Dracula und die Frauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gute Frage.. Also vorab; Wieso Frauen? Der Biss in den Hals (oder wohin auch immer) und das Trinken von Blut hat sicherlich eine sexuelle Komponente. Bram Stokers Dracula (sowohl Buch als auch Film) ist mittlerweile etwas älter und Homosexualität war damals noch eher ein Tabu-Thema. Ich denke, heute wird das Blutsaugen von den Lesern oder Zuschauern nicht mehr so stark mit Sexualität assoziiert.

Ich kann mir seine Vorlieben bezüglich der Frauen nur damit erklären, dass er auch hunderte Jahre nach dem Tod seiner Geliebten trauert. Er sucht gezielt Frauen, die seiner möglichst ähneln. Also keine Prostituierten oder Bäuerinnen. Schliesslich würde er damit auch ihr Andenken beschmutzen, würde sie durch jemand "Billigen" ersetzt. Wiederum ist er auf der Suche nach ihr, was mich persönlich bisweilen etwas irritiert, da die Wiedergeburt im Christentum fremd ist - aber lassen wir dieses Thema.

Hoffe ich konnte dir helfen! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mlenee
17.01.2016, 13:37

Danke, das hilft mir schon sehr. 
Jedoch steht im Buch nichts von einer verstorbenen Geliebten oder? Die Theorie ist jedenfalls ein guter Ansatz für mich.

0

Da es sich um eine fiktive Figur handelt, kann man ggf. davon ausgehen, dass der Autor hier eigene Vorlieben auf seinen "Helden" projiziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aus dem einfachen grund, er lernt von ihnen viel über die zeit in der er lebt.

zdeum tätigt er ja auch geschäfte und von junge ehefrauen erfährt viel. sie erzählen ihm, was ihre männer über politik, wirtschaft und so.

zudem sind die leichten frauen nciht interessant für die geschichte, die würde niemand vermissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von larry2010
17.01.2016, 13:20

vorallem darf man nicht vergessen, wann das buch geschrieben wurde. zu der zeit waren die leichten mädchen ein tabuthema in der gesellschaft.

männer besuchten entsprechende lokalitäten oder jack the ripper beherschte eine zeitlang die zeitung.

ein buch hatte damit aber keine chance beim verleger.

0

Was möchtest Du wissen?