Frage von DFLudwigsburg, 33

Dreirad wird ungewollt von Hausverwaltung zum Sperrmüll geworfen, kann ich noch etwas tun?

Hallo könnte mir jemand von euch kurz eine Information geben?

Ich war lange alleinerziehend und habe einen kleinen Zweijährigen Sohn. Wir wohnen als Mieter in einem Mehrfamilienhaus. Vor Monaten kam ein Schreiben, dass "wir unseren Sperrmüll in den Kellerräumen entsorgen müssen, spätestens bis August 2016" - ich räumte alles auf - bis auf das neue Dreirad meines Sohnes, welches immer wieder in Verwendung war und ein Aufsatz seines Kindersitzes. Auch die hatte ich bis August stets weggeräumt in den Keller.. so kam der September und es passierte nichts.. es wurde nichts weggeworfen, es kam niemand vorbei. Nun ist Oktober, das Dreirad stand nun wieder unter der Treppe, wo es niemandem im Weg ist und auch keine Brandschutzrichtlinie stört, ich komme abends mit meinem Sohn heim - und alles ist weggeräumt, inklusive neuem Puky Dreirad. Ich gehe panisch nach draußen sobald ich das Kind ins Bett gebracht habe und durchsuche den kompletten Sperrmüll, der sich vor unserem Haus tümmelt. Den Aufsatz des Kindersitzes habe ich dort gefunden. Das Dreirad spurlos verschwunden. Vermutlich hat das jemand mitgenommen. Klar, war ja auch nigelnagelneu, teuer und verdammt guter Qualität. Jetzt meine Frage, kann ich da irgendwas machen oder ist das schlichtwegs Selbstverschulden? Hätte mich nicht jemand direkt ansprechen können/müssen?

ich weiß nicht wie ich meinem Kind erklären muss, dass es kein Dreirad mehr hat... Danke für eure Antworten. Bitte unterlasst Beleidigungen usw, ich weiß auch so, dass dies nicht meine klügste Entscheidung war.

Antwort
von Zumverzweifeln, 17

Ich fürchte, das Dreirad ist schlicht weg.

Da es immer wieder vorkommt, dass richtig gute Sachen beim Sperrmüll landen, hat sich die Hausverwaltung vermutlich nichts dabei gedacht.

Ruf doch mal die Lokalredaktion der Zeitung an. Wenn die einen Artikel bringen, dann bekommt ihr es vielleicht zurück!

Ich drücke die Daumen!

Antwort
von beangato, 15

Das war Selbstverschulden. Ihr wurdet ja aufgefordert, Eure Sachen in Euren Keller zu räumen. Da Du das nicht gemacht hast, durfte das Dreirad ohne Nachfragen entsorgt werden.

Stell Dir vor, jeder würde irgendwo was rumstehen haben - das get gar nicht. Schuhe zum Beispiel dürfen nur kurz vor der Wohnungstür zum Trocknen stehen bleiben.

Wie Du das Deinem Kind erklären sollst, weiß ich leider nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community