Frage von Lisalenchen, 17

DRINGEND ENTSCHEIDUNGSHILFE, FSJ ODER PRAKTIKA?

Dieses Jahr habe ich mein Abitur absolviert. Eigentlich möchte ich Medizin studieren und wollte deswegen ein FSJ im Krankenhaus machen - würde also mind. 6 Monate gehen. Im Moment bin ich aber am Schwanken ob ich nicht vielleicht doch eher mehrere Praktika und auch im Ausland Freiwilligendienste absolvieren sollte, da ich andere Studiengänge noch gar nicht wirklich kenne. Würde gerne nach Namibia für 2 Monate, Schweden... irgendwie sowas. Bei dem FSJ würde ich ca. 365 Euro verdienen, die meisten Praktika sind unentgeltlich. Da ich, wenn ich mich für die Praktika entscheide, vorher gerne 3 Monate Geld verdiene würde habe ich mich mal informiert. Eine Freundin hat zb. einen Platz in einer Einrichtung für krebskranke Kinder und bekommt dort 1500 Euro. Sowas fände ich echt gut! Nur ist das mit den krebskranken Kindern auch sehr belastend... Habt ihr irgendwelche anderen Vorschläge/Erfahrungen/Empfehlungen, wo ich so etwas in der Richtung für 3 Monate machen kann/ Geld verdienen kann? Auch gerne bei Pflegeeinrichtungen, wie z.B. Seniorenheime... Und wie würdet ihr euch entscheiden: FSJ oder Praktika? Habt ihr Erfahrungen gemacht? Das FSJ wäre auf einer Neurologiestation.

Ich bedanke mich schonmal für jegliche Antworten! Ich kann mich einfach nicht entscheiden, muss dies aber bis Mittwoch entschieden haben! Liebe Grüße Lisa

Antwort
von Romanqaywsx, 11

Ich gebe dir den Tipp wenn du Geld verdienen willst geh jobben, weil 50 cent die Stunde für so eine harte Arbeit und dann noch vom Arbeitgeber gezwungen wirst auf Seminare zu gehen wo dir Sozialpädagogen zeigen wie man bastelt dann fühlst du dich verarscht . ich sage das nicht nur so ich habe auch ein FSJ in der Onkologie gemacht.  Du kannst zwar einfach sagen das du  nach einem halben Jahr oder 3  Monaten aufhöhst aber dann muss man immer gucken ob man seine Station den du als fast vollkommene Hilfskraft dienst so was bieten muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community