Frage von JohnGrammaticus, 81

Drähte an den Innenseiten der Schneidezähne, wie lange müssen diese im Mund bleiben?

Ich bekam am Montag endlich meine feste Spange raus und musste bis heute durchsichtige Schienen tragen. Heute bekam ich dann eine lose Spange und Drähte, die fest an die Rückseite der oberen und unteren Schneide und Eckzähne geklebt wurden. Ich fragte dann, nachdem die das Zeug reingeklebt hatten, wie lange denn diese Drähte drin bleiben müssen. Es hieß dann 15 Jahre oder für immer. Ich dacht dann erst, dass sei ein Scherz, aber anscheinend ist es die Wahrheit und es wurde mir gesagt, dass das nach einer kieferorthopädischen Behandlung normal sei. Ich bin halber ausgerastet. So einen Müll hab ich ja noch nie gehört. Muss der Sch...ss wirklich noch so lange drin bleiben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von daCypher, 81

Ja, das war wirklich kein Scherz. Die Retainer werden da hingeklebt, damit deine Zähne sich nicht wieder zurückschieben, sonst wäre die Behandlung ja umsonst gewesen. Normalerweise müsstest du dich aber schnell daran gewöhnen und man sieht sie auch nicht von außen.

Kommentar von JohnGrammaticus ,

Danke für deine Antwort.

Ich hätte noch eine Frage:

Wenn ich sagen würde, dass ich die Dinger nach 2 Jahren raus will, könnte es dann danach schlimmer werden, als es war bevor ich meine Spange bekam oder wird es höchstens wieder so?

Kommentar von daCypher ,

Schlimmer wird es wahrscheinlich nicht werden, aber es kann genau so schlimm werden, wie es vorher war. Und da so eine kieferorthopädische Behandlung gut 2-4000 € kostet, wäre das einfach rausgeschmissenes Geld, wenn du sie wieder rausnehmen lässt. Außerdem wirst du dich ziemlich sicher daran gewöhnen. Ist ja nicht wie die normale feste Spange, die jeder sieht und wo das ganze Essen drin hängen bleibt.

Kommentar von JohnGrammaticus ,

Danke,

es bleibt also nicht die Hälfte vom Spinat dann da drin?

Kommentar von daCypher ,

Nein, jedenfalls nicht mehr, als an den Zähnen hängenbleibt. Das ist nicht so, wie bei der festen Spange, dass du beim Spargel essen halb erstickst, weil sich das Gemüse an der Spange einhakt und dir im Hals stecken bleibt.

Antwort
von mickichanx3, 79

ich hab das gleiche problem und meine kieferorthopädin hat mir das auch noch mal erklärt, es geht darum dass deine fehlstellung erst einmal durch die brakets korrigiert wurde und jetzt nach der spange muss man natürlich dafür sorgen dass die zähne nicht wieder in die anfangsstellung gehen, deswegen die lose zahnspange, deswegen die schiene und deswegen auch die drähte, damit sich nix verschiebt bleibe die länger bzw auch für immer drin.. ich hoffe das hat einigermaßen geholfen ;)

Antwort
von brigitte1989, 65

Das ist ein Retainer. Denn musst du paar Jahre trgen aber man gewöhnt sich dran. und keine Panik beim Küssen bleibt die Zunge nicht dran hängen. 

Mit freundlichen Grüßen

ich hab so ein Ding auch ;) 

Antwort
von paranomaly, 61

Ich habe auch so einen Bügel seit 4 Jahren drin. Zu mir hat er gesagt dass ich ihm mit 26 Jahren heraus bekomme. Er hat gesagt dass er solange drin sein muss, da man bis dahin noch wachsen kann und so sich die Zähne wieder verschieben können.

Antwort
von Royce, 64

Ich bin jetzt dann bald 30 und habe an den unteren Schneidezähnen immernoch den Retainer drin (seit ca 12-14 Jahren.).
Geh regelmäßig zur Prophylaxe, dann ist das kein Thema

Antwort
von Mimipotter2015, 66

Ja, aber die merkt man ja eigentlich garnicht, also ich habe die jetzt bereits über 1 Jahr und mich stören die nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community