Frage von NinjaSkilzZ,

Dringend !!! Hilfe bei Trojanerproblem gesucht

Seit heute kommt nach dem Hochfahren des PC sofort der "Bundespolizei-Trojaner" beziehungsweise in meinem Fall irgendeiner unter dem Titel Bundesamt für Urheberrechtsschutz oder so. Habe leider mein anti-viren-programm nicht aktiv. Muss ich wohl ofort ktivieren, wenn ich mal wieder reinkann. Kann nicht mehr online arbeiten, da das Ding innerhalb von Sekunden aktiv ist. Schreibe jetzt gerade von einem laptop. Kann mir irgendjemand sagen, wie ich das Ding loswerde ? Wäre supernett. Danke schon mal im Voraus für jede praktische Hilfe !!! W (gerade ziemlich gefrustet)

Antwort von issowasvonegal,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du kannst ihn nur unterdrücken mit den methoden der anderen...richtig los wirst du diesen mist nur mit einner vollständigen löschung der festplatte und ihrer partitionen.

nur ein frisch aufgesetztes windows mit allen aktuellen updates, immer uptodate bei den hilfstools wie java, flash, browser usw. und einem guten antiviren- / antispywareprogramm, kannst deinen rechner auf dauer vor solchen schädlingen schützen.

dermaßen befallene rechner sollten vom internet getrennt werden und dann kann, mit einer linux live cd, eine datenrettung auf ein externes medium erfolgen.

Antwort von moeop,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

http://www.bundespolizei-virus.de/

Ich habs selber noch nicht ausprobiert aber klingt hilfreich? ._.

Kommentar von infinitygamer,

http://www.redirect301.de/bundespolizei-trojaner-entfernen.html

das müsste auch gehn nur ein vor sclag

Antwort von RuffnixHD,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

schau mal hier vorbei: http://www.chip.de/news/Bundespolizei-Virus-entfernen-PC-entsperren_50761972.htm...

Hoffe das hilft dir weiter :D

LG

Antwort von CGKarlRELOADED,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Antwort von IRON67,

Weder ein Benutzerkontenwechsel noch Systemwiederherstellung oder Abgesicherter Modus samt Herumpfriemeln in der Registry sind gute Ideen. Diese Malware konnte sich installieren, weil die Browser-Plugins wie Java, Flash oder Adobe Reader veraltet bzw. unsicher sind. Dadurch gelingt eine Drive-by-Infektion.

Das System ist komplett neu aufzusetzen, da mit Parallel- und Folge-Infektionen über dieselbe Sicherheitslücke zu rechnen ist.

Nachträgliche Datenrettung vor einem Neuaufsetzen sollte nur über eine Linux-Live-CD erfolgen. Am infizierten System sind keine Datenträger mehr anzustöpseln.

Anleitungen wie die von Sempervideo, botfrei und anderen Möchtegern-Helfern sind nicht zielführend, da sie weder die Ursachen beheben (nämlich veraltete Software, deren Sicherheitslücken bei der Infektion ausgenutzt wurden), noch die Malware zuverlässig entfernen helfen.

Es werden nur Symptome behandelt und der User glaubt, nach Entsperrung des Rechners sei alles in Butter. botfrei & Co. unterschlagen aber, dass derartige Malware andere Malware, u.a. Rootkits, nachlädt. Diese Rootkits überleben sogar normales Formatieren, so dass nur das Neuschreiben des Master Boot Records und damit das Auflösen der bestehenden Partitionen zuverlässig hilft.

Die einzige Möglichkeit zum Säubern eines befallenen Systems besteht darin, es vollkommen neu aufzubauen. So viel ist gewiss. Wenn Ihr System vollständig kompromittiert wurde, gibt es nur noch einen Weg: Systemfestplatte formatieren und System neu aufsetzen (d. h. Windows und sämtliche Anwendungen neu installieren). Quelle: Microsoft-TechNet

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community