Frage von Luiisa121, 66

Dringend Frage zum Thema Mietrecht und Kündigung?

Hallo ich versuche mich jetzt kurz zu fassen. mein Freund und ich müssen aus beruflichen Gründen dringend ausziehen. Unser Mietverhältnis besteht jedoch noch bis zum 08.2017. Unser Vermieter hat uns jedoch 2014 eine fristlose Kündigung geschrieben wir konnten mündlich vereinbaren doch noch weiter dort zu wohnen (Kündigung wurde aber nicht schriftlich zurückgenommen). Jetzt die Frage können wir nun zum schnelleren Auszug diese alte Kündigung für unsere Zwecke nehmen?

Antwort
von peterobm, 50

Nein, das wurde durch das konkludente Handeln aufgehoben. 

ist das ein Kündigungsverzicht auf max. 4 jahre? genauen Wortlaut abtippen

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 55

Unser Mietverhältnis besteht jedoch noch bis zum 08.2017.

Was genau bedeutet das? Befristung, Kündigungsverzicht?

Bitte den exakten Wortlaut wie er im Vertrag steht.

Unser Vermieter hat uns jedoch 2014 eine fristlose Kündigung geschrieben wir konnten mündlich vereinbaren doch noch weiter dort zu wohnen

Mit welchem Grund?

Kommentar von newcomer ,

@anitari habe mal gehört dass berufsbedingter Arbeitsplatz zu einem anderen Ort eine vorzeitige Kündigung begründen. Du weißt aber sicher mehr darüber

Kommentar von anitari ,

Ja, die Möglichkeit gibt es. Ist aber so einfach nun auch nicht.

Antwort
von ChristianLE, 49

Unser Mietverhältnis besteht jedoch noch bis zum 08.2017.

Mit welcher vertraglichen Begründung? Handelt es sich um einen beidseitigen Kündigungsverzicht oder einen (ebenfalls begründeten) Zeitmietvertrag?

Unser Vermieter hat uns jedoch 2014 eine fristlose Kündigung geschrieben wir konnten mündlich vereinbaren doch noch weiter dort zu wohnen (Kündigung wurde aber nicht schriftlich zurückgenommen).

Hier könnte der § 545 BGB zum tragen kommen, d.h. das Mietverhältnis wird stillschweigend verlängert, wenn der Vermieter der Weiterführung des Mietverhältnisses nie widersprochen hat.

Antwort
von Colombo1999, 19

Da wir alle nicht einzuschätzen vermögen, ob die fristlose Kündigung rechtswirksam war, ist es schwer, eine schlüssige Antwort zu geben.

Aber versuchen kann man folgenden Weg:

Die fristlose Kündigung war rechtswirksam. Ihr habt Euch mit dem Vermieter geeinigt, dass Ihr wohnen bleiben könnt.

Nun kann man argumentieren, dass ein neuer Vertrag mündlich und durch konkludentes Handeln zustande gekommen ist. Da dieser keine Sondervereinbarungen enthielt wie Dauer des Mietverhältnisses, Kündigungsverzicht o. ä., gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten. Ein geschickter Anwalt könnte das für Euch durchsetzen.

Kommentar von imager761 ,

Man könnte vielmehr argumentieren, die fristlose Kündigung wurde einvernehmliuch beseitigt und Mietvertrag in den altem Stand versetzt :-O.

Dies scheint vielversprechender, denn wer als VM einen schriftlichen Mietvertrag schloss, dürfte sich kaum auf einen ihn deutlich benachteiligenden mündlichen einlassen, der keinerlei Renovierung, Betriebskosten, Kleinreparaturklausel und vor allen Mindestmietzeit mehr vorsieht.

Kommentar von Colombo1999 ,

Ich bin kein Jurist; Recht ist Dein ausgewiesenes Expertenthema. Aber nach meinem Verständnis - und so kenne ich es von einem Juristen - ist eine rechtswirksame Kündigung eine eindeutige Willenserklärung und eine Beendigung des Vertrages. Man kennt diese Vorgehensweisen "Kündigung zurückgezogen" aus der "landläufigen" Praxis. Aber wie soll das gehen, wenn sie rechtswirksam geworden ist? Beide Seiten machen dann weiter und glauben, sie hätten die gleiche Vertragsgrundlage. Nur der eine glaubt an seinen alten Vertrag und der andere an einen neu entstandenen auf Grund einer rechtswirksamen Kündigung.

Ein Fortbestehen des alten Vertrages wäre meines Wissens nur möglich, wenn die Kündigung sich als unbegründet und nicht rechtswirksam erwiesen hätte. - Ich höre gern ein weiteres Feedback, wenn Du Jurist bist.

Antwort
von TrudiMeier, 24

mein Freund und ich müssen aus beruflichen Gründen dringend ausziehen.

Bitte genauer.

Unser Mietverhältnis besteht jedoch noch bis zum 08.2017.

Bitte den exakten Wortlaut dieser Vereinbarung.

Jetzt die Frage können wir nun zum schnelleren Auszug diese alte Kündigung für unsere Zwecke nehmen?

Nein. Das alles ist doch kein Wunschkonzert, wo man etwas so auslegen kann, dass es einem gerade in den Kram passt.

Antwort
von oppenriederhaus, 39

 können wir nun zum schnelleren Auszug diese alte Kündigung für unsere Zwecke nehmen?

NEIN - Ihr habt eine mündliche Verlängerung des Mietvertrages auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

Wie wäre es mit einem Gespräch mit dem Vermieter ?

Antwort
von Grautvornix, 40

Nein, denn durch die mündliche Vereinbarung und der Zeit die seitdem vergangen ist, in der ihr ja Miete gezahlt habt und er euch hat wohnenlassen, ist der alte Vertrag gültig.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 18

ES fehlt noch immer die Offenlegung der Klausel im MV zur Kündigung per 08/17. Ohne diese ist keine kluge Antwort zu erwarten.

Die FK ist Schnee von gestern. Kannst du glatt vergessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten