Frage von Flauschi2002, 6

Drei Monate Schnupfen was tun?

Hallo Ich habe jetzt schon seit 3-4 Monaten einen Schnupfen... Jeden Tag ist meine Nase mindestens zweimal so richtig verstopft sodass ich kaum atmen kann... Allergie denke ich eher nicht, da ich schon eine Birkenpollenallergie und eine Hausstaubmilbenallergie habe und zurzeit auch keine Pollen fliegen. Haustiere habe ich auch keine. Ich überlege mir auch zum Arzt zu gehen, aber ich gehe nicht gerne zum Arzt, deshalb wollte ich mal euch fragen was ihr denkt und ob das jmd von euch schon mal hatte.. Danke für die Antworten im voraus

Antwort
von Delveng, 5

So lange hätte ich das nicht durchgehalten.

Nach etwa 3 Wochen wäre ich schon zum Arzt gegangen.

Ich empfehle Dir den Gang zum HNO.

Antwort
von BiggerMama, 6

Das hatte ich auch einmal. Dann sind die Nebenhöhlen verstopft. Früher hat man das ausgespült. Heute wird das Ausspülen nicht immer gemacht. Man kriegt das wohl auch mit Antibiotika weg.

Wenn Du nichts unternimmst, kann es schlimmere Folgen haben.

Also geh zum HNO-Arzt!

Antwort
von tastenmausi, 6

am besten wirklich mal zum arzt gehen... ansonsten ist vllt. einfach das immunsystem zu schwach um die viren zu bekämpfen - also viiiiiel obst und gemüse und vllt. einfach mal paar tage krank schreiben lassen. der körper wird besonders anfällig wenn er überlastet ist. 3-4tage nichts tun helfen da schon manchmal dass er sich wieder erholen kann...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten