Frage von aldiasotfs, 89

Dozent hat gelogen, aber warum tut er das?

Wir haben eine Rechnungswesenklausur geschrieben. Ich bin nicht gerade das Mathegenie. Die Klausur bestand aus 180 Punkten, 45 waren davon pures Mathe.

Ich musste, weil ich sehr schlecht in Mathe bin (Dyskalkulie), die Matheaufgaben auslassen und hatte die zum Schluss probiert., trotzdem hatte ich 0 Punkte erreicht, weil es einfach wie eine "Krankheit" ist. Jedenfalls habe ich mich nur auf Rechnungswesen konzentriert. Ich brauchte 90 Punkte um zu bestehen, habe aber leider nur 88 bekommen. Mir fehlen also 2 Punkte.

Der Dozent meinte, dass er demjenigen, dem Punkte fehlen bis zu 10 Punkten zu addieren könnte. Er hatte 10 Minuten darüber in der Vorlesung geredet. Er meinte wörtlich, dass wenn jemand nur 80 Punkte erreicht hätte, er ihm durch Bewertungswahlbereiche auf seine 90 bringen würde. Bei 70 ginge er laut ihm nicht mehr. Ich frage mich, wieso er mir nicht meine 2 Punkte gegeben hat.

Ich dachte mir erstmal, dass er es getan haben könnte, weshalb ich auf 88 gekommen bin, aber das wäre unlogisch, weil er darauf gewartet hat, dass erstmal der andere Dozent seine Punkte (Mathe) hochgeladen hat. Deshalb wusste er schon einmal, wie viele Punkte ich erreicht hatte. Ich hatte mir außerdem während der Klausur Notizen darüber gemacht, wie viele Punkte ich geholt haben könnte, wodurch ich über 90 Punkte vermerkt hatte. Außerdem wieso sollte er mir Punkte "schenken", damit ich auf 88 komme, wenn er die Punkteanzahl des anderen Dozenten kennt und weiß, dass die Klausur sowieso nicht zählen wird? Unlogisch, deshalb fällt diese Möglichkeit schon einmal weg.

Dann dachte ich mir, dass er das vielleicht vergessen haben könnte, weil er an dem Tag, wo er über diese Unterstützung redete, vielleicht gelogen hatte, um einen guten Eindruck vor der Studentenklasse zu machen.

Dann dachte ich mir, dass er mich vielleicht nicht mag. Ehrlich gesagt, wüsste ich aber nicht wieso. Ich bin ziemlich ruhig, habe mich auch nie mit ihm gestritten und mir ist nie aufgefallen, dass ihm etwas an mich oder durch mich gestört hätte.

ch will die Tage mit ihm darüber reden und ihn darum bitten, mir diese zwei Punkte zu geben. Zwei Punkte sind nicht die Welt und wenn er meine Texte etwas anders verstanden hätte bzw. er sogar an dem Tag besser gelaunt wäre, dann hätte ich die 2 Punkte wahrscheinlich bekommen, weil man diese Texte auch interpretiert. Hätte er sie also nur etwas anders interpretiert, dann hätte ich meine 2 Punkte wahrscheinlich.

Was glaubt ihr könnte der Grund dafür sein, dass er mir die zwei Punkte nicht gegeben hat? Was kann ich ihm sagen, damit er sie mir doch noch gibt?

Antwort
von mexp123, 48

Kann es sein dass es eine sperrklausel gibt, nach der du beide Teile bestehen musst?
Wenn nein, denkt er vil, dass du mit deinen 0 Punkten eh leichter nochmal wiederholst, weil er denkt du hättest es nicht alles verstanden.
Wenn du deine Natursteine wirklich attestiert hast, geh zu deinem Prof und erklär ihm, dass du da eine Schwäche hast und die zwei Punkt brauchst.

Viel mehr interessiert mich aber: wieso studierst du was wirtschaftslastiges mit einer matheschwäche, und wieso bereitest du dich nicht richtig auf den rechnunngswesenteil vor, wenn du weißt dass du in Mathe wahrscheinlich eh null Punkte haben wirst. Will dich jetzt nicht angreifen, aber vil solltest du deine Herangehensweise an Prüfungen mal überdenken

Kommentar von mexp123 ,

Matheschwäche statt Natursteine 🙈

Kommentar von aldiasotfs ,

Ich interessiere mich für Wirtschaft studiere Wirtschaftspsychologie. Das ist das einzige Fach, was mit Mathe zu tun haben wird. Alle anderen Studiengänge sind mathehaltiger.

Kommentar von mexp123 ,

Ja stimmt das sind echt nur die ersten Semester da. Wie gesagt wollte dich nicht angreifen, hat mich nur sehr gewundert
Aber psychologiedozenten sind meistens sehr hilfsbereit, jedenfalls meine ;)

Kommentar von aldiasotfs ,

Ja, meine auch. Aber dieser Typ ist ein trockener Wirtschaftsprüfer. Bei uns unterrichten Psychologen kein REWE

Kommentar von mexp123 ,

Hm. Ja ich würd s dir sehr gönnen, wenn du noch die zwei Punkte bekommst. Wenn du einen Schein hast für deine matheschwäche, wird das bestimmt.

Ansonsten schadet es aber bestimmt nicht, die Prüfung zu wiederholen. Dann schaffst du vil auch eine bessere Note als die 4,0 :)

Kommentar von aldiasotfs ,

Das Problem ist, dass es Dyskalkulietests nur für Kinder gibt ;( Ach, die nächste Klausur packe ich schon. Dann lerne ich halt Monate davor doch noch etwas Mathe und dann sollte das schon klappen, muss ja nicht die volle Punktzahl rausholen. Ist halt nur schade, dass ich mir dieses langweilige Fach wieder antun muss.

Kommentar von mexp123 ,

Das hast du jetzt wahrscheinlich schon oft gehört. Aber für die matheprobleme ist auch oft die Einstellung ein bisschen mitverantwortlich, wie du bestimmt weißt. Drum Versuch dich bei Mathe nicht auf Dinge zu konzentrieren, die du nicht kannst, sondern eher auf die Dinge, die du kannst, bzw eventuell verstehen könntest :) zB deskriptive Statistik kann man ja super üben

Antwort
von Crysali, 45

Er hatte 10 Minuten darüber in der Vorlesung geredet. Er meinte
wörtlich, dass wenn jemand nur 80 Punkte erreicht hätte, er ihm durch
Bewertungswahlbereiche auf seine 90 bringen würde

Worte sind Schall und Rauch. Er ist nicht gezwungen, irgendetwas einzuhalten, was er in einem guten Moment versprochen hat. Rede halt mal mit ihm, aber mache dir keine zu großen Hoffnungen.

Auch wenn es nur zwei Punkte sind, es gibt keinen Grund, dir die zu geben. Das ist nicht böse gemeint, aber du hast nun Mal nur 88 Punkte erreicht. Ich hätte auch ein besseres Abi gehabt, wenn ich einen einzigen Punkt mehr bekommen hätte.

Antwort
von Welux, 39

Schon mal daran gedacht, dass er bereits 10 Punkte addiert hat und es trotzdem nicht langt?^^

Antwort
von Name3hoch3, 40

Der Dozent meinte, dass er demjenigen, dem Punkte fehlen bis zu 10 Punkten zu addieren könnte.

Entscheidend ist hier der Konjunktiv. Könnte. Er hat nicht gesagt, dass er das zwingend bei jedem tut. Vielleicht hatte er vor das nur bei denjenigen zu tun, die im letzten Versuch sonst nicht bestehen und exmatrikuliert würden.

Aber wie mexp schon schrieb...eigentlich eine ziemliche Schnapsidee mit einer Dyskalkulie im Bereich BWL zu studieren...

Antwort
von Messerset, 35

Bei allem Respekt, aber wie dumm muss man sein, um mit einer Rechenschwäche ein Mathematik-lastiges Fach zu studieren? Ist die überhaupt ärztlich diagnostiziert oder nur imaginär. 

Und davon mal ganz abgesehen, sowas kann man nicht sein ganzes Leben lang als Entschuldigung für sein eigenes Versagen vorschieben.

Wenn es intellektuell nicht für BWL reicht, warum studierst du dann nicht Jura? 

Kommentar von aldiasotfs ,

Also dümmer als du bestimmt nicht. Eine Rechnungswesenklausur ist kein BWL-Studium.Erst informieren und nachdenken, dann meckern und bellen bitte.

Kommentar von Messerset ,

Dümmer als du? Also ich habe ein mathematisches Studium erfolgreich abgeschlossen und heule hier nicht rum. Denke nicht, dass ich das geschaft hätte, wenn ich noch dümmer als du wäre.

Ist mir doch völlig egal, was du studierst und ob du überhaupt studierst. Es hat ganz offensichtlich viel mit Mathe zu tun und das war ja wohl deine Entscheidung!

Kommentar von aldiasotfs ,

Das Studium sagt so gut wie nichts über die Intelligenz eines Menschen aus. Auch ein Esel kann das Zählen lernen, wenn er oft mit Zahlen zu tun hat, nur deshalb hast du dein Studium bestanden. Ob du dein Studium abgeschlossen hast oder davor überfahren worden wärst, ist mir völlig gleichgültig, aber so nervige Kommentare stören mich. Lass dir von deiner Freundin die Füße massieren, vielleicht bist du dann besser gelaunt.

Kommentar von SerenaEvans ,

Ein Esel kann also zählen lernen und das von jemanden, mit einer angeblichen Matheschwäche ... schon etwas ironisch.

Kommentar von Messerset ,

Ich bin gar nicht schlecht gelaunt. Ich habe ja keine Klausur verkackt.

Übrigens hat mir meine Freundin heute Morgen was ganz anderes als die Füße massiert.

Kommentar von aldiasotfs ,

Ja, bestimmt deinen Anus mit einem Taschenrechner, du Mathematiker. den Radius deines Arschlochs kannst du dir ja ausrechnen.

Kommentar von Messerset ,

Junge, ich kann nichts dafür, dass du ein Versager bist. Lass das nicht an anderen aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten