Frage von novi79, 40

Dringende Hilfe im Mietrecht gesucht, kann mir jemand helfen?

Hallo,

meine Frau bewohnte eine WG zum Zeitpunkt als wir uns kennen lernten, der Mietvertrag lief auf beide Personen. Meine Frau und ich zogen vergangenes Jahr im Dezember zusammen und die Kündigung der Wohnung dauerte wegen Nichteinhaltung der 14 Tages Fristen vom Vermieter an bis zum 30.06.2016, Ihr Mitmieter wollte die Wohnung alleine weiter mieten, dies jedoch wurde vom Vermieter abgelehnt. Der Mitbewohner bewohnt die Wohnung allerdings immer noch obwohl die Wohnung gekündigt ist. Jetzt kommt das Problem das wir jetzt haben. Der Vermieter verlangt von meiner Frau die Ausbleibenden Mieten seit Februar dieses Jahres..... ist das rechtens?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo novi79,

Schau mal bitte hier:
Mietrecht Mahnung

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 27

Das ist rechtens.

Deine Frau haftet  mit dem ehemaligen Mitmieter gesamtschuldnerisch für alle Forderungen aus dem Mietverhältnis.

Auch wenn es schon beendet ist.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 8

Das ist rechtens wegen der gesamtschuldnerischen Haftung.

Antwort
von kevin1905, 20

Wenn beide Personen im gleichen Mietvertrag als Partei Mieter genannt wurden, ja! Gesamtschuldnerhaftung.

Antwort
von ErsterSchnee, 22

Deine Frau zahlt bis zur regulären Kündigung. Wann die ist, ist aus deiner Frage nicht ersichtlich.

Welche 14-Tage-Frist vom Vermieter?

Kommentar von anitari ,

Die Wohnung wurde offensichtlich nicht geräumt und an den Vermieter zurück gegeben. Da haftet die Frau des Fragestellers immer noch genau so wie der nicht ausgezogenen Mitmieter.

Kommentar von novi79 ,

Es geht dabei um die Anfragen bezüglich der Abänderung des Mietvertrages, der Mitbewohner wollte die Wohnung alleine weiter Mieten, was jedoch abgelehnt wurde. Die Antwortschreiben dauerten teilweise 8 Wochen, so das sich das endgültige Kündigungsschreiben und deren Beantwortung auf 7 Monate belief

Kommentar von ErsterSchnee ,

Versteh ich trotzdem nicht. Sie haben doch beide zusammen gekündigt. Dann ist doch klar, dass der Vertrag zum genannten Termin endet. Da muss doch der Vermieter keine Frist einhalten.

Und wenn ich einen Vertrag gekündigt habe, dann muss ich auch ausziehen.

Oder hat doch nur deine Frau gekündigt? Dann war das ganz schön blöd von ihr! 

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 3

Nichteinhaltung der 14 Tages Fristen

Wie ist das zu verstehen?

Antwort
von Biberchen, 22

wenn sie noch im Mietvertrag steht dann ist es ok!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten