Frage von Polaria, 133

Dringend Rat gesucht (mal wieder zum Thema Liebe), wie habe ich das zu verstehen?

Also, das wird jetzt wahrscheinlich etwas länger, ich bin aber froh über jede Hilfe, die ich kriegen kann. Ich habe einen Menschen gefunden, von dem ich wirklich behaupten würde, dass er "der Richtige" ist. Er hat mir etwa ein halbes Jahr Nachhilfe gegeben und wir haben uns auch einmal so getroffen, um etwas zu unternehmen. Größtenteils haben wir aber Zeit miteinander durchs Telefon verbracht, weil wir beide mit der Schule sehr viel zu tun haben. Neulich habe ich ihn dann gefragt, ob er noch einmal etwas mit mir machen würde, worauf er mir nicht direkt eine Antwort geben konnte, also haben wir letztens einmal geredet. Da sagte er dann, dass er irgendwie nicht so ein gutes Gefühl dabei hat, dass ihm das irgendwie ein wenig zu früh wäre (wir sind beide 18 und fast mit der Schule fertig) und er ja noch bei seinen Eltern wohnt, wodurch er ziemlich eingeschränkt wird. Ich bin ein Mensch, der (meist zurecht) die Fehler bei sich selbst sucht, meinte, ich wollte nach zwei Jahren doch mal etwas tun (ich bin unglaublich schüchtern) und habe dann gefragt, woran ich gescheitert bin. Darauf meinte er, nirgends und er wäre sogar fast drauf eingegangen, aber irgendwie dann halt doch nicht. Er meinte auch, die Nachhilfe hätte ihm Spaß gemacht. Ich weiß, dass seine Eltern zum Beispiel gar nicht wissen, dass ich existiere, was aber andersherum nichts anderes ist, weshalb ich das nachvollziehen kann. Am Ende meinte er, dass er nicht weiß, ob das jetzt so richtig war, er generell überhaupt keine Ahnung von so etwas in die Richtung hat und wir uns bestimmt nochmal über den Weg laufen und Hallo sagen oder so. Wie auch in diesem Text jetzt haben wir beide darüber geredet, ohne es direkt zu nennen, weil wir da wohl beide recht verklemmt sind. Während wir geredet haben, habe ich auch beobachtet, dass seine Hände die gesamte Zeit über gezittert haben. Als wir fertig gesprochen haben, hat er mich einmal kurz umarmt, was vorher nie vorgekommen ist, also hatte die Sache wenigstens ein Gutes. Ich frage mich jetzt, ob das tatsächlich alles wahr ist oder er das so formuliert hat, weil es harmloser klingt, betont hatte er halt immer, dass er da von Zuhause aus irgendwie eingeschränkt wird... ...Ich bin Asperger-Autist und weiß nicht wirklich, wie ich damit umgehen soll, das war dann doch ein wenig zu viel und zu unerwartet. Falls das jetzt tatsächlich irgendjemand gelesen haben sollte, bedanke ich mich dafür :*

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lalemana, 80

Hey, erstmal möchte ich dir sagen: mach dich selbst nicht so klein! Du kannst dir Selbstbewusstsein leisten! Du warst total mutig, ihn anzusprechen und du scheinst eine vernünftige, intelligente Person zu sein, die einen längeren Text ohne Rechtschreibfehler über ihre Gefühle verfassen kann! :)

Er scheint aber tatsächlich auch sehr schüchtern und/oder eher ein vorsichtiger Typ zu sein. Oder täuscht der Eindruck? Vielleicht braucht er echt nur Zeit...seht ihr euch denn jetzt gar nicht mehr?

Kommentar von Polaria ,

Also, zusammengerechnet dreimal, Abientlassung, Abiball und eine der Prüfungen, aber naja, das kann man auch nicht wirklich als "wir sehen uns nochmal" bezeichnen... Und nee, der Eindruck täuscht nicht, das ist vermutlich wohl größtenteils das, was ich so mag, ich kann so, übertrieben ausgedrückt, selbstverliebte Leute überhaupt nicht leiden, das ist er halt gar nicht. Und zu dem Selbstbewusstsein... Ähem... Also innerhalb der letzten zwei Jahre ist das echt schon deutlich besser geworden, das war mal viel schlimmer. Jetzt ist es halt immer noch nicht so doll, aber so, dass ich einigermaßen zufrieden damit bin.. Keine Ahnung.. 

Kommentar von lalemana ,

Mir sind halt gleich die Sätze "Ich bin ein Mensch, der (meist zurecht) die Fehler bei sich selbst sucht" und "Falls das jetzt tatsächlich irgendjemand gelesen haben sollte..." aufgefallen. Das hat mir irgendwie einen Stich verpasst, weil ich da ein bisschen mich von früher drin erkannt habe. Deshalb das mit dem klein machen.

Du, vielleicht gibt ihm das Telefon die Sicherheit, die er braucht. Der Arme scheint ja echt total überfordert mit der Situation. Frag ihn doch wie es mit einem Telefondate wäre. Da könnt ihr noch ein bisschen Normalität üben, euch besser kennenlernen und es kann sich mehr entwickeln, bevor ihr euch dann nochmal trefft.

Bei euch beiden scheint eben keiner so richtig das Ganze in die Hand nehmen zu können, obwohl du wie gesagt schon echt mutig warst. Das is dann natürlich schwierig, aber sicher nicht unmöglich, dauert nur länger, aber es scheint auch gut zu passen :) Du kannst nur geduldig sein und ihm Sicherheit geben und ihm zeigen, dass du es wert bist, weil du verdammt nochmal ne gute Partie bist!

Also, danke fürs Lesen, falls du das getan haben solltest ;) und halt uns auf dem Laufenden. Viel Glück, Polaria!!

Kommentar von Polaria ,

Wie es der "Zufall" so will, habe ich tatsächlich danach gefragt, ob wir nochmal telefonieren wollen, einfach so zum Unterhalten oder so, bevor ich deinen Kommentar gelesen habe, er meinte, das können wir machen. (Ich habe das auch leider erst heute gelesen, weil ich da mit der Benachrichtigung wohl irgendwas falsch verstanden habe, aber egal.)

Sowas wie "Falls das jetzt tatsächlich irgendjemand gelesen haben sollte" brauche ich aber irgendwie, weil ich mir sonst vorkomme, wie so ein arrogantes Ding, wo es sich gehört, das zu lesen oder so, warum auch immer.

Geduld... Jaaa.. :D ich glaube das kriege ich hin, habe ich ja die zusammengerechnet inzwischen fast drei letzten Jahre auch geschafft.

Das Ding ist halt, ich sage das jetzt einfach mal, dass er es mit seiner Art geschafft hat Dinge zu tun, die eigentlich unmöglich sind. Ein Beispiel: Ich konnte nie gut Präsentationen halten, habe auch nie "äh" gesagt, weil ich mich sogar dafür zu unwohl gefühlt habe, stattdessen waren da dann immer Lücken. Seitdem wir einmal eine zusammen machen sollten vor zwei Jahren geht das. Das hat vorher niemand geschafft... Er ist irgendwie einer von nur ganz wenigen Menschen, bei denen ich definitiv weiß, dass sie mich akzeptieren, wie ich bin. Warum schreibe ich das eigentlich alles? Keine Ahnung.. Egal

Ich danke dir auf jeden Fall sehr für deine Antwort, wenn was passiert, sage ich Bescheid (falls das wirklich so interessant sein sollte)! :)

Kommentar von lalemana ,

Dankeschön!🙌

Und ja, ich fände es total interessant zu hören wie das weitergeht.

Wenn der Junge so toll ist und so viel Tolles aus dir rausholt, drück ich die Daumen noch fester!! ☺

Kommentar von Polaria ,

Dankeschön :) :) :)

Kommentar von lalemana ,

Hey, musste immer wieder an dich denken. Schon etwas passiert? :)

Kommentar von Polaria ,

Ich habe keine Ahnung, ob du das jemals lesen wirst, aber da ich quasi versprochen hatte, zu schreiben, was so passiert, dachte ich mir, tu ich das einfach mal :D

Wir haben jetzt beide eine Ausbildung in der gleichen Stadt angefangen, fahren manchmal gemeinsam Zug und sonst schreiben wir relativ häufig (für meine sonstigen Schreibverhältnisse) miteinander, was ich echt nie gedacht hätte, dass ich es jemals so weit bringen würde..

Also ich schätze, unser Verhältnis zueinander kann man fast unter Freundschaft zählen (glaub ich :)) und auch wenn alle möglichen Leute immer rumjammern mit der Friendzone usw, finde ich das besser als nichts, da ich nach dem Abi so furchtbar große Angst davor hatte, ihn nie mehr wiederzusehen... :S

...Aber ich habe ihn nach wie vor noch genauso lieb

Kommentar von lalemana ,

Hey Polaria,
ich war länger nicht hier und jetzt lese ich das..! Es freut mich total, dass es so gekommen ist. Und du hast recht: besser Freundschaft als Funkstille. Der wird doch wohl irgendwann noch merken, wie toll du bist? ;)

Antwort
von LouStopyra, 49

Also ich persönlich glaube, dass dieser Junge nicht weiß was er will. Natürlich kann ich jetzt falsch liegen, aber so wie ich das verstanden hab, hat er auch wenig Erfahrung und ist deswegen unsicher. Das Problem ist jetzt, dass ihr beide auf eine Weise unsicher seid und deshalb auch nicht wisst was zu tun ist. An deiner Stelle würde ich versuchen mir da keinen großen Kopf drumzumachen, wenn ihr für einander bestimmt seid und da auch vom Schicksal her mehr sein soll, dann ergibt sich das, aber erzwingen bringt in der Situation gar nichts.

Hoffnung ich konnte dir irgendwie gut zureden. Liebe Grüße Lou

Antwort
von nil101, 31

Er scheint unsicher zu sein, er wollte mit dir rausgehen aber ich denke letztendlich mag er dich ein wenig aber nicht genug um mit dir rauszugehen bzw. was anzufangen... wenn man jmden wirklich mag, dann tut man alles um mit dieser person in Kontakt zu bleiben also keine Ausreden von wegen eingeschränkt, er hat nicht genug selbstsicherheit u Mut um mit dir rauszugehen u es auszuprobieren... vergiss ihn lieber dann kommt er vllt von alleine, Was du liebst, das lasse los,... !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community