Dreirad (Ape) selber bauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach allem, was mir vom TÜV auch nur zum Ansinnen mitgeteilt wurde, etwas größere Räder auf mein bereits fertig zugelassenes Auto eines bekannten Weltkonzerns montieren zu wollen, würde die Betriebserlaubnis eines selbstgebastelten Fahrzeugs garantiert nicht unter 30.000 bis 50.000 Euro abgehen. Seeeehr konservativ geschätzt.

Ein einziger Tag auf diesem Testgelände, wo die Fahrtests abgehen, kostet so um die 12.000, und dazu brauchst du ja noch ein leckeres Abgasgutachten, bei dem das Gerät die neuesten Abgasgrenzwerte unterbieten muss.

Erstaunlicherweise werden trotzdem nach wie vor Trikes und Motorrad-Gespanne in kleiner Stückzahl hergestellt, also vielleicht mal bei einem Gespannbauer fragen, wie der das wohl so hinbekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein solches Fahrzeug müsste über eine Einzelabnahme durch den TÜV zugelassen werden. Denn der TÜV müsste ja nicht nur die Verkehrssicherheit eines solchen Fahrzeugs bescheinigen, sondern auch die ganzen technischen Daten für einen Fahrzeugschein bzw. für eine Betriebserlaubnis feststellen. Und eine Einzelabnahme wird recht teuer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janisbecker
02.06.2016, 19:30

so ca.?

0
Kommentar von janisbecker
02.06.2016, 19:40

oke, trotzdem danke

0

Ohne Absprache mit dem TÜV wird es schwer.

Egal wie stabil ihr es baut,ist der TÜV damit nicht einverstanden.

Ich würde schrittweise Vorgehen,jeden Schritt mit dem TÜV absprechen,und dann den nächsten Schritt.

Achlasst,Übersetzung,drosslung,schweissnäten,verschraubungen,Dämpfer,

Usw,usw,wird alles der Tür einzeln abnehmen.

Mein Tipp.

Besorgt auch eine Schrott reife ape und baut sie von Grund wieder neu auf.

Somit hättet ihr schon die ABE.und einzelne Veränderungen wird dann leichter sein sie so einzutragen lassen.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?