Frage von mattblum, 400

Drogen im Internet bestellt nun Erpressungsschreiben bekommen was machen?

Hab einen dummen Fehler gemacht und hab im Internet Drogen bestellt, wie es aussieht hat der Verkäufer meine Adresse gespeichert. Das Erpressungsschreiben ist heute in mein Briefkasten gewesen und er droht mir sollte ich nicht 300€ in Bitcoins zahlen sendet er die Informationen an die Polizei (Sendungsverfolgungnummer, Menge der bestellte Drogen usw.) Was kann ich nun machen bin ziemlich am verzweifeln, kann die Polizei überhaupt jetzt was machen falls er die Information an die Polizei sendet?. Weil hab ja keine Drogen mehr Zuhause. Ich Bitte um Hilfe :(

Antwort
von Fressbloeder, 218

Naja im Grunde genommen wäre er ja Doof wenn er die Polizei einschalten würde weil er ja auch Drogen verkauft also ich denke mal das er nicht zu Polizei geht wenn er aber hingehen sollte kannst du ja der Polizei sagen das er Drogen verkauft dann schadest du ihn mehr als er dir!!!

Antwort
von seife23, 163

Frag einen Anwalt und beruhig dich. Wer Drogen auch nur anbietet macht sich strafbar. Du hast nichts gekauft, deshalb hast du dich grundsätzlich nicht strafbar gemacht. Versuch ihn doch darauf Aufmerksam zu machen, dass er von dir ne schöne Anzeige bekommt und ihn die Erpressung deutlich länger in den Knast schickt, als er eh schon muss.

Sollte es zur Anklage durch die Staatsanwaltschaft kommen, denke ich nicht, dass je nach Menge große Konsequenzen folgen. Erstmal müssen sie es dir ja sicher nachweisen können und ob dafür Bestellmenge und Sendungsverfolgungsnummer reichen, wage ich zu bezweifeln. Dann kannst du immer noch andere geschädigte suchen und den Typen mit ein denen anzeigen, damit er dort landet, wo er hingehört!

Antwort
von Herb3472, 149

Einfach nicht reagieren. Der kann Dich nicht anzeigen, sonst säße er selbst in der Sch..ße.

Antwort
von john201050, 130

wurden denn drogen geliefert?

dann würde ich einfach alle beweise vernichten und nicht bezahlen.

als ob der zur polizei geht. immerhin ist er der verkäufer und das wird bei weitem härter bestraft als besitz und konsum. (den man dir auch erstmal nachweisen muss. er behauptet, du streitest ab, steht aussage gegen aussage und im zweifel für den angeklagten.)

Antwort
von JollySwgm, 96

Ich würde an deiner Stelle alles ausdrucken was du hast, und morgen damit selbst zur Polizei gehen.

Wenn er dir Drogen angeboten hat, hat er sich mindestens genau so strafbar gemacht wie du.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Weitaus mehr, Erpressung ist noch viel schlimmer als eine solche Menge von dem Dreck.

Antwort
von DJFlashD, 132

Wie genau hast du mit ihm kommuniziert? Hoffentlich übers darknet, dann kann er der Polizei viel sagen, falls sie zu dir kommen streitest du alles ab, beweisen kann er es ja nicht dass du wirklich was bestellt hast, kann ja auch fake sein... Also: schön brav abstreiten ausser du hast ihm ne schöne zurückverfolgbare mail geschrieben, dann könnt man beweisen dass du das warst... Wird er trotzdem nicht machen da du ihn dann immernoch wegen Erpressung anzeigen kannst

Antwort
von GoodbyeKitty1, 103

Anzeige gegen Unbekannt (ist er unbekannt?) bei der Polizei ODER einfach ignorieren - weisst, wenn er Dich einmal "melken" konnte, wird er das immer wieder tun. Also ist es mit einer Zahlung auch nicht getan.
Im Zweifelsfall, wenn Du ein unbeschriebenes Blatt bist, kommst Du mit einer Geldstrafe oder ein paar Sozialstunden weg, falls überhaupt ein Verfahren gegen Dich eröffnet werden sollte.
Laß Dich nicht erpressen - und bestell halt auch keine Drogen im Internet ;)

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Am besten gleich nirgendwo.

Antwort
von aleah, 88

einfach ignorieren. dich keinesfalls verrückt machen und mal abwarten (ob) was passiert.

Antwort
von melonmanjan, 69

1 zahle nicht, der Typ will dann immer mehr Geld
2 er wäre ganz schön dumm dich zu verletzen, aber vielleicht ist es eine polizeiliche Fälle

Antwort
von Dernettedampfer, 109

Die Polizei rufen, sagen du hast einen riesen Fehler gemacht und sag er bedroht dich. Ist schon genug. Hau rein

Kommentar von john201050 ,

die werden den verkäufer nicht bekommen.

aber er hat sich nebenbei selbst belastet.

Antwort
von gambler007, 168

Haha na das war ja nicht so clever. Auf den Erpressungsversuch solltest auf keine Fall eingehen. Einfach alle Spuren beseitigen so viel Informationen über den Verkäufer einholen wie du kannst und abwarten. Falls wirklich mal die Polizei vor deiner Tür steht (was ich bezweifel) siehst du eh ob die dir wirklich was können oder nicht, einfach abstreiten und im absoluten Ernstfall wenn nichts anders mehr geht es zugeben und ihnen alle Informationen geben die du hast, aber das sollte dann dein Anwalt klären. 

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Der Polizei gegenüber muss gar keine Aussage gemacht werden. Ebenso muss polizeilichen Vorladungen nicht Folge geleistet werden. Sie vermerken dann in der Akte nur, dass der Vorgeladene nicht erschienen ist.

Diese ist erst vor dem Richter nötig. Aber niemand muss sich selber belasten. Allerdings würde das Gericht dann sehr wahrscheinlich entsprechende Schlüsse daraus ziehen.

Kommentar von gambler007 ,

Ja wie gesagt, falls wirklich Anzeige erstattet werden sollte, wird er eh einen Anwalt haben der mit ihm etwaige Schritte unternimmt.

Antwort
von viomio82, 164

1. Was für Drogen??
2. Du musst nichts bezahlen, der geht nicht zur Polizei. Reagier nicht drauf, Erpressung ist ebenfalls strafbar also könntest ihn genauso anzeigen

Kommentar von mattblum ,

1. Kokain

2. Der Verkäufer ist anonym unterwegs und verkauft schon seit mehreren Monat Drogen im Internet ich denke der wird die Informationen wirklich der Polizei übermitteln :(

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Dann lass ihn das machen. Hast einen Fehler gemacht und musst jetzt halt dafür geradestehen. Willkommen im Erwachsenenleben :)

Kommentar von MarieAdler ,

Glaubst du nicht das du vielleicht besser das ein oder andere für dich behalten solltest

Kommentar von viomio82 ,

Es muss erstmal nachgewiesen werden dass es wirklich Kokain war usw. so einfach ist das nicht. Auf der Sendungsvefolgung steht garantiert nicht was im Paket war.... aber schlimm das man heute echt schon jeden Müll im Internet bestellen kann, bisschen dubios.

Kommentar von viomio82 ,

Hoffe lernst daraus!!!

Antwort
von GoodbyeKitty1, 110

Übrigens: weder eine Sendungsnummer noch ein "Bestellzettel" sind verwertbare Beweismittel :) Könnte ja jeder kommen und sich weiß Gott was ausdenken...

Antwort
von gri1su, 135

Ich unterstelle jetzt mal, dass deine Geschichte wahr ist, obwohl es mir schwer fällt.

Auf den Erpressungsversuch nicht eingehen.

Das könnte doch ganz schnell ein Bumerang werden. Du könntest Anzeige wegen Drogenhandels und Erpressung stellen, dann wäre das für den ein Eigentor.

Antwort
von alpaslan2, 265

Sehr wichtig ist jetzt einen klarer Kopf zu bewahren. Die Drogengeschichte halte ich nicht für so sehr relevant. Es sei denn, dass dort bereits eine Vorgeschichte ist, die wir nicht kennen.

Relevanter als die Drogengeschichte ist natrülich die Erpressung. Dher räum die Drogengeschichte ein und geh zur Polizei. Bezahlen wird nicht bringen, weil die Summen zunehmen und du nie und nimmer mir 300Euro aus der Sache rauskommen wirst.

Sollte es im Bereich Drogen einige andere Dinge gegeben haben würde ich mich anwaltlich beraten lassen.

Antwort
von Sonnenstern811, 92

Entweder ignorieren oder selber anzeigen. Auf gar keinen Fall erpressen lassen, das geht dann immer so weiter.

Eigentlich glaube ich nicht, dass der Erpresser es an die Polizei gibt. Damit würde er sich ja selber als Krimineller outen, der dich erpresst hat.

Vielleicht solltets du dir sogar Rat beim RA holen.

Ich weiß ja nicht, was du da für einen Müll bestellt hast und wie strafbar das nun im Einzelfall ist.

Ich hoffe, dein Bekenntmis, einen Fehler gemacht zu haben, bezieht sich nicht allein auf die Form der Bestellung, sondern ebenfalls auf den bestellten Dreck selber.

Antwort
von EinfachJan, 71

Egal was du hier an Antworten bekommst:

1. Beweise behalten, Infos und die Onion URL

2. NICHT auf den Erpresserbrief eingehen, einfach warten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten