Frage von Thaddeus99, 100

Drang mich selbst zu verletzen was tun?

Seit ca. 22 Uhr hab ich den Drang mich selbst zu verletzen. Ich habe es geschafft mich seit mehr als ein halbes Jahr nicht mehr zu verletzen. Ich habe das meinem Freund auch sofort gesagt als ich den Drang/ Gedanken bekommen habe. Er meinte ich soll schlafen gehen. Das hab ich auch versucht nur dadurch sind die Gedanken schlimmer geworden . 😔 ich weiß das ritzen die falsche Art und weise ist um Probleme zu klären . ich habe auch Probleme gehabt heute mit ihm , aber nicht wie ein Streit sondern wie eine Meinungsverschiedenheit. Das ist aber wieder geklärt. Ich weiß nicht was ich jz machen soll ich muss um 6.30 wieder aufstehen. Ich habe kein plan was ich machen soll. 😥 ich will mich ja nicht selbst verletzen aber der Drang/ Gedanken sind einfach da.😑 und am zittern bin ich auch.

Habt ihr vlt Tipps was ich jz machen kann um zu schlafen?

Bin 15& w

Danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von melaxxmela, 55

Gummiband, Eiswürfel, mit (rotem) Stift ganz viel auf der Haut rummalen, Ablenken durch laute Musik / Film schauen / Lesen. Egal as du tust - greife nicht zur Klinge! Und solltest du doch eine in der Hand haben, frag dich, OB du das tun MUSST. Ob die Situation es wert ist, dir das anzutun. Du kannst auch deine Gefühle aufschreiben, um das ganze so zu verarbeiten.

Egal was, verletze dich bitte nicht!

Kommentar von Thaddeus99 ,

ich Lenk mich schon die ganze Zeit ab aber es hilft nicht

Kommentar von melaxxmela ,

Lenk dich weiter ab, auch wenn es nicht hilft. Solange du versuchst, dich abzulenken, tust du dir schonmal nicht weh.

Kommentar von Thaddeus99 ,

das Problem ist ich will eig schlafen und kann es wegen den Gedanken nicht

Kommentar von Latexdoctor ,

Welche Gedanken meinst du ?

Dich selbst zu verletzen ?

Familiäre Probleme ?

Probleme mit (dem) Freund(innen)?

Du kannst offen sein, niemand wird dich nach persönlichem fragen (Adresse etc), hier bist du nur du, ein Mensch der hilfe sucht.

Aber der Preis der Anonymität sollte offenheit sein, ohne offenheit können wir dir nicht helfen

Kommentar von Thaddeus99 ,

ich mein den Gedanken mich zu ritzen und das zittern hindern mich am einschlafen

Kommentar von Latexdoctor ,

Sorry für die späte Antwort

Das erkärt nicht das warum, was hast du davon wenn du dich ritzt, warum willst du das tun etc.

Hast du dich das selbst schon einmal gefragt ?

Einer deiner Kommentare ist, dass du lieber bei deiner Mutter wärst, aber dein Vater möchte das nicht, geht nicht beides, abwechselnd?

Ich kann es verstehen, dass du weder Vater noch Mutter bevorzugen möchtest, wenn du beide gleich sehr liebst, auch sie werden das verstehen

Nur du selbst kann dir helfen, aber du musst hilfe zulassen und auch annehmen und vor allem mit deinen Eltern darüber sprechen

Alles andere ist selbstzerstörung und deine Narben werden dann nie verblassen, bestenfalls körperlich

Kommentar von Thaddeus99 ,

das ich zu meiner Mutter ziehen möchte geht ja schon länger so. aber der drang/ Drang kam gestern erst wieder. ich glaube nicht das der Drang/ Gedanke wiederkam weil ich wieder zurück zum einer Mutter will. ich weiß aber auch nicht woher der auf einmal kam

Antwort
von rainyday00, 41

Überleg mal - warum genau möchtest du dich selbst verletzten? Was bringt es dir wirklich - auf lange Sicht? Löst es deine Probleme, oder lenkt es dich nur kurz ab? Deine Probleme werden nicht einfach verschwinden, du vergisst sie nur kurz.

Vielleicht bringt dir ja diese Methode etwas, hab das früher selbst auch öfter gemacht: Wenn dich irgendwas richtig aufregt, dich traurig macht oder du dich echt mies fühlst, schreib es auf. Schreib alles auf, jeden einzelnen Gedanken, den du dazu hast. Schreib auf, warum du traurig bist und wenn du fertig bist wirst du dich vielleicht etwas freier fühlen. Und dann liest du dir alles nochmal durch und überlegst, ob das alles überhaupt Sinn macht. Macht es Sinn, sich wegen solcher Kleinigkeiten so sehr aufzuregen? Was bringt es dir, dich jetzt über das alles aufzuregen, wenn du doch genauso gut einfach irgendwas machen kannst, was dir Spaß macht? Versuche, etwas Distanz zu dem Ganzen zu bekommen und lass dich davon nicht zu sehr mitnehmen. 

Antwort
von rockylady, 36

Du solltest dich an deine Mutter wenden und mit ihr einen Arzt aufsuchen. Die Ursache muss behandelt werden, sonst holt dich das Problem immer wieder ein, weil es verdrängt statt bekämpft wird.

Antwort
von Lasnero, 39

Das bedeutet für mich dass du in der Vergangenheit oder in
der Zukunft lebst. Sei Achtsam lebe in der Gegenwart. Lebe im hier und jetzt.
Natürlich dauert das und muss Stück für Stück trainiert werden. Wenn du immer
versucht im Moment zu leben, verschwinden deine Gedanken, und deine Probleme
von alleine. Viel Erfolg dabei

Antwort
von Latexdoctor, 24

Du weisst doch dass es dumm ist sich selbst zu verletzen, was hast du davon ausser schmerzen und danach noch die Reue ?

Du musst dir die Frage stellen was bringt es dir dich selbst zu verletzen und warum willst du das tun

Wenn du dir selbst diese Fragen beantworten kannst, dann hast du schon viel gewonnen, erkenntnis

Diese wird dich erkennen lassen, dass es die Sache/der Mann etc nicht wert ist

Du wirst immer wieder im leben schmerzhafte Erfahrungen machen müssen, davon kommen auf dich noch so viel zu, dass alle Narben die du dir zufügen kannst dagegen nichtig erscheinen

Kommentar von Hacker48 ,

Es ist dumm zu Rauchen. Es ist dumm, sich zu betrinken - ich rede hier nicht von einem entspannten Glas Wein. Es ist dumm einen Extremsport zu betreiben, weil man sich unnötig in Gefahr begibt. Es ist dumm Fastfood zu essen, weder ist es wirklich günstig, noch schmeckt es besonders gut. Es gibt so vieles was bei genauer Betrachtung dumm ist. Aber ausreden wirst du es keinem Betroffenen, indem du ihm das sagst. Was es bringt kannst du nach lesen und die Gründe sind vielschichtig. Allerdings liegt oft ein Grund in der Vergangenheit, der jedoch erfolgreich verdrängt wurde ...

Kommentar von Latexdoctor ,

Dir zu widersprechen wäre dumm ;-)

Ich rauche, ich trinke gerne mal ein Glaß zu viel... :)

Aber ich bereue es nicht, körperlich bin ich (lt. meiner Hausärztin) in sehr guter verfassung (abgesehen vom Bluthochdruck), warum also sollte ich es lassen ? ;-)

Ich weiss dass ich manchmal zu viel des guten tue, aber mein Körper ist innen und aussen unversehrt !!

*Lungen sind geschädigt, aber nicht irreversibel

Kommentar von Hacker48 ,

Ich wollte noch was dazu schreiben, wenn du schon so nett antwortest, aber ich muss jetzt wirklich ins Bett. Schreibe vllt. morgen etwas dazu. Wünsche dir eine gute Nacht. :)

Antwort
von 1995Melinda1995, 45

Wissen deine eltern darüber bescheid?

Kommentar von Thaddeus99 ,

nein

Kommentar von 1995Melinda1995 ,

was für ein Verhältnis hast du zu deinen eltern

Kommentar von Hacker48 ,

Wie wär's mit einer Antwort deinerseits, nachdem du sie ausgefragt und sie dir ausführlich zurück geschrieben hat?

Kommentar von Thaddeus99 ,

zu meinem Vater ( wo ich wohne) ein sehr schlechtes er weiß noch nicht mal was ich in meiner freizeit mache oder das ich ein Freund habe . meine Mutter will ich das nicht sagen auch wenn ich ein gutes Verhältnis zu ihr habr

Kommentar von 1995Melinda1995 ,

Verstehe. warum lebst du bei deinem vater trotz schlechten Verhältnisses? zu deiner ursprünglichen frage: solche gedanken sind ein Zeichen von einer labilen psyche.hinzukommt das du beim abneigen deiner Gedanken körperliche Symptome wie zittern auftreten ,was schon eine psychische krankheit/störung hindeutet...deshalb fände ich es besser,wenn du Initiative ergreifst und erstmal zum Psychologen gehst (falls nötig wird er dich weiterleiten an andere Spezialisten z.B. psychiater) und mit ihm deinen zustand beredest.dein problem bedarf professioneller hilfe...

Kommentar von Hacker48 ,

Zittern bedeutet, dass die Entzugserscheinungen hat, mehr nicht. Und sie sollte - gerade in ihrem Alter - zunächst zum Kinderarzt gehen, der sie dann an einen Facharzt, einen Psychiater überweist. Und dann sollte natürlich noch eine Psychotherapie installiert werden. Nur, ohne Eltern das alles umzusetzen dürfte anspruchsvoll sein ...

Kommentar von 1995Melinda1995 ,

bevor ich etwas antworte wollte ich die Situation erstmal besser kennenlernen

Kommentar von Thaddeus99 ,

ich bin früher zu ihm gezogen weil meine Mutter weiter weg gezogen ist mit meinem kleinen Bruder. mittlerweile will ich zu ihr zurück ich darf auch von meiner Mutter aus nur mein Vater will das nicht.

Antwort
von yatoliefergott, 19

Leg dich hin und schlafe. Achte auf deine Atmung

Kommentar von Thaddeus99 ,

das versuche ich schon seit Stunden

Kommentar von yatoliefergott ,

wenn du dich 8min (habe das auch schon mit 7 und 15 min gehört) lang hinlegst ohne dich zu bewegen dann schläfst du automatisch ein. also heul nicht rum und Leg dich hin

Kommentar von Latexdoctor ,

Das ist unfug, tut mir leid, versuche es selbst

Du hast (im moment bzw. z. Zt) scheinbar keine/wenig Probleme, hast du es mal versucht ?

Wenn das Gehirn auf hochtouren läuft, dann funktioniert das nicht :(

Kommentar von Latexdoctor ,

Es sei du meintest: Autogenes Training/Selbsthypnose oder Yoga(Meditative Übeungen)

All das will aber gelernt sein, bzw. man muss wissen wie/was man

Kommentar von yatoliefergott ,

ich werde gemobbt und habe Schmerzen. also ja, ich habe auch Probleme. ich hänge es jedoch nicht an die große glocke

Antwort
von unpolished, 34

Mach Sport! 

Antwort
von m00nkuh, 24

Hast du Skills gegen das ritzen? 
N löffel Essig
Sport mach 50 Liegestütz bis du nichtmehr kannst 
Center shocks?
Mit nem Gummiband auf die hand innenfläche hauen? 
Sowas z.b. ?

Antwort
von termilu, 35

Ich habe es noch nie verstanden. Was bringt alle Mädchen ab gefühlten 12 Jahren dazu sich ein Messer in den Hals zu stecken? Ja es ist ja so toll wenn man merkt dass es weh tut.
Ergo wenn ich Hunger hab esse ich nichts mehr weil es ein so tolles Gefühl ist hungrig zu sein?
Welche schlimmen Ereignisse in deinem Leben haben dich soweit gebracht dir selbst wehzutun?
Dies ist eine ernstgemeinte Frage und kein Witz.

Kommentar von Thaddeus99 ,

früher waren es Familien Probleme

Kommentar von Hacker48 ,

Manche bestrafen sich auch mit Nahrungsentzug. Essstörungen hängen oft mit Selbstverletzung und / oder Depressionen zusammen. Und die Gründe? Oft familiäre Hintergründe, evtl. Mobbing, nicht bewältigte Traumata in der Kindheit und natürlich sexueller Missbrauch, Vergewaltigung et cetera ...

Kommentar von termilu ,

Jeder hat früher oder später Probleme in der Familie. Menschen sterben oder trennen sich von anderen, dieses rechtfertigt aber noch lange nicht warum man sich deshalb selbst wehtuen würde und das auch noch toll findet? Ich habe selbst Probleme in meiner Familie erlitten, aber das hat/wird jeder früher oder später haben. Dennoch kein Grund sich selbst wehzutun mit der Begründung ich fühle mich lebendig. Wenn du dich lebendig fühlen willst mach was mit Freunden oder eben etwas mit deiner Familie! Geh raus und mach Sport! Genieß das Leben! Du bist 15 Jahre und hast das komplette Leben noch vor dir, mach was draus!

Kommentar von Hacker48 ,

Du könntest genauso gut fragen, wieso viele Kinder in jungen Jahren schon Alkohol trinken und Drogen konsumieren. Das ist eine Sucht, wie jede andere auch. Man lernt es kennen als Mittel, um Probleme zu lösen und kommt dann irgendwann nicht mehr so einfach weg davon.

http://www.dimdi.de/static/de/klassi/icd-10-who/kodesuche/onlinefassungen/htmlam...

Kommentar von m00nkuh ,

Man kann es nicht erklären also nicht wirklich 
Die beste erklärung hab ich mal von einem mädchen gehört die gesagt hat 
"kennst du das gefühl wenn du unter wasser bist und etwas zu tief getaucht bist und nicht mehr viel luft hast du siehst von unten aber die wasser oberfläche und schwimmst schneller und der moment in dem du auftauchst und wieder luft bekommst ist für viele das gefühl was sie beim ritzen haben

Kommentar von termilu ,

Alkohol und Drogenabhängigkeit wird durch Vernachlässigung der Aufsichtspflicht der Eltern hervorgerufen und ist in der Gemeinschaft als "normal" einzustufen. Sich selbst aber zu Ritzen ohne, dass sich Sachen dadurch ändern macht keinen Sinn. Leute machen es nicht weil sie ihr Leben beenden wollen, dann würden sie sich auf andere Art und weise "verletzen" aber dafür reicht ihr Wille nach Aufmerksamkeit nicht aus.

Kommentar von Hacker48 ,

@termilu

Tut mir leid, aber du irrst dich gewaltig. Auch das "Ritzen" wird durch die benannten Gründe hervorgerufen oder gefördert. Es wird zwar nicht als "normal" eingestuft, aber die Mechanismen sind identisch.

Sich Heroin zu spritzen macht auch keinen Sinn. Außer, dass man danach in einem Rausch ist. Aber beim Ritzen ist es sehr ähnlich.

Kommentar von termilu ,

Heroin und andere Drogen lösen einen Rausch aus, was man biologisch und chemisch erklären kann.
Kurzfassung: Mensch bekommt Stoff -> Stoff lässt Hirn denken es ist gut -> Mensch fühlt sich gut.

Solange man seine Rasierklinge nicht in flüssige Rauschmittel taucht sehe ich hier keine logische und nachvollziehbare Erklärung warum es sich gut anfühlen würde. Das menschliche Hirn ist darauf programmiert Schmerz zu vermeiden um weitere Schäden am Körper zu verhindern. Da Metall kein Stoff ist der dem menschlichen Hirn, wie Drogen, Stoffe gibt die beruhigend und entspannend wirken erschließt sich mir daraus keine logische Begründung.
Vielleicht hast du recht, vielleicht muss man es selbst probiert haben. Habe ich persönlich nicht und ich habe es nicht vor. Mein Gehirn ist darauf programmiert Schäden jeglicher Art zu vermeiden und ihnen entgegenzuwirken.
Lg

Kommentar von Hacker48 ,

Schau, in bestimmten Kulturen schlägt man sich trockene Äste auf den Rücken, um sich zu "reinigen". Alles was der Körper produziert, wenn er Drogen zu sich nimmt, kann er auch ohne produzieren. Es gibt eine Menge stoffungebunder Süchte, wie Putz- oder Kaufsucht. Und wie gesagt, man kann sich mit Schmerzen in eine Art Rausch versetzen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community