Drehbuch über Buddhismus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Vorschlag: Beginne mit einem Bild:

Jemand (Du selbst? Ein Mitschüler? Dein Lehrer? Deine ganze Klasse?) möchte den Buddhismus kennenlernen und steht vor einem Buddhistischen Tempel.

Er hört, die Empfehlungen des 8fachen Pfades beginnen jeweils mit "rechte(s)...."

Angenommen der Tempel hätte einen rechteckigen Grundriss, dann könnte die Person das wörtlich nehmen und 8mal rechts abbiegen - damit hätte sie den Tempel zweimal umrundet und wüsste immer noch nichts über den Buddhismus -

also muss sie hineingehen (in den Tempel - oder besser: In die Gedankenwelt des Buddhismus) - dann kannst Du die Regeln in einem TAgesrückblick der Person einführen:

Was hat die Person bis zum jetzigen Augenblick GETAN und GEDACHT? - Inwiefiern hat sie dabei (unbewusst) jede einzelne der 8 Regeln beachtet oder verletzt?

Schreib' die Geschichte auf, wie Du sie Dir vorstellst und welche Antworten die eingangs gewählte Person(en) geben...

Von da aus kannst Du die Person mit der Frage:

"Wat soll det Janze?!" die Überleitung zu den 4 edlen Wahrheiten finden lassen:
Wer den 8fachen Pfad beherzigt, beherzigt auch die 4 edlen Wahrheiten.... dabei beginnst Du mit der 4. und letzten, weil die sich auf den 8fachen Pfad bezieht und arbeitest Dich dann auf bis auf die 1. Wahrheit zurück.

Vom Drehbuch her kannst Du das so beschreiben, wie eine Person von der 4. zur ersten WAhrheit immer blasser wird, bis sie zum schluss erlischt, weil sie im Nirvana aufgegangen ist.

Es gibt sicher noch bessere Ideen, aber Du kannst ja mal damit starten und beim Versuch der Ausarbeitung Verbesserungen finden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung