Frage von SOSO1987, 34

Dra ich früher gehen als die angegebene kündigungsfrist?

Unser vermieter hat uns ohne Grund gekündigt und die Kündigung wurde auch nicht auf einem vorgeschriebenen Formular eingereicht sondern ist ein normales handgeschriebenen Blatt Papier. Ausserdem will er uns für alles verantwortlich machen was in der Wohnung auszutauschen ist. Und letztens habe ich noch erfahren dass er während unserer Abwesenheit mit Leuten in die Wohnung kommt....

Antwort
von Kruemelchen1908, 15

Dein Vermieter darf nicht ohne Grund kündigen. Er muss ein formelles schreiben und ein Datum sowie eine drei Monatige Frist einhalten. Ich würde einfach mal einen Anwalt nehmen, Schlösser auswechseln und abwarten dein Vermieter hat kein recht einfach in die Wohnung zu gehen das ist Verletzunge deiner Privatsphäre.

Antwort
von oliberlin, 6

Ohne Grund ist die Kündigung schlicht und ergreifend unwirksam, der Vermieter muss für eine Kündigung immer ein berechtigtes Interesse für die Kündigung angeben. Ein berechtigtes Interesse liegt vor, wenn der Mieter seine vertraglichen Pflichten nicht erfüllt hat (z.B. keine Miete gezahlt), wenn er die Räume für sich selbst, Familienangehörige oder Angehörige seines Haushalts benötigt (der Eigenbedarf) oder wenn er durch die Vermietung an einer angemessenen wirtschaftlichen Verwertung gehindert wird.

Abgesehen davon darf der Vermieter die Wohnung ohne Zustimmung des Mieters zu keinem Zeitpunkt betreten, tut er es dennoch macht er sich des Hausfriedensbruches strafbar. Wie Kruemelchen1908 bereits schrieb solltest Du zeitnah die Schlösser austauschen (lassen).

Die Kündigung selbst muss, wenn sie berechtigt ist auch nicht auf einem speziellen Formular oder in einer bestimmten Form übermittelt werden, ein handschriftlich angefertigter Brief wäre da vollkommen ausreichend. Allerdings muss die Kündigung sonst berechtigt sein, und das ist sie ohne Grund schon mal nicht, und somit ist die Kündigung unwirksam.

Antwort
von Messkreisfehler, 14

Die Kündigung muss auch nicht auf ein Formular,

die muss nur schriftlich erfolgen, selbst auf einem Stück Klopapier wäre sie rechtskräftig.

Klar darfste früher ausziehen, Du musst halt nur die Miete bis zum Vertragsende bzw. bis zum Kündigungszeitpunkt zahlen.

Im Gegenzug darf dein Vermieter natürlich nicht ohne deine Erlaubnis in die Wohnung.

Bei den Schäden kommt es auf die Art der Schäden an.

Kommentar von 77anja77 ,

Ich sehe es genauso wie Messkreisfehler. Allerdings könntest Du meines Erachtens Dir selber einen Nachmieter besorgen, der die Wohnung evtl. auch früher nimmt. Allerdings muss der Vermieter mit dem künftigen Mieter einverstanden sein.

Und: Er kann nicht einfach ohne vorherige Anmeldung in die Wohnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten