Frage von ameliemalfoy, 44

Draco Malfoy&Ron Weasley Charakter?

Wie würdet ihr den Charakter der beiden beschreiben und Web mögt ihr mehr und warum? :)

Antwort
von Russpelzx3, 25

Ron hat anfangs wenig Selbstbewusstsein, was durch seine Familie bedingt ist. Seine älteren Brüder haben alles erreicht, was er hätte erreichen wollen. Er kann mit solchen Dingen wie Schülersprecher etc nicht mehr herausragen. Durch seine Erlebnisse ändert sich das natürlich stark. Der Punkt wo man es ganz deutlich sieht, ist, als er das Medaillon zerstört. Auch das zeigt, dass andere scheinbar besser sind als er und er fängt an sich zu wehren.

Draco kann eigentlich nicht wirklich etwas dafür, dass er ist, wie er ist. Er wurde in eine Familie hineingeboren, die ihm falsche Dinge anerzogen hat. Er will was besonderes sein und Anerkennung bekommen, also im Grunde ist er Ron in diesem Punkt sogar ähnlich. Seine Art und Weise, mit der er sein Ziel erreichen will, ist nur eben anders. Auch er ändert sich mit der Zeit. Seine Angst zeigt ihm, dass er so tut, als wäre er jemand, der er aber gar nicht ist.

Antwort
von Taupfote, 12

Liebe/Lieber Amelie Malfoy,

erst mal hallo ;-)...

Ron ist am Anfang der genervte, kleine Ron, der sich vor Spinnen ekelt. Trotzdem ist er nett und freundlich und Harry gegenüber sehr treu. Er ist nicht gerade selbstbewusst, weil seine Familie... So ist, wie sie ist. Alle haben Medallien. Preise. Hohe Ränge (Schulsprecher etc.). WIE SOLL ER DA NOCH HERAUSSTECHEN? Er will auch besonders sein/besondere Leistungen bringen. Später dann, im 7 Teil, beweist sich dann natürlich auch dass er das ist!

Draco wurde immer als der "arrogante, fiese, dumme Draco" bezeichnet. ICH MUSS ZU GEBEN AM ANFANG FAND ICH IHN AUCH SO! Aber jetzt mag ich ihn. Denn in Wahrheit hatt man ihn so aufgezogen, und als er Dumbledore nicht getötet hat kam er mir plötzlich völlig verändert vor. "Harte Schale, weicher Kern", nicht wahr ;-)?

Ich persönlich bin eher Draco-Fan, Ron mag ich nicht SOOO arg...

Antwort
von Kristallauge300, 17

Ich finde beide irgendwie cool.
Ron:
Ron ist am Anfang ein kleiner Angsthase, was vor allem mit den Spinnen zusammenhängt. Aber er ist Harry gegenüber ein guter Freund, er ist ihm treu und immer für ihn da.

Draco:
Draco ist ziemlich hinterhältig, frech und eingebildet. Nur weil seine Familie "reinblütig" ist, denkt er, er wäre perfekt. Aber am Ende hat er denke ich Mitleid mit Harry und es ist auch für ihn schwer, Dumbledore sterben zu sehen. Im Endeffekt hat er denke ich ein gutes Herz.

Kommentar von Liaya ,

Bei Draco muss ich dir leider widersprechen.

Nur weil seine Familie "reinblütig" ist, denkt er, er wäre perfekt.

Er wurde so erzogen. Seine Eltern haben ihn jahrelang gelehrt, dass es "richtig ist" reinblütig zu sein und "falsch", wenn man Halbblut oder Muggelgeborener ist. 

Natürlich kann Draco etwas für seine eigenen Taten, aber bei dir wäre es doch genauso, wenn dir von Geburt an gesagt wird, dass schwarze Menschen böse sind (sind sie ja nicht).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community