Frage von MeinWindows, 72

Drang zum finanziellen Erfolg mit eigener Unternehmung?

Guten Abend liebe Internetgemeinschaft,

Ich beginne gleich direkt mit meinem Anliegen.

Seit ich mich erinnere respektive seit meiner Kindheit verspüre ich den Drang, mich mit einer eigenen Webpräsenz (in Form eines Webshops zb.) selbstständig zu machen und soviel Geld, wie nur irgendwie möglich zu erwirtschaften.

Ich denke das ich hier nicht ganz "normal" ticke, da ich auch im Alltag kaum an etwas anderes denke, als wie ich möglichst schnell, möglichst viel Geld verdienen kann.

Für einen Außenstehenden mag sich dies alles bestimmt etwas komisch anhören, wobei ich eigentlich ein ganz normales Leben lebe. Ich arbeite als Elektriker und die Arbeit macht mir enorm viel Spass, besonders das handwerkliche gefällt mir sehr gut.

Trotzdem lässt mich dieses ganze Thema nicht in Ruhe, was mich nun auch zum Kernpunkt meiner Frage bringt: Wie werde ich mit einem Webshop erfolgreich, so dass ich gut bzw. sehr gut davon leben kann?

Kenn sich hier jemand mit dem erstellen eines erfolgreichen Webshop's aus?

Vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dirk-D. Hansmann, 32

Meine Kindheitsträume waren entweder einen Schatz finden oder Aktien kaufen, die sich dann immer im Wert verdoppeln. Internetshops hätte damals die Phantasie nicht erschaffen können.

Will damit sagen: Reichtum ist für die Meisten ein (versagter) Traum. Verbote spricht man in der Regel selber aus, weil Träume oft nicht produktiv genutzt werden.

Werden Träume effektiv genutzt sind sie ein heraus ragendes Werkzeug! Nicht nur bei Reichtum.

Also zu Deiner Aussage, dass Du nicht normal wärst, da käme in einer Spiel-Show jetzt der große Buzzer - Falsche Aussage, stimmt nicht. Ein Traum ist sehr normal.

Viele haben deshalb ein Hobby. Insbesondere unter denen, die Deinen Traum teilen. Sie lesen Biografien von Leuten, die den Traum haben wahr werden lassen.

Leider stellt man oft fest, dass es oft ein Märchen ist. Vom Tellerwäscher zum Millionär. Denn in der Regel stellen sich zwei Dinge raus: Es gab Geld in der Hinterhand. Und die Eltern waren in Bereichen Geschäftsführung oder als Unternehmer tätig.

Die Aldi-Brüder erbten eine Drogerie oder eine Apotheke oder so. Und verbanden sie mit einer neuen Idee. Waren nicht auspacken, sondern gleich die Paletten in den Laden zu stellen.

Der Vater von Roooobert Geiss belieferte Jahrmarktstände mit Preisen usw.

Auch der Oberpfosten Trump wurde in eine reiche Familie geboren. Von wegen von unten nach oben gekommen. Dazu noch ein ziemliches Maß an Skrupellosigkeit.

Bei allen erfährt man allerdings die Faszination an einem Thema. Der eine Aldi-Bruder sah bei einem Aldi-Markt-Besuch eine Aktentasche für einen in seinen Augen unglaublichen Preis. Er kaufte im eigenen Markt diese Tasche. Faszination Dinge zu einem ungeheuerlichen Preis zu verkaufen.

Der Robert Geiss ist einer, der augenscheinlich Spaß daran hat, Dinge zu finden, die innerhalb kurzer Zeit Erfolge generieren.

Bei Trump vermute ich, dass der sich gern Denkmäler setzt.

Das sind deren Besonderheiten an ihren Geschäftsideen. An diesen Besonderheiten zu arbeiten ist für diesen Menschenschlag der Motor. Und andere sehen für sich in deren Angebot einen Nutzen.

Finde für Dich Deine Faszination. Denn ohne Antrieb fehlt der entscheidende Schlüssel zum Erfolg.

Der Antrieb muss auch so sein, dass Dir es ermöglicht wird selbst eine Krise oder Pleite zu überstehen. Denn auch Rückschläge müssen in Kauf genommen werden.

Wenn Du Deine Faszination findest, dann kann man Deinen Weg abbilden. Also wie Du ein erfolgreicher Internet-Shop-Betreiber bist.

Deine Faszination muss allerdings groß sein. Oder je größer je besser. Denn sie bedeutet in weiten Teilen auch verzichten zu können und statt üblichem Konsum Freude an Investition im Bereich der eigenen Faszination zu fühlen.

Reichtum sagte ich oben, ist ein Resultat aus vorhandenem Vermögen. Das ist aber immer eine Frage auch des Zieles. Willst Du Milliarden oder Millionen?

Für einen Internetshop bedeutet dieses natürlich: National tätig sein oder International?

Wenn Du in der Lage bist, auf viel Konsum zu verzichten oder ohnehin sparsam bist, dann wäre wohl der erste Schritt: Schaffe Dir ein Ziel um Deinen Traum zu erreichen.

Also: Der Aufbau Deiner Internetseite könnte ja für etwa 10.000 Euro machbar sein. Dann braucht man irgendwie Ware für einen attraktiven Start. Da kommt es natürlich sehr auf die Ware an, was der Bestand kosten darf. Oder ob Du ähnlich wie eine Gebrauchtwagenseite oder Ebay eine Art Vermittler zwischen Kunden und Verkäufern sein willst.

Denke da jetzt nicht: Was ist schneller zu bezahlen? Weil Du so die Bedürfnisse Deiner Klientel nicht richtig einschätzen wirst. Greife auf Deinen Traum zu. Was sollen die Leute da kaufen?

Sind es gerade Autos? Na gut, dann kann man immerhin dergestalt einen Kompromiss finden, dass man Ersatzteile oder Tuning-Teile ins Auge fasst. Keine Autos? Gut, dann sind es von mir aus Werkzeuge, Bücher von modernen Philosophen oder was auch immer.

Jeweils ergibt sich eine notwendige Produktpalette. Die sollte schon ein paar Tausend Euro kosten. Das ist schließlich das, womit Du Dein Geld tatsächlich verdienen willst. Der Internetshop ist nur der Vertriebsweg.

Gerade von einem gehört, der über seine Seite nur Leute sucht, die seine App nutzen. Durch die Nutzung dieser App führen die 'Energieberatungen' durch. Sind natürlich keine echten Beratungen. Sie gucken nur, ob sie einen günstigeren Lieferanten haben, der ihnen auch noch Prämien zahlt.

Also kannst Du bei solchen Überlegungen immer noch auf ganz andere Ideen kommen.

Trotzdem wirst Du feststellen: Das was Du vielleicht an Wareneinsatz sparst, dass wird auf der anderen Seite Kosten verursachen. Deshalb ist es bei der ersten Schätzung nicht ganz so wesentlich, wie sehr die Branche stimmt.

Was für Werbung wirst Du brauchen? Eine Seite die keiner kennt oder nur über Suchmaschinen gefunden wird, die hat nicht die Besucherzahlen um auch nur die laufenden Kosten zu tragen.

Und jetzt kommt was von meinem Traum: Suche Dir einen Berater, einen Unternehmensberater. Der Dich durch die ganz wesentlichen Aufgaben führt. Der natürlich auch Deine Unkenntnis in vielen Bereichen aufzeigt und Dir da Wege aufzeigt.

Wichtig ist, dass ein solcher Berater nicht seinen Erfolg sucht, sondern Deinen. Und sein Wissen nicht für sich behält. Er muss Dich für die erste Unternehmensphase auf einen Stand bringen, der auch wirklich eine erste Phase erfolgreich managen lässt.

Der kostet auch Geld. Durch die geförderten Beratungen (die ich ablehne, warum ist hier nicht so wichtig) hat sich eine Gründungsberatung im Preis etwas normiert.

Die Kosten liegen für Dich bei etwa 4.000 Euro plus der 19% Umsatzsteuer. Also rund 5.000 Euro.

So: Jetzt hast Du Deine erste Hausnummer. Kosten für den Shop, seine Ausstattung mit Waren, Bilder der der Waren (gehört mit zur Werbung), Deine 'klassische' Werbung und die erste Beratung.

Von Steuerberater, Gründungskosten, Rechtsanwalt habe ich jetzt nichts gesagt. Das habe ich mit Absicht unter den Tisch fallen lassen. Weil die jeweiligen Gebühren hängen von der Planung ab.

Du kannst jetzt aber beginnen, Dir einen Sparplan zu machen. Was ist denn jetzt sinnvoll? Was ist möglich? Wie wichtig ist Dir Dein Projekt? Wie wichtig ist Dir Reichtum 2029 (oder eine andere Jahreszahl)?

Mit Erreichung der Beratungskosten, dann ist es die richtige Zeit zu starten. Die Planung geht dann ganz konzentriert los. Dabei werden dann auch die Zahlen richtig konkret werden. Der Traum wird jetzt in die Machbarkeit übersetzt.

Da kommt jetzt raus, dass Du vielleicht eher Liebesspielzeug als Autos vertreiben willst. Lagerplatz für die ersten Waren? Da gibt es vielleicht eine gute abgetrennte Garage in einer Tiefgarage. Kosten sind natürlich andere, als wenn Du 50 Enten auf den Hof stellen willst.

Je klarer alles wird, so kann man dann auch schon erste tatsächliche Schritte einleiten. Also den 'Hersteller' für Deinen Shop finden. Erste Aufträge für die Gestaltung o.ä. formulieren.

Kann aber auch anders sinnvoll sein. Kommt auf viele Dinge dabei an. Die kann ich nur leider nicht alle nennen. Weil die Anzahl eher gegen unendlich geht, als gegen drei überschaubare Gründe.

Ist die Planung auch mit den Zielen fertig, dann geht es los. Die Planung gibt Dir einen roten Faden in die Hand. Den muss man jetzt ablaufen lassen. Wenn die Planung jetzt mit der Realität verglichen wird, dann zeigt sich die Güte der Planung.

Gibt es Abweichungen positiv wie negativ mehr als 5% ist es angesagt den Fortgang zu verändern.

So kannst Du wenigstens aus einem kleinen Vermögen ein Vermögen schaffen. Und wenn Du das Vermögen erreicht hast, dann kann ein nächstes Ziel sein, entweder dieses zu verstetigen oder zu vergrößern.

Die Planung wird Dir auch zeigen, wie lange Du noch als Handwerker überhaupt arbeiten darfst. Oder ab wann Dich Dein Unternehmen 100% braucht. Auch wie sich die Notwendigkeit entwickelt Rücklagen zu bilden.

Wobei ich immer rate: Je eher das Geld da ist, desto eher hat man den Zinses-Zins-Effekt und auch desto größer.

Nach dem, wie Du geschrieben hast, halte ich das für den richtigen Weg zu starten. Um eine gute Planung kommt man heute nicht mehr herum. Dafür sind die Anforderungen an heutige Unternehmen viel zu groß.

Wer seinen Shop auf macht und nie was von Fernabsatzgesetz, TMG, Müllverordnung bzw. Verpackungsrücknahmepflicht usw. gehört hat, der holt sich Risiken ins Unternehmen, die sind unglaublich teuer. Daher braucht man eben auch die Zeit dafür.

Viel Erfolg!

Kommentar von baleo ,

Oder als Plan B hier für dich eine supertolle Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du durch cleveres Mail Marketing Geld verdienen kannst. Diesen Ratgeber kannst du als PDF hier kostenlos herunterladen: http://mailheld.com/mailheld-kostenloses-ebook-g

Kommentar von Dirk-D. Hansmann ,

Oh ja toll, habe ich schon endlos drauf gewartet. Brauche da bestimmt auch nicht auf die Seite zu gehen, da ich auch diesen Markt regelmäßig nach Neuigkeiten durchstöbere.

Manches kann man nämlich tatsächlich ganz gut einsetzen. Allerdings verrate ich nicht, wie man diese Infos als Denkanstöße nutzen kann. Dann kann man da unter Umständen das eine oder andere mal für den Vertrieb nutzen.

Im Ergebnis ist es aber oft so, dass Tests dann belegen: Werbung dafür lohnt nicht - Obwohl die im Internet kaum was kostet. Und ganz viel Zeit drauf geht.

Diese Dinge setzen in der Regel einen größeren Verteiler voraus, der erst geschaffen werden muss. Dieses kann Monate dauern. Andere schaffen es gar nicht.

Komme bei Kunden ganz oft zu dem Ergebnis: Internet-Marketing nur das Nötigste. Und laufen lassen. Die Erfahrungen sind gut, die man dabei sammelt und können bei einer echten Geschäftsidee ganz hilfreich sein.

Wenn man dann die Hintergründe der Ideen verstanden hat.

Antwort
von kingbongo, 23

Liest sich alles sehr naiv, und ja du tickst wie viele andere auch. Du bist nichts besonderes denn DU möchtest viel Geld haben, das wollen VIELE. Wie die meisten, denke ich, dass auch du nicht das du nötige Potential hast / mitbringst um wirklich reich zu werden. Denn du schreibst von Geld und Reichtum (möglichst schnell) aber verlierst kein einziges Wort über Nutzen den du mit deiner "Unternehmung" abliefern solltest....

1) reiche menschen haben erst einen Mehrwert mit einer Sache für andere Menschen geschaffen, meist mit sehr viel Anstrengung, egal ob ein Albrecht (Aldi), Rooooobert Geiss (Uncle Sam) Bill Gates (Microsoft)...., das Geld / Gewinn daraus kam erst später und ist nicht der primäre Antrieb

2) wie man nur unschwer aus deiner Formulierung entnehmen kann, möchtest du am liebesten das dir jemand schon ein fertigen Businessplan auf den Teller serviert, reiche menschen wissen das man nix fertiges auf den Teller serviert bekommt das sich schön bequem direkt zu Geld umwandeln lässt


Ergo: Mit der Einstellung siehts schlecht aus bzgl Reichtum etc

Kommentar von MeinWindows ,

Danke für deinen Kommentar. Nimm es nicht persönlich, allerdings habe ich nicht gefragt ob du meinst ob ich das potential oder nicht dazu habe, sondern viel mehr ob du mir einen Rat zur Gründung geben kannst. 

Deine persönliche Meinung interessiert hier ehrlich gesagt niemanden, falls du keine passende Antwort auf eine Frage hast, sei doch so gut und spar dir die Zeit  um eine nicht zutreffende, uninteressante und falsch platzierte Antwort zu schreiben. 

Danke

Kommentar von kingbongo ,

Ich hab dir doch ein rat gegeben und zwar zuerst mal zu überlegen welchen nutzen du den Kunden geben willst und welche Vorteil die von dir hätten? Klar schmeckt dir die Antwort nicht denn um einen nutzen zu bieten muss man leider zuerst etwas tun. ^^

Antwort
von peterhartdecker, 25

Ist doch gut wenn man Ziele hat, wichtig ist nur das es nicht nur Träume bleiben sondern das du sie auch in die tat umsetzt. Ich hab hier eine interessante Infografik dazu worauf es ankommt.

http://neuvolution.de/9-faktoren-fuer-dein-erfolgreiches-business-infografik/

Antwort
von SinJoo, 42

Servus,

auch ich beschäftige mich mit dieser Tätigkeit.

Was willst du den genau wissen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community