Frage von NiniNy, 69

Dringende antworten bitte! Blamiert vor freund?

Hallo! Ich(14)bin seit ca 1nem monat mit einem 16 jährigen syrer zusammen. Es ist ist ein flüchtling, d.h. Er kann noch nicht so gut deutsch.ich habe mich heute mit ihm getroffen und meine mutter wollte mich abholen. Wie haben die zeit vergessen und och war 10 min zu spät drann. Mein mutter hat uns dann gesucht und beim knutschen um die ecke getroffen und hat mich dann vor meinem freund total laut angeschissen, warum ich zu spät bin. Darauf hat sie gesagt, dass ich kommen soll und sie ist schon einmal ins auto zurück. Ich hab dann vor meinem freund einmal s c h l a m p e geflucht, worauf er dann meinte dass meine mutter keine s c h l a m p e ist. Ich hba dass auch nur aus wut gesagtweil mir dass so peinlich war. Weil er moslem, also sehr religios ist, glaube ich dass ihn meine ausdrucksweise gegenüber meiner mutter sehr geschockt hat. In seiner Glaubensrichtung ist es eine sünde so mit seinen eltern zu reden. Ich mache mir jetzt ernstaft sorgen dass er jetzt abstand von mir halten wird oder sich seinen teil über mich denkt oder sich gar von mir trennt. Ein paar ratschläge, wie ich die sache wieder geradebiegen kann wäre sehr hilfreich. Meint ihr meine vermutungen treffen zu? Danke. Ach ja, er hat dannach zwar noch etwas verstört aber dennoch normal mit mir weeitergesprochen und mit mir etwas für einen anderen tag ausgemacht. Danke lg nininy

Antwort
von Digarl, 21

Das ist nicht nur in seiner Religion eine Sünde. Man könnte sagen das es in 99% aller Religionen eine schwere Sünde ist so mit seinen Eltern zu reden. Doch viele Menschen in der westlichen Welt führen ihren Glauben nicht mehr wirklich aus, oder erziehen die Kinder nicht streng danach. Das ist bei den Moslems oft anders. Also hat es mehr mit Erziehung als Religion zutun.

Er hat ja auch recht. S- chlampe (warum darf man das nicht ausschreiben??) ist ein Wort, welches für eine sehr unordentliche Frau oder eine Frau mit vielen sexuellen Beziehungen steht. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass beides nicht auf deine Mutter zutrifft. Also hatte er recht, selbst grammatikalisch hast du das Wort falsch verwendet.

Sag ihm einfach das nächste mal, wenn du ihn siehst, dass du dich entschuldigt hast und für sie das Essen gemacht hast und geputzt hast. Dort helfen Mädchen in der Regel ohnehin im Haushalt (was hier damals auch so war, aber immer seltener wird). 

Antwort
von FrankFurt237, 26

Wenn man bedenkt, dass er aus einem Kriegsgebiet kommt, wo ständig Bomben einschlugen und Menschen um ihn herum starben, dann steckt er auch das irgendwie weg. Da brauchst du nichts geradebiegen.

Antwort
von Flintsch, 33

Seine Reaktion hängt nicht nur mit seiner Religion, sondern sehr viel mit seiner Erziehung und seiner Einstellung zusammen. Er hat eben das, was dir ganz offensichtlich völlig fehlt, nämlich den nötigen Respekt vor Eltern. Du solltest dir ein Beispiel an ihm nehmen. Ob er weiterhin etwas mit dir zu tun haben will, wirst du in der nächsten Zeit schon sehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten