Frage von julia2210988, 51

Dringend! Bitte Hilfe! Was soll ich tun , hat jemand Erfahrungen?

Hallo ,
Es ist mir unangenehm diese Frage zu stellen und hoffe es kommen keine blöden Antworten sondern erst gemeinte. Ich habe seit Juli starke Beschwerden , es fing an mit chronischer Übelkeit , nicht unbedingt aus dem Magen sondern beim Hals , als würde ich mich jeden Moment übergeben , ich bin 27 Stunden lang mit dem Bus Anfang der Sommerferien nach Spanien gefahren , nach ca 10 Stunden wurde mir schlagartig schlecht , ich dachte ich wäre einfach Reisekrank , in Spanien hielt diese übelkeit an und ging Auch nach der Reise nicht weg , mir wurde immer wieder sehr schwindelig und es breiteten sich taubheitsgefühle in den Füßen und Beinen aus , also gingen wir zum Arzt , der schob alles auf den ganzen Stress der letzten Monate , das ist aber eine andere Sache , ich habe viele Medikamente gegen die Übelkeit genommen wie , iboregast , mcp , pantropazol etc. nichts davon hat geholfen , also wollte ich eine ambulante magenspiegelung machen , dieser Arzt überwies mich mit dem Verdacht auf ms und einer verschleppten Magen Schleimhaut Entzündung ins Krankenhaus , da sollte eine magenspiegelung durchgeführt werden , dort lag ich längere Zeit und durch eine stuhlprobe stellte sich heraus das ich eine darmetzündung hatte , lange Zeit wurde nichts getan und auch der Verdachte auf multiple sklerose wurde nicht überprüft . Ich ging zum osteopathen da ich dachte das sich durch die lange Busfahrt vielleicht mein Atlas (der oberste Halswirbel) verschoben hat , der hat in mehreren Behandlungen nichts Gestellen können und es hat sich nichts geändert , ein Termin zum Röntgen steht zwar aber ist noch lange hin. Wir gingen zum Psychologen ( vielleicht ja doch Stress ) Sie diagnostizierte eine schwere Depression in Verbindung mit einer angststörung , habe Medikamente bekommen die bis jetzt noch nicht angeschlagen haben und auch Schlaftabletten da ich unter starken Schlafstörungen leide (haben leider nichts gebracht) ich habe mich immer weiter zurückgezogen und gehe kaum noch aus dem Haus , vor kurzem war die Magen-Darm Spiegelung , sie Haben den Verdacht das sich in meiner Speiseröhre ein Pilz gebildet hat doch die Ergebnisse die das bestätigen sind leider noch nicht da ! Man bekommt ja Tipps von allen Seiten also ließ ich mir zum 3 mal Blut abnehmen da ich auch an starkem Haarausfall leide , ich habe schon eine kahle Stelle am Hinterkopf die mit Starke Sorgen bereitet , auch ein allergietest steht an und es soll pberprüft werden ob ich auf die Zahnspange die ich seit Mai habe schlecht reagiere , ich habe große Angst und das Gefühl das keiner wirklich was tut , habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt ihr ähnliche Fälle die mir weiterhelfen können ? Bitte helft mir und nehmt mich ernst , keine blöden Kommentare , schwanger bin ich sicher auch nicht , hatte in letzter Zeit mehrere Kreislaufzusammenbüche die auf mein Ess und trinkverhalten geschoben wurden , ich leide auch unter Kopfschmerzen , lg

Antwort
von Win32netsky, 51

Hallo

Natürlich keine Gewähr.

Es ist ein Versuch, Zahnspange raus, keine Medikamente mehr nehmen.

2-3 Tage abwarten, den Körper auch entspannen.

Nimm 2- 3 mal täglich diese Stellung ein für 10 min.

http://www.f1online.de/de/bild-details/5428729.html

Lege die Beine gegen die Wand, kein Hohlkreuz machen, versuch alle Deine Muskeln zu entspannen, dann vorsichtig aufstehen.

Gruß

Meld Dich mal zurück

Kommentar von julia2210988 ,

Danke ! Ich nehme auch die Pille , kann es vielleicht auch daher kommen ? Ich nehme nur noch die anti - depressiva und die erst seit 2 Wochen und eben die Pille seit knapp 2 Jahren

Kommentar von Win32netsky ,

Hallo

Ich weiß es nicht, Pille ist nicht so schlimm denke ich.

Es ist Deine Entscheidung, Dein Körper.

Fühle in Deinen Körper, nutze Die Zeit die Du in dieser Stellung liegst. Wenn es Dir behagt mach auch 15 min, schließe die Augen, fühle Dein Herz, wie es lauter wird.

Gruß

Kommentar von Thaliasp ,

Was heisst es wurde auf dein Trinkverhalten und Essverhalten geschoben? Mich hat das irritiert. Darum frage ich, trinkst du genug? 1,5-2lt pro Tag sollten es schon sein. Wenn du nicht auf diese Menge kommst kann es verschiedene Beschwerden geben, u.a. Ûbelkeit, sowieso wenn der Körper längere Zeit zu wenig Flüssigkeit bekommt und in diesem Sommer war es ja extrem heiss, da musste man noch mehr trinken.

Kommentar von julia2210988 ,

Ich trinke sehr wenig und habe keinen Hunger mehr , ich trinke wenn ich Durst habe und da komme ich vielleicht auf 2 Gläser am Tag , das habe ich aber geändert

Kommentar von Win32netsky ,

Hallo

Versuch auf Apfelsaft oder Orangensaft oder KIBA zu wechseln, die bringen Vitamine mit.

Gruß

Kommentar von NaMi25514 ,

würde die Pille mal absetzen, aber auch mal über einen Zeitraum von 2 Monaten.Als ich anfing diese zu nehmen war mir auch andauernd schlecht, eigentlich so wie du es beschrieben hast, bei mir waren es nur die anfänglichen Nebenwirkungen bis sich der Körper drauf eingespielt hatte, vielleicht ist es bei dir genau andersrum...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community