Frage von oOlilalauneOo,

Dritter Weltkrieg? Ist das Möglich? Ursachen?

Kennt ihr das Zitat von Albert Einstein?

“I don't know what weapons will be used in world war three, but in world war four people will use sticks and stones.”

Zwei große Kriege gab es schon, dicht nacheinander!


Denkt ihr es wird zu einem dritten Weltkrieg kommen? In so einem Ausmaß wie dem 2.? Was könnten den Gründe sein? Ist es theoretisch überhaupt möglich - EU, USA, Bündnisse? Würden Länder je ein EU Land angreifen? Wieso?

Wie findet ihr Einsteins Zitat? Ich finde es liegt viel Wahres darin ... doch wird es dazu kommen?

Hilfreichste Antwort von CedricRahlff,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ja, ich denke schon, weil ....

Ein dritter Weltkrieg wird in nächster Zeit wohl ausbrechen. Meiner Meinung nach, aufgrund der pressenden Dränge einiger Länder auf Atomwaffen und co.

Des Weiteren gibt es momentan mehr Krisenherde als man großartig zu zählen vermag. Wer hat noch den Überblick über alles was in Lybien, Afghanistan, Nordkorea und co abgeht?

Außerdem drückt die USA die Nah-Ost Länder immer weiter ein, als würde sie mittlerweile sogar versuchen sich dort neues Land und neuen Boden zu erschleichen.

Vielleicht aus Vorsorge für das Öl?

Einsteins Zitat macht in dem Sinne auf jeden Fall Sinn, da im nächsten Weltkrieg das Hauptaugenmerk wohl auch auf Atomwaffen liegen wird, spätestens nach dem eines der Terroristen geprägten Länder "dort drüben" die Vernunft verliert und schmeißt was es hat. Aufgrund der Strahlung und Ähnlichem würden wohl nur kleinere Teile der Weltbevölkerung überleben (wenn überhaupt) und somit würde alles wieder mit Knüppeln und Steinen ausgetragen werden, was Ansatzweise bestimmt Weltkrieg genannt werden kann. Da die Bevölkerung eh nur noch aus mehreren Millionen bestünden würde.

Ich "hoffe" ihr seht das genau so. Also müsste es heißen "Nein, 201x geht sowieso die Welt unter!"

Euer Hobby-Theoretiker - Cedric

Kommentar von oOlilalauneOo,

Ich danke euch allen für die Diskussion und die verschiedenen Meinungen ich finde das immer sehr spannend wenn soviele Gedanken aufeinander prallen =)

Antwort von YuLy42,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich denke schon, weil ....

..es mehr Krisenherde gibt, als die meisten vermuten. Der nächste Krieg wird nach meiner Einschätzung ums Wasser gehen.

Kommentar von satansmistress,

...harte Prognose aber realistisch.

Antwort von osmond,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich denke schon, weil ....

Hi, ein großer Weltkrieg wird es wohl nicht geben; wohl aber sind einige viele Jahrzehnte lange weltweite Stellvertreterkriege denkbar - fast genauso schlimm (Umweltzerstörung, Ressourcenvernichtung). Ursache können sein: Rohstoff- und Wassermangel bzw. der Versuch, diese zu beherrschen (siehe Afrika, begrenzt auch: Südamerika) - sowie möglicher Staatenzerfall (UdSSR -> Rußland + Rest, Jugoslawien, England, USA???, China???, Niederhaltung anderer auftrebender Staaten (China, Indien, Iran) durch USA und Partner (Rußland?), Glaubenskriege (Islam/ Al Khaida) usw. Man bedenke, wieviel Milliarden Dollar allein der Bau und die Unterhaltung der etwa 25 Flugzeugträger die USA kosten (13 Milliarden Dollar pro Träger ohne Mannschaftskosten) und was die machtpolitisch einspielen müssen, um sich zu tragen, sich zu rentieren. Gruß Osmond

http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugtr%C3%A4ger

Antwort von Vivi2010,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, eventuell .... aber nicht in nächster Zeit

Eine Vorstufe des 3 Weltkrieges hat in den 90ern mit dem Golfkrieg angefangen und später am 11.09.2001.

Antwort von achsoistdas,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich denke schon, weil ....

der ist schon längst im gange, nur halt so gemacht das wir ihn nicht mit bekommen... und wir in deutschland schlagen uns ganz gut mit dem Krieg...

Antwort von almmichel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Mir egal ....

Nach mir die Sintflut:-)))

Antwort von Ratfart,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ja, ich denke schon, weil ....

Dass die großen Weltmächte auch nach dem 2. Weltkrieg nicht vor Krieg als Mittel der Politik zurückschrecken, wissen wir durch Beispiele wie den Koreakrieg, den Vietnamkrieg, die Intervention sowjetischer Truppen in den afghanischen Bürgerkrieg, und in der jüngsten Geschichte durch den Nahostkonflikt, den Kriegen in Afghanistan und im Irak und den Kaukasuskonflikt.

Besonders letzteres Beispiel hat gezeigt, dass selbst heute (knapp 20 Jahre nach Ende des kalten Krieges) die Weltmächte Russland und USA z.T. immer noch auf verschiedenen Seiten stehen. Die Grundvorraussetzungen für einen großen (Welt-)Krieg sind da. Es gibt politische Konflikte u.a. zwischen Russland und EU/NATO, zwischen der abendländischen und der westlichen Welt, zwischen verschiedenen Kulturen allgemein und zwischen Kapitalismus und Sozialismus.

Alle diese Konflikte werden zusätzlich durch das bevorstehende Ende der Ölversorgung und diverse Streitigkeiten um andere Ressourcen angeheizt.

Und dass es heutzutage so große Bündnisse gibt, ist keine Garantie für Frieden, ganz im Gegenteil. Es gibt zwar NATO und EU, die höchstwarscheinlich stark zusammenhalten werden. Aber Russland, China, Nordkorea, die ALBA-Staaten in Lateinamerika und ein großer Teil der arabischen Länder werden sich politisch nicht von ihnen vereinnahmen lassen und sich statt dessen situationsbedingt für die strategisch günstigste Seite entscheiden.

Und was in der heutigen Situation auch problematisch ist, ist, dass Russland oder China wohl kaum ein EU- oder NATO-Land angreifen könnte, ohne alle anderen Mitgliedsstaaten gegen sich aufzubringen. Ein Weltkrieg wäre in so einem Fall vorprogrammiert. Ein lokaler Konflikt ist praktisch nur noch in den "blockfreien Staaten" möglich. Und diese "blockfreien Staaten" wird es schon bald nicht mehr geben, da sie sich selbst nach und nach in verschiedene Bündnisse verstricken oder von den großen Mächten unterworfen und zu Marionettenstaaten umgewandelt werden (siehe Afghanistan und Irak).

Fakt ist jedenfalls, dass die Menschen auch heute noch Kriege führen. Und spätestens wenn es keine "unabhängigen Opfer" mehr gibt, sollte der Mensch gelernt haben, dass Krieg kein Mittel der Politik sein darf, denn sonst ist ein Weltkrieg unvermeidbar!

Antwort von LostInBlack91,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ja, ich denke schon, weil ....

Irgendwann allea aufgebraucht ist. Spätestens dann fängt der kampf ums überleben an, und jedes land wird wenn überhaupt nurnoch für sich sorgen.

Antwort von Silvermen,
Ja, ich denke schon, weil ....

weil gerade Russland und Ukraine krieg haben und Putin den Dritten Weltkrieg anzetteln will er will die weltherschaft und droht damit ukraine

Antwort von Silvanus,
Nein, 2010 geht sowieso die Welt unter!

2012 geht die welt zwar erst unter, aber das kommt fast auf´s gleiche ;)

Kommentar von Silvermen,

den dreck glaubst du wohl selber nicht

Antwort von MikeS1970,
Nein, das ist unmöglich - zu fortgeschritten, Bündnisse

Einen Weltkrieg ? Wer soll den denn bezahlen oder finanzieren ? und wenn keiner hingeht gibts auch keinen Krieg. So einfach ist das :)

Antwort von checkdass,
Nein, das ist unmöglich - zu fortgeschritten, Bündnisse

aber, es wird mehr Bürgerkriege geben und Revolutionen. Menschen reden nicht miteinander und hören einander nicht zu. Menschen haben kaum noch Respekt voreinander. Das fällt mir hier bei GF auf, wenn ich sehe wie einige Menschen hier miteinander umgehen.

Antwort von Ork2010,
Nein, das ist unmöglich - zu fortgeschritten, Bündnisse

Also es wird sicherlich so sein, dass es nie wieder einen Weltkrieg geben wird. Das Denken hat sich verändert und die Waffentechnik auch. Die einzige Möglichkeit des Krieges besteht darin das ein Staatschef der Amok läuft es iregendwo mal so richtig kracken lässt. Wenn schon dann sicherlich im Osten mit ihrem Mittelalterdenken! Es wird auc sicherlich auch ein kleines Land sein!

Wenn so eine große Militärmacht wie die USA aber angegriffen wird, dann lassen die aber wirklich mal die Erde beben. Aber nur wenns ein kleiner Staat wie der Irak ist! Wenn Russland angeklopft hätte, wär es sicherlich nie zu Krieg gekommen. Die Ausmaße solche Kriege sind nicht abzuschätzen!

Antwort von cracylord,
Ja, eventuell .... aber nicht in nächster Zeit

momentan ist die lage eher stabil und in den nächsten 10 jahren wird es garantiert keinen krieg im ausmaße des 2.WK geben weiter darüber hinaus wäre reine spekulation wobei die industrienationen in zukunft massiv auf erneuerbare energien und elektrofahrzeuge setzen werden was eine sinkende abhängigkeit von Öl gas und co bedeutet weiterhin werden aber die grundressourcen wie wasser und lebensraum begrenzt sein was neue wege der gewinnung dieser mit sich bringen wird und damit natürlich auch potenzielle konfliktherde.

mfg cracylord

Antwort von Gockeline,

Wieder eine Frage mit Diskusion die nicht erlaubt ist.Hier wird immer gesagt,man darf nur eine Frage stellen und nicht diskutieren.50% sind aber hier Diskusionen. Oder wie soll man auf die Frage antworten? Keiner ist Hellseher was sich die nächsten Jahre politisch abspielt.Wer sauer wird und eine Bombe losläßt.

Antwort von satansmistress,

ich stimme nciht ab weil ich denke dass es jederzeit zu einem dritten WK kommen kann aber nicht muss. Die Menschen sind krank genug heutzutage und die die oben sitzen sind auf Machtdemonstrationen aus wie kleine Kinder im Kindergarten. Man muss sie nur ein wenig provozieren oder ihnen etwas wegnehmen, schon gibt es ein Riesen Gezeter. Und wenn man das dann auf die Politiker etc. projeziert äußert sich dieser Wutausbruch darin, dass sie ( was Ihnen bei diesem möglichen Krieg sicher in den Sinn kommen würde ) Atomwaffen einsetzen und das Zitat von Albert Einstein bestätigen- denn danach wird nicht viel überbleiben, weder an Menschen noch an irgendwas anderem. Wenn die Menschen jedoch wirklich so dumm und uneinsichtig sein sollten und dann immer noch nciht gemerkt haben sollten, das Krieg nicht bringt und den besagtne 4ten WK anfangen sollten, schäme ich mich, wo auch immer ich dann bin, dass ich ein Mensch gewesen bin.

Antwort von logitech93,
Ja, ich denke schon, weil ....
Antwort von SuperSound,
Nein, das ist unmöglich - zu fortgeschritten, Bündnisse

Nein, da fast alle Länder einen Packt für Frieden geschlossen haben und man nciht mehr so kindisch ist wie damals.

Kommentar von satansmistress,

... der tolle "Führer" hat damals auch ne menge Verträge geschlossen und kaum einen davon eingehalten. Und was das Thema kindisch angeht, hat sich in diesem Land nicht viel getan. Nur weil man das Beispiel "Nationalsozialismus" kennt, heißt es nciht, dass unsere schlaue Bevölkerung nicht auf was anderes reinfällt. Was die anderen Länder angeht.. Nimm mal als Beispiel Amerika, vor allem noch unter dem Regime von Bush- das war ne Katastrophe! Und lässt mich wirklich zweifeln.

Kommentar von cracylord,

"und man nciht mehr so kindisch ist wie damals."

Du denkst ernsthaft die menschen hätten sich geändert? es ist genau das selbe mit dem unterschied das es mehr demokratien gibt bei denen kriegge generell schwieriger sind

Kommentar von satansmistress,

..und diese Demokratien sind oft auch nur Trugbilder.

Antwort von nafta,
Ja, ich denke schon, weil ....

DIe Antwoirtmöglichkeiten sind unklar bezogen.

Ausserdem spielen da so viele faktoren ein dass man wenig voraussagen treffen kann.

Nur dass der krieg wohl im wasser geführt werden dürfte ist klar. und es geht wohl mehr oder minder um arm gegen reich. mehr oder minder,ich sags nochmal, sind auch dann wir wohl die gewinner.

Antwort von Erreip,
Nein, 2010 geht sowieso die Welt unter!

2012 geht die Welt unter... EPIC FAIL

Kommentar von satansmistress,

ach quark. warum denken das immer alle??

Kommentar von Erreip,

weils mainstream is...wollte das ergebnis verfälschen ;) ich glaub nich an 2012...

Kommentar von satansmistress,

: D alles klar

Kommentar von satansmistress,

übrigens das mit dem verfälschen hat super geklappt xD wo sind deine anhänger?^^

Antwort von kiffer5,
Ja, ich denke schon, weil ....

Alle Länder sich rumstressen!

Antwort von Raigenki,
Ja, ich denke schon, weil ....

Öl. ↓ Bitte geben Sie mehr Details ein. ↓

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community