Frage von monokuroboo, 25

dreimonatige Ausbildung zum Koch über das Arbeitsamt?

Guten Abend ihr lieben, ein Freund von mir ist momentan arbeitslos. Er hat die letzten hehn Jahre als Koch gearbeitet. Teilweise sogar als Küchenchef aber eine Ausbildung als Koch hat er keine. Nun hat man ihm bei der Agentur für Arbeit folgendes Angeboten: Eine Art Ausbildung die etwa drei Monate geht und man anschließend, sofern man die Prüfung besteht, eine Ausbildung als Koch in der Tasche hat. Voraussetzung ist zum Beispiel dass man vier Jahre im gleichen Betrieb gearbeitet hat. Dies ist bei ihm der Fall. Weiß jemand wovon ich spreche oder hat mit diesem Ausbildungskonzept sogar Erfahrung. Im Internet finde ich ansonsten keine Informationen. Für konstruntive Infos und/oder Tipps wäre ich sehr dankbar.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 18

Wenn man 6 Jahre nachgewiesen in einem Beruf gearbeitet hat, ist eine externe Prüfung möglich- 

Das ist natürlich nicht so einfach, da einem das theoretische Wissen aus der Berufsschule fehlt.

Die Prüfung findet unter den gleichen Bedingungen statt, wie für "normale Azubis".

Das Angebot der Arbeitsagentur kann also nur ein Vorbereitungskurs auf diese Prüfung sein

Kommentar von monokuroboo ,

das klingt schonmal einleuchtend. Vielen Dank

Kommentar von Apfel2016 ,

Genau so wird es sein. War bei einer Freundin auch so...Er bekommt in den drei Monaten die Infos für die Prüfung,  allerdings sollte er zusätzlich sofort anfangen zu lernen und sich mit den Themen auseinander setzten. andere lernen die ganzen Themen in drei Jahren....

Antwort
von herakles3000, 3

so etwas ist möglich wen man in dem Bereich mehre Jahre  zb als Helfer gearbeitet hat und die Berufserfahrung hat..

Antwort
von sozialtusi, 10

Ich war gedanklich auch gerade bei der Externenprüfung - siehe DerHans

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community