DRINGEND - DvD und mehr / Widerrufsrecht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das "vorher kündigen" ist der Widerruf des Vertrags. Das kannst du bis zu zwei Wochen nach Vertragsschluss machen. Also mach umgehend von deinem Widerrufsrecht gebrauch. Am besten via Fax mit Sendeprotokoll auf dem das gesendete Fax nochmal abgedruckt ist. Zusätzlich dazu als Einschreiben.

Wenn das ganze schon "mehrere" Wochen her ist, dann ist es dafür möglicherweise zu spät und du hast jetzt leider diesen Abzockervertrag an der Backe. Dann musst du ihn regulär kündigen und das Geld als Lehrgeld abschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zelda1304
23.12.2015, 15:37

Dankeschön!

Kann ich dafür also ein einfaches Muster aus dem Internet dafür verwenden?

Einschreiben muss leider reichen, da ich kein Faxgerät besitze.

0

Ich bin auch drauf reingefallen, wollte mal fragen wie es für dich ausging?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zelda1304
21.01.2016, 08:16

Habe den Vertrag am gleichen Tag noch per Fax widerrufen. Nach einigen Tagen nochmal angerufen und abgeklärt. Mir wurde gesagt, dass das Fax ankam und der Vertrag bereits widerrufen wurde, sodass keine weiteren Kosten auf mich zukommen. Muss nur die DVD zurück schicken und für die abgezogenen 20 Euro ein Rücklastschriftverfahren einleiten, dass ich die 20 Euro wieder kriege. Hab das Abo also somit nicht abgeschlossen.. Zum Glück! 

Und was war bei dir, bzw. was hast du gemacht? Oder hast du das Abo jetzt? 

0

Leider muss ich die beiden anderen Antwortgeber widersprechen: Die 14 Tage Frist beginnt erst dann zu laufen, wenn du die Widerrufsbelehrung erhalten hast und nicht vorher! Da du diese heute bekommen hast, hast du also 14 Tage Zeit diesen Vertrag zu widerrufen. Nutze also die Zeit weise und mache es, wenn es geht vorab per Fax.

Dann Montag gleich per Einschreiben/Rückschein wiederholen. Es geht eben nicht so, wie die beiden anderen Antwortgeber darstellen, dass der Händler einfach 14 Tage wartet und dir dann die Belehrung zusendet und so diesen Schutz umgeht. Es gibt nur die eine Ausnahme: 14 Tage  + 1 Jahre nach Vertragsabschluss kann diese dann nicht widerrufen werden, wenn die Belehrung fehlt/fehlerhaft ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KuarThePirat
23.12.2015, 15:54

Jewi14 hat absolut recht. Ich hatte diesen teil des Textes überlesen.

0

du hast das Abo an der Backe. Aber wie kann man fremden Menschen seine Bankdaten geben, oder gibst du Ihnen auch deine Wohnungsschlüssel ? Verbuche es als Lehrgeld !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?