Frage von qwertzuiop6, 123

Kennt ihr drei Argumente gegen Selbstjustiz?

Ich muss einen Englisch-Aufsatz über Selbstjustiz schreiben und bräuchte drei Argumente dagegen. Hab bei Google schon geschaut aber da findet man keine wirklichen Argumente, auf deren Basis man einen Text verfassen könnte.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 76

Selbstjustiz:

Reine Rachejustiz (in allen zivilisierten Staaten dient die Strafe zur Vergeltung und Vorbeugung)

Kein geordnetes rechtsstaatliches Verfahren, in dem der Beschuldigte fair behandelt wird

Missachtung des Gewaltmonopols des Staates

Fehlende Verhältnismäßigkeit zwischen Tat und Strafe

Entgültigkeit der Strafe, da keinerlei Rechtsmittel möglich

und so weiter ...

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Englisch, 62

Vielleicht findest du in diesem Zeitungsartikel ein paar Argumente für deinen Aufsatz:

http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/when-is-it-right-to-take-the-law-...

Kommentar von adabei ,

Hier sind Argumente für eine Debatte (pros and cons):

http://www.createdebate.com/debate/show/Taking\_the\_law\_into\_your\_own\_hands


Antwort
von Rocker73, 70

Bei der Selbstjustiz bedient man sich oft eigener Normen und Werte und vergisst die rechtlichen, so das man der Person unrecht tun kann.

LG

Antwort
von dazydee, 35

Kann zum Teufelskreis führen bei dem beide Parteien immer wieder und weiter die vermeintlich ungerechte Bestrafung der Anderen zum Anlass für die eigene Selbstjustiz nehmen.

Stichwort z.B. Blutrache. Die eine Seite sagt Mord die andere Notwehr, die die Mord sagen bringen den um der Notwehr sagt. Dessen Familie findet das natürlich ungerechtfertigt und nennt dieses nun Mord, welcher "natürlich" gerächt / bestraft werden muss, uswusf....

Antwort
von ynnes, 72

Meistens verüben persönlich Betroffene Selbstjustiz. Diese reagieren sehr emotional, wodurch Selbstjustiz in den seltensten Fällen etwas mit Gerechtigkeit zu tun hat. Außerdem ist dazu unsere Justiz da, die alles in einem fairen Verfahren regelt.

Antwort
von LeXian, 49

1. wir haben ein(einigermaßen) funktionierendes Rechtssystem.

2. Dadurch werden Opfer selber zu Tätern.

3. Der Schmerz des Opfers wird dadurch nicht gelindert.

Antwort
von Etter, 38

-emotionale Reaktion -> Überreaktion ist möglich (Klaust du mir 10€, schlag ich dir den Arm ab {nur so als Beispiel})

-kein Nachweis: Jmd. tut mir nichts, aber da mir seine Fres*e nicht passt bring ich ihn um. Kann ja keiner beweisen, ob er mir was getan hat.

-Lynchjustiz https://de.wikipedia.org/wiki/Lynchjustiz

-man müsste Folter und Todesurteil wieder legalisieren

Antwort
von jessica268, 47

ist gegen das Gesetz

man begeht eine Straftat, der Staat ist zuständig

ist eine Form von Rache, aber nicht erlaubt

Kommentar von Etter ,

Also illegal weil illegal....wow.

Kommentar von qwertzuiop6 ,

Schon klar dass das nicht erlaubt ist aber das sind keine wirklichen Argumente. trotzdem danke

Antwort
von FancyDiamond, 40

"Du sollst nicht töten", ist eines der 10 Gebote.

Kommentar von qwertzuiop6 ,

Selbstjustiz heißt ja nicht gleich jemanden umbringen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community