kommentar von ChloeBloom ,

Ich glaube, du hast die Frage etwas falsch aufgefasst. Ich habe die Drogen noch nie angerührt aber je größer der Druck desto größer das Verlangen danach

Kommentar von tony5689 ,

Ach so rum. Naja, das ist auch kein zeichen von schwäche, sondern du suchst einfach nur nach etwas um dir bestimmte dinge zu erleichtern, was ganz normal ist. Aber ich rate dir dringend davon ab ritalin zu nehmen, das ist totaler dreck.

Antwort
von Starship5, 36

Ziemlich viele High Class Worker koksen sich das Hirn weg, um erfolgreich zu bleiben. Willkommen in unserer Leistungsgesellschaft.

Rate dir davon ab, im Endeffekt ist der Fall tiefer als der Aufstieg hoch.

Antwort
von Bienchen270, 8

Nein niemals. Gesundheit ist viel wichtiger

Antwort
von pingu72, 29

Wer hoch hinaus will fällt umso tiefer! Das könnte verdammt weh tun... würde mir gründlich überlegen ob es das Wert ist....

Antwort
von Turbomann, 9

@ ChloeBloom

Wenn du wirklich der Meinung bist, dass dich dieses Mittel auf Dauer stimmuliert, ich glaube dann machst du dir was vor.

Das mag anfangs so sein, aber auf Dauer wirst du irgendwann einen Einbruch bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dir dann Langzeitschäden auf Dauer egal sind.

Lese dir das bitte durch.

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/medikamente/risiko/veraenderung-im-stoff...

Ob du ein Schwächling bist, kann ich nicht beurteilen, aber mit aller Gewalt erfolgreich zu sein, ohne Rücksicht auf seine Gesundheit, hat fatale Folgen.

Dann kann dein Erfolg von heute auf morgen weg sein und du hättest einen sehr hohen Preis bezahlt um erfolgreicher zu werden.

Schon Schlafmangel auf Dauer kann schlimme Folgen haben.

Wäre es dieser Preis wert? Das musst du selber wissen.

Antwort
von user8787, 55

Du bist KEIN Schwächling, du lotest gerade deine Grenzen aus. Das ist völlig normal und ok.

Ich hoffe das du keinen Arzt findest der dir das Zeug verschreibt und ich hoffe du bist clever genug die Finger angeblich leistungssteigernden Substanzen zu lassen. 

Hervorgehoben werden nur immer angeblich "positiven" Effekte, nehme dir mal die Zeit und beschäftige dich mit den Konsequenzen. 

Antwort
von TobiasRoc, 6

Also ich kann dir aus meiner Erfahrung etwas erzählen.

Ich hab 2011 meine Ausbildung als Industrie-isolierer angefangen und war wie viele Typische Hauptschüler schlecht und hatte eine komplette null-bock Einstellung.

Bei mir war es zwar nicht ritalin aber es war Speed.

Hab nen Arbeitskollegen kennen gelernt der das bei Arbeit auch öfter macht.

Dann hab ich gedacht gut mach ich das auch.
Daraus hat sich dann meine 2 jährige sucht ergeben.
Aber ich habe die prüfung als Klassenbester abgeschlossen und wurde 1 jahr nach meiner ausbildung zum Qualitätsprüfer befördert.

Dann hab ich es sein lassen, war zunächst schwer aber heute steh ich da mit nem grandiosen Job und ohne drogen. :D

Also wenn du sicher bist das du auch gut davon wegkommst wenn du dort bist wo du sein willst kannst du das auch Machen :).

Antwort
von NickAndersson, 28

Naja es gibt wahrscheinlich solche Gedanken dass es ja ach so einfach wäre damit die Prüfung zu bestehen aber das lässt du mal schön sein.

Ich denke es ist recht normal dass man kurz vorm abi voll stress hat aber versuch dagegen anzukämpfen und sei froh dass du bis jetzt nichts mit Drogen zu tun hattest und mach das es so bleibt.

Viel glück bei den Prüfungen :-)

Antwort
von Geisterstunde, 17

Die Konsequenzen sollten Dir nie egal sein. Dauernder Schlafmangel ist auf Dauer mindestens genauso schädlich.

Antwort
von Joschi2591, 14

Schwächling nicht unbedingt. Eher vorübergehender Intelligenzmangel oder vorübergehende Bewußtseinseintrübung.

Scheinst den Weg des vermeintlich geringsten Widerstands zu gehen. Einfach was schlucken und erst später an die Konsequenzen denken.

Antwort
von john201050, 9

das ist in unserer gesellschaft vollkommen normal, aktzeptiert und weit verbreitet.

(also der zweck, welchen du verfolgst)

liegt an unserer gesellschaftsform. leistung ist alles. leistest du nichts bist du nichts wert. deshalb greift fast jeder zu drogen um mehr zu leisten.

morgends koffeein um fit zu werden, abernds alkohol um einschlafen zu können und gegen die depressionen holt sich jeder 10. regelmäßig antidepressiva beim arzt.

du siehst: alle man voll auf drogen nur um gut funktionieren zu können.

Antwort
von Laleu, 30

Nein, der Stressfaktor scheint nur gerade etwas hoch zu sein. Beiß dich durch, auch solche Phasen gehen vorbei. Alles Gute! 

Antwort
von Grautvornix, 13

Schwächling eher nicht, aber Opfer des Leistungsdruckes, wie alle die es machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten