Frage von 2Fluegel2, 53

Dringt durch Geräteinhalieren Wasser in die Lunge, und wenn 'Ja', ist das tödlich?

Ich inhaliere mit einem Gerät, täglich isgesamt 1 Stunde lang. Ich benutze Mineralwasser mit etwas Kochsalz, also selbstgemacht. Ich habe aber Angst, dass es mich innerlich zerstört, ohne dass ich es bemerke. Also anfwortet bitte nur, wenn ihr euch sicher seid.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fiddi, 29

Nun, die geringe Menge an verdampfter Flüssigkeit/Wasser was Du inhalierst, wird von der Lunge absorbiert und zum Teil auch wieder ausgeschieden durch den Atem. Daran sterben kannst Du nicht.

Ich inhaliere verschiedene Medikamente mit dem Pariboy täglich 4 mal und bekomme 24 Stunden jeden Tag noch extra Sauerstoff der auch durch Wasser angefeuchtet wird. 

Wir atmen von der normalen Luft ja auch etwas Feuchtigkeit mit ein und das ist auch gut so, weil wenn die Luft extrem trocken ist, dann reizt die Trockenheit an den Schleimhäuten. 

Nun aber mal eine Gegenfrage nur aus Neugier. Wieso inhalierst Du mit Mineralwasser dazu???

Kommentar von 2Fluegel2 ,

Weil es mir auf psychische Weise hilft.

Kommentar von Fiddi ,

Danke für den Stern.   Nun ich war etwas irritiert weil ich habe das noch nie gehört das jemand mit Mineralwasser inhaliert. Nun ja, wenn es Dir gut tut wieso nicht. Ich gehe mal davon aus das es ein stilles Mineralwasser ist? Denn mit Kohlensäure weiss ich nicht ob das so gesund ist.

Antwort
von Barbdoc, 29

Wie kommst du denn darauf? Da müßten ja alle, die an der Nordsee leben und Tag für Tag die gute Salzluft einatmen irgendwelche Schäden davon bekommen. Warum schickt man wohl Patienten mit Atemwegserkrankungen ans Meer? Entspann dich.. B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community