Dringend - Flirt-Better Mahnung, was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In allererster Linie heißt es mal:
"durchatmen und nicht in Panik versetzen lassen" !!!

Sonst könnten auch andere auf die dumme Idee kommen und dir einfach mal Rechnungen oder Mahnungen schicken ;-)

Diese Flirt-, Abo- und Abzocker- Fallen sind ja keine neue Erfindung von gestern. Die Verbraucherzentrale Hamburg sagt dir schon mal einige recht wertvolle Verhaltensweisen auf der folgenden URL: http://www.vzhh.de/telekommunikation/31172/in-der-flirtfalle.aspx

Hier kannst du einige Konstellationen nachlesen, die deine Situation vielleicht treffen. Du siehst aber zumindest, auf welche Aspekte es schon mal ankommt und da ich selber diesen Anbieter jetzt nicht kenne und auch wenig Grund habe es mir anzuschauen, wäre da die allererste Frage, ob du dich da überhaupt angemeldet hast und dann auch noch immer die Frage, ob dir der kostenpflichtige Teil überhaupt klar gewesen war.

Wenn du es einfach nur verschusselt hast, dich rechtzeitig von einer Testphase wieder abzumelden, bzw. deren automatische, kostenpflichtige Frist versäumt hast, muss das noch lange nicht heißen, dass du auch wirklich nun zur Zahlung herhalten musst. Die "einseitige Willenserklärung" wäre dabei ein erstes Stichwort, genauso wie auch beispielsweise die Auflagen, wie man heute ein Online-Geschäft mit einem klar zu verstehenden "Jetzt kaufen" auch kenntlich machen muss.

Da geht ein riesen Feld denkbarer Ansätze auf, die jetzt hier den Rahmen sprengen. Aber es ist auf jeden Fall IMMER sehr hilfreich die Firmen solcher Forderungen mal auszugooglen und im Zweifels es auch auf einen Gerichtsweg ankommen zu lassen. 

Ob und wie sehr du nun in der Pflicht bist, hier überhaupt zu reagieren, kann ich dir ohne weitere Hintergrundinformationen nicht beantworten. Da gibt es durchaus Fälle, bei denen solltest du wenigstens zeitnah mitteilen, dass du diese Forderung nicht akzeptierst, die Leistung gar nicht in Anspruch nimmst und allein aus dem heraus bereits die einseitigkeit der Vertragsgrundlage gegeben sei - wie es aber auch Fälle gibt, wo ich eben genau das nicht tun würde, um nicht auch noch meine Adresse als "leicht zu beeindrucken" für die nächsten Firmierungsversuche preis zu geben.

Augenscheinlich kommst wohl nicht umhin, jetzt erst mal einige Fleißarbeiten zu machen und entweder mehr Fakten bekannt zu geben, oder eben fleißig einzulesen, was andere mit deinen Fakten bereits an Erfahrungen gemacht haben.

Die Drohung "rechtlicher Schritte" ist übrigens gerne auch in deinem Interesse zu sehen. Denn wenn du für etwas zahlen sollst, dass du weder benutzt, noch in Anspruch nimmst, kann dir nichts lieber sein, als dass ein Richter mal erklärt, dass es eben nicht so simpel ist sich Rechnungsansprüche zusammen zu klöppeln. Hier ist mein Lieblingssatz:

"gelassen sehe ich der gerichtlichen Lösung entgegen und verweise bereits heute darauf, dass ich alle weiteren Kosten auf den Verursacher umlegen werde."

Alles Gute und ein gesundes, neues Jahr ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Ich habe sowas auch schon erlebt .
Erstmal gehört die IP-Adressezu den persönlichen Daten, die nicht ohne weiteres Aufgezeichnet werden dürften. Des weiteren, muss in den AGB' s irgendwo (wenn auch versteckt) stehen das dunach den 24 std. Was bezahlen musst. Und als letztes kenne ich keine Firma, die sich auf einen Gerichtsprozess einlässt den sie verliert.
Ich würde mir keine Sorgen Machen.
Frohes neues Jahr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dir ganz sicher bist das keine Anmeldung von Dir dort vorliegt heb die Mail auf und ignorier sie. Ich würde auf keinen Fall bezahlen. Die sollen schriftlich das Mahnverfahren einleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaGasolina
01.01.2016, 18:46

Da liegt das Problem, ich bin mir nicht sicher. Aber der Benutzername unter dem ich mich angeblich angemeldet haben soll, so würde ich mich nicht anmelden, jedoch beinhalter der meinen Namen..

0
Kommentar von Timodius
01.01.2016, 18:49

Gibt es jemand mit gleichem Namen oder wurde vielleicht Dein Mailkonto gehakt?

0
Kommentar von Timodius
01.01.2016, 19:23

OK kann ich verstehen.

0

La Gasolina was ist nun aus der Sache geworden? Hab noch eine Mahnungsmail erhalten, wo die drohen mir einen Schufa eintrag zu machen, die Kosten für die Adressermittlung in Rechnung zu stellen...um ehrlich zu sein habe ich schon Angst. meine frist sei jetzt verlängert worden auf den 11.01.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaGasolina
07.01.2016, 22:23

Ignorieren. Ich hab denen ne Mail geschrieben wo ich denen ganz deutlich aufgelistet hab, dass das Betrug ist nach Paragraph so und so und hier und da und dass ich Anzeige erstatten werd wenn sie diesen Account nicht löschen und weiter Mahnungen schicken. Keine Reaktion auf meine Mail, nur eine weitere "vorletzte Mahnung". Werd wenn keine Antwort auf meine Mail kommt bis spätestens Samstag Abend nen Anwalt einschalten und mal mit dem abklären in wie fern ich da ne Chance hab denen das Handwerk zu legen. Bin auch am überlegen ne Sammelklage einzureichen wenns sein müsste, bräuchte dazu nur genügend Leute die sich nicht unterbuttern lassen und sich bereit stellen würden zu helfen wenn das ne Chance hätte. Wie gesagt, einfach ignorieren. Die können Dir nichts und es würde sich nicht lohnen da sie die Gerichtskosten (Adresse könnten sie maximal mit nem richterlichen Beschluss suchen lassen, allein da kommen Kosten auf jemanden zu, zudem sie unsere Daten nicht einmal speichern dürften. Dann etliche Gerichtstermine etc. und dabei aussichtslos, bzw. das werden die nicht tun weil sie sich sonst selbst ausliefern müssten). Einfach Ruhig bleiben und am Besten gar keine Mail mehr von denen öffnen. Weil wie du an meiner Aufstellung erkennen kannst... VORLETZTE!!! Mahnung :P nach gefühlten hundert LETZTEN Mahnungen - wie dem auch sei, nicht beunruhigen lassen.

0

Hallo,

ich kann dir nur so viel sagen, dass es meiner Meinung nach sehr ungewöhnlich und unseriös ist Mahnungen per E-Mail zu verschicken. Denn in den meisten Fällen werden diese schriftlich per Post verschickt. Haben die denn in der E-Mail was sie dir geschickt haben, deine Anschrift mit aufgeführt?

Viele Grüße,
Napster

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaGasolina
01.01.2016, 18:34

Danke für Deine Antwort. Nein, aber sollte die Zahlung nicht eingehen werden sie angeblich anhand meiner IP Adresse nach mir suchen. 

0
Kommentar von Napster88
02.01.2016, 01:43

Bitte,... Leiste auf keinen Fall irgendwelche Zahlungen oder dergleichen. Hebe die dir zugeschickten E-Mails auf und klicke auf keine Link's geschweige den angehängte Dateien die sich dort eventuell befinden. Was mich noch interessiert ist, ob in den E-Mails dein Name genannt wurde oder nicht.

0

Ich habe mir die Seite gerade mal angeschaut. Nirgendwo geht hervor, dass eine Registrierung nach 24 Stunden in ein Abo übergeht. Das ist eine richtige Abo-Falle. Mache Dir Screenshuts von der Registrierungs-Seite, aus der keine Kostenpflicht hervorgeht, damit Du etwas in der Hand hast.

Das ist schon vor einiger Zeit geregelt worden, dass Kosten klar aus der Anmeldeseite hervorgehen müssen. Das ist eine der typischen Abofallen.
In diesem Fall würde ich dazu raten, einfach nicht zu bezahlen. Die werden sich hüten, das einzuklagen. Ich würde antworten, dass ich einer Klage gelassen entgegensehe, da nirgenwo Kosten auf der Anmeldeseite, wie gesetzlich vorgeschrieben, vermerkt sind.

Nichtmal in deren Nutzungsbedingen sind Kosten aufgeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo liebe Leute,

ich habe diese mail auch zum Jahresanfang erhalten!

Ich habe mich nur vor vielen monaten drin registriert, 15 min umgeschaut und die dann nie wieder genutzt seitdem. 

Ich habe nur eine Mahnung bisher erhalten aber KEINE Rechnung! Habe mein komplettes Postfach durchforstet aber nichts gefunden.

Hab auch schon etwas Panik...soll ich das ganze einfach ignorieren? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Napster88
03.01.2016, 11:58

Nicht reagieren :)

1
Kommentar von LaGasolina
03.01.2016, 13:04

Hey,

also als erstes mal nicht reagieren und wahnsinnig machen lassen.

Ich hab denen ne Mail geschickt die ich Dir wenn Du willst gern per pn zulassen kommen kann, danach wird definitiv nichts mehr folgen außer vlt rumgemotze, aber Fakt ist, dass sie selbst wenn sie was unternehmen würden (was wegen Gerichtskostenvorleistung eh höchst unwahrscheinlich ist) den Prozess verlieren würden. Das ganze ist Betrug deswegen werden die sich wohl kaum trauen etwas zu tun weil sie Gefahr laufen eine Freiheitsstrafe zw. 6 Monaten und 10 Jahren zu kassieren.

0
Kommentar von sep1107
05.01.2016, 08:57

Hey guten tag liebe Leute, hat sich bei euch schon was getan? Bei deiner Mail @lagasolina? Heute ist ja diese blöde Frist.  

0

So ich konnte jetzt noch etwas in Erfahrung bringen mehr oder weniger, was den Wind aus den Segeln nimmt erstmal.

Angeblich habe ich mich am 9.9.15 registriert, habe aber nie die Mail geöffnet die bei einer Registrierung im Postfach landet (liegt bei mir im Ordner Posteingang, dick, sprich ungelesen.)

So, dann geht's los:
Betreff der jeweiligen Mails:

"MAHNUNG -- HANDELN SIE JETZT VOR GERICHTL. MASSNAHMEN!", am 28.11.2015 (lag auch ungeöffnet in meinem Postfach, und weder im Posteingang noch im Ordner gelöscht ist eine Mail von einer Rechnung)

"LETZTE MAHNUNG DURCH UNS!" am 04.12.2015 (wundert es jemanden wenn ich sage, auch DIESE E-Mail wurde von mir nicht geöffnet)

Und jetzt, Mail Nummer 4:
"1. Mahnung! HANDELN SIE JETZT!" vom 01.01.2016 

Soso, jetzt ist es also wieder die ERSTE anstatt die 3.

Ich bin so sauer, was soll das denn!?

Jeder weiß, wenn man sich registriert, falls man das tut, bekommt man eine Mail mit einem Bestätigungslink, vorallem wenn's um etwas geht das kostet! Da ich diese Mail aber NICHT geöffnet habe, habe ich auch KEINE Anmeldung in irgend einer Form bestätigt, und somit nichts bei dieser Seite "gekauft".

Bin am rätseln wie ich jetzt vorgehen soll, das wird ja nicht nur mir so ergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Napster88
02.01.2016, 01:39

Mache dir erstmal keine Sorgen. So wie ich jetzt deine Schilderung gelesen habe, kommt mir diese "Masche" sehr unseriös vor. Ich rate dir daher KEINE Zahlung in jeglicher Hinsicht zu leisten! Trotzdem würde ich auf jeden Fall die E-Mail's aufheben und ggf. auch Ausdrucken und abheften als Beweis. Viele Grüße, Napster

0