Frage von FreakyTag, 38

Dreieckskonstruktion c= 4,5cm ; Wa= 5cm und beta=40?

Wie konstruiere ich dieses Dreieck..Ich würde zwar erst C zeichnen , beta eintragen und somit die spätere seite a einzeichnen,dann einen Kreisbogen um A machen mit R=Wa(5cm) und da wo es sich an a schneidet da ist C, aber es ist falsch und ich weiß nicht warum.. Hilfe bitte

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, Mathematik, Schule, 19

Ich zeichne c mit den Endpunkten A und B.
In B trage ich an c den Winkel ß an.
Dann schlage ich um A einen Kreisbogen mit Radius wα, der den freien Schenkel von ß im Punkt F schneidet.
Sodann verdoppele ich den Winkel α und erhalte einen Strahl für Seite b.
[ Wie das mit dem Zirkel geht, habe ich neulich beschrieben, meine ich. ]
Dieser Strahl schneidet die Verlängerung von BF im Punkt C.

---

wα ist die Winkelhalbierende von α

Deine Konstruktion klappt nicht, weil die Winkelhalbierende ja noch nicht die Seite b ist. Erst musst du den halben Winkel verdoppeln.



Kommentar von FreakyTag ,

Das habe ich auch gemacht und vergessen zu schreiben,, nur dann habe ich folgendes Problem: wenn ich um A einen Kreisbogen mit Radius 5cm schlage, trifft es den freien Schenkel von beta, jedoch ist der winkel von alpha dann schon 105Grad.. und wenn man das dann noch verdoppelt kommen mehr als 180 grad raus..??

Kommentar von FreakyTag ,

bitte ich brauche schnelle hilfe

Kommentar von Volens ,

Das geht natürlich nicht. ich habe es von der Planfigur aus beschrieben. Erst einmal würde ich ja annehmen, dass eine der gegebenen Größen nicht stimmt. Kansnt du das nochmal prüfen?
Vielleicht ist c ja 14,5 cm oder so etwas?

Ich muss gleich weg, gucke es mir heute Nacht aber nochmal an.

Kommentar von FreakyTag ,

c= 4,5cm wa=5cm und Beta= 40 grad. alles richtig

Kommentar von Volens ,

Das geht aber nicht; wα ist zu lang oder c zu kurz.
Du schreibst auch immer wa. Ene Seite hat keine Winkelhalbierende, Ist irgendetwas anderes gemeint?

Mit c = 6;  wα = 5;  ß=40°
ist leicht eine Konstruktion möglich. Da muss ein Fehler in der Aufgabe sein!

Antwort
von claushilbig, 1

Mit diesen Maßen und Größen ist die Konstruktion tatsächlich nicht möglich, da "passt" was nicht.

Ist vielleicht mit "wa" nicht die Winkelhalbierende, sondern die Seitenhalbierende gemeint? 

Sonst müsste entweder

  • c länger oder
  • kürzer oder
  • ß größer

sein, damit es funktioniert ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community