Frage von AirConditioner1, 13

Dritter Bildschirm am iMac Grafikfehler?

Moin

habe 2 weitere Monitore an meinen Mac (21.5" 4K) angeschlossen. Die beiden Monitore sind schon etwas älter. Beide sind mit Thunderbolt zu DVI angeschlossen. Beide sind etwas älter...und einer von denen hat ständig Grafikfehler. Da ziehen sich dann immer so bunte Streifen durch den Monitor. Das passiert immer unregelmäßig. Würde ungern auf den Monitor verzichten. Denn es erleichtert doch enorm das Arbeiten.

Antwort
von MarkusGenervt, 13

Diese Grafikfehler entstehen entweder durch unzureichenden Grafikspeicher oder durch unzureichende Verbindungs-Typen/Kabel.

Mit dieser Hardware – so, wie sie ist – wirst Du diese Fehler nur durch eine Reduktion der Anzeige-Qualität erreichen – entweder Auflösung oder Wiederholrate.

Ich kenne mich mit iMac-Technik jetzt nicht so aus, aber wenn Du die Grafikkarte wechseln kannst, dann würde ich an der Stelle ansetzen und gleich eine mit leistungsstärkeren Anschlüssen und RAM suchen.

P.S.: 4K bei 21,5" ist auch wirklich maßlos übertrieben. HD reicht da völlig aus. Das wäre mal ein Ansatz.

Kommentar von AirConditioner1 ,

Die beiden Monitore die neben dem iMac stehen sind in HD und der unterschied zu dem iMac ist extrem. Würde eig ungern wieder auf so was verzichten. 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na ja, es kommt immer auf die Größe im Verhältnis zur Auflösung an.

Aber das heißt ja nicht unbedingt, dass Du auf die Monitore verzichten musst. Nur eben eine neue GraKa benötigst, die nicht nur Thunderbolt kann, sondern evtl. auch einen neueren HDMI-Standard. Thunderbolt ist wahrscheinlich Dein Nadelöhr.

Kommentar von PANTONE ,

Es ist jedoch nicht möglich eine andere Grafikkarte einzubauen.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Tja, typisch Apple.

Das hatte ich mir schon gedacht. Echt schade.

Kommentar von PANTONE ,

Geb stark davon aus das es die Grafikkarte Schlicht und einfach nicht schafft 3 Bildschirme zu besorgen. Ist ja auch nur eine 'mobile' Karte.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Das ist der Punkt.

Allerdings habe ich kürzlich irgendwo etwas von "externen" Grafikkarten, bzw. Grafik-Adaptern gelesen – aber eher überflogen.

Recherchiere doch mal danach. Vielleicht ist das eine Lösung, mit der es gelingen könnte, mehr Power nachzuschieben.

Wenn das nicht klappt, dann bleibt nur ein PC.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Sorry, das war jetzt nicht so böse gemeint, wie es da so steht  x-)

Ich hätte gerne selbst mal einen Mac gehabt, aber mangels Modularität und Erschwinglichkeit, werden der Mac und ich wohl nie grün …

Linux tut's auch ;)
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Viel Glück, trotzdem!

Kommentar von AirConditioner1 ,

Ich frage mich halt nur wieso der Mac denn zu schwach für 2 weiter HD Bildschirme sind. Immerhin hat der Mac an sich ja 4K was doch auch schon eine gute Grafikkarte braucht...? 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ich weiß jetzt nicht, ob der Mac wirklich 4K schafft, da er doch schon älter ist, als diese neue 4K-TV-Welle.

Es kommt einfach auf den Arbeitsspeicher der GraKa an. Da musst Du mal ausrechnen, wieviel die Monitore schlucken und ab das dann mit der Leistung der GraKa hinhaut.

Leider weiß ich jetzt auch nicht auf die Schnelle, in wie weit die Frequenz mit einberechnet werden muss, bzw. wie die D/A/D-Umwandlung kalkuliert werden muss. Aber Du kannst den RAM mal einfach berechnen:

Horz. Auflösung * Vert. Auflösung * Farbtiefe / 8 = RAM-Bedarf

Natürlich musst du dann die Werte beider Monitore addieren.

Du kannst natürlich jeden Monitor anschließen, solange der Stecker passt, aber das heißt nicht, dass Du auch einen 4K-Monitor auch mit voller Leistung/Qualität laufen lassen kannst.

Hinzu kommt noch – da weiß ich aber bei Mac nicht Bescheid –, dass es den sog. "Shared Memory" gibt, welcher erst über den Bus verteilt werden muss und dadurch extrem langsam wird, weshalb sich die Frequenz-Lieferung auch verringern kann.

Ich hoffe, dass das alles jetzt nicht zu sehr fachspezifisches Kauderwelsch war ;)

Kommentar von AirConditioner1 ,

Also mein jetziger iMac ist der neuste...

Ne, ein paar Dinge habe ich schon verstanden :D

Ich gucke mal was der iMac mir für Daten zeigt mit denen ich das ausrechnen kann. Denn ich möchte irgendwann mich von den beiden Monitoren trennen und einen 4K Bildschirm anschließen. Wenn der Mac das aber gar nicht gebacken kriegt, braucht man sich darüber auch nicht weiter einen Kopf machen

Vielen Dank erstmal! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community