Downhill Longboard für hohe Geschwindigkeiten geeignet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Waaaaaaaaaas??!?! Natürlich musst du einen Helm tragen! Immer wenn ich schneller unterwegs bin als ich pushen kann, ist ein Helm sowieso drauf und der Rest ebenso, also Knie und Ellenbogenschoner!

Ich bitte dich! Du hast auch eine Mutter die dich liebt, stell dir doch vor, es ist einmal ein unvorhergesehener mittelgroßer Stein auf dem Weg den du runterfährst. Es reichen sogar schon 30 km/h (und das ist echt nicht viel) und ein bisschen Pech. Dann machst du einen Abflug, landest eventuell unglücklich auf dem Kopf, findest dich auf der Intensivstation wieder. Du siehst deine eh schon in Tränen ausgebrochene Mutter, willst ihr alles erklären und bringst, neben den starken Kopfschmerzen, kein Wort raus und sabberst nur vor dich hin für den Rest deines Lebens.

Na frohe Weihnachten!

Das ist natürlich alles ein Worst-Case-Szenario, aber alles ist möglich. Hey, ich habe es mal geschafft, mich an einer Banane blutig zu schneiden, deswegen schließe ich nichts aus.

Also: Bevor du dir ein neues Board holst, investier 30-50€ in eine vernünftige Halbschale und nochmals 30-50€ in Knieschoner!

Nun zum Board: Wie schnell bist du denn unterwegs? Stadt und Downhill ist erstmal ein ganz schlechte Kombination. Generell kannst du dich hier nicht auf die Empfehlungen verlassen. Ein Board kann so gut sein wie es will, wenn es deiner Stance widerspricht , ist's trotzdem nicht zu gebrauchen. Also musst du probestehen! Du wirst wohl nach Downhill Boards mit Kicktail Ausschau halten sollen, so z.B. das Riviera Ursa Major, fällt mir spontan ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mia8467
13.12.2015, 08:01

Ich werde sicherlich auf 50km/h kommen, denke ich

0
Kommentar von Mia8467
13.12.2015, 15:28

Dervish Sama von Loaded Flex 2. Aber, weil es Flex 2 ist, habe ich schnell aufgehört, da dieses Gefühlvso schrecklich war. Also kann ich sagen, dass ich eigentlich kein Flex möchte :)

0

bei allem was über 25km/h rausgeht ist helm meiner meinung nach pflicht, insbesondere wenn man noch einsteiger ist, wenn es schneller sein soll auch die restliche schutzkleidung.

ansonsten... lange strecken und downhill fähigkeit widersprechen sich erstmal nicht, das bedeutet erstmal nur niedrig montiertes board min generell größeren rollen.

wie viel geld hättest du denn zur verfügung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mia8467
13.12.2015, 15:31

Preis spielt für mich keine große Rolle, da ich ein geeignetes Board möchte. Ich wollte schon ein komplettes Longboard und ohne Oder sehr wenig Flex. Kannst du mir noch mehr über die Schutzausrüstung erklären? :)

0
Kommentar von Mia8467
13.12.2015, 15:42

Achso sliden ist trotz Downhill erlaubt? Ich dachte das widerspricht sich. Ich kann schlecht dievGeschwindigkeit einschätzen, aber ich nehme wirklich ein komplett sichere Ausrüstung, da ich vermute, dass ich öfters mal stürze. Ahja ich hatte vor dann unter das Board so ein LED Streifen zu platzieren. Ich hoffe das stört nicht. Ich werde spät abends Heim kommen und will schon gut gesehen werden :)

0
Kommentar von Mia8467
13.12.2015, 15:45

Ich habe noch was vergessen ^^ Rs kann gut möglich sein, dass ich wirklich richtig downhillen möchte, aber für den Anfang ist mir das noch zu riskant. Also ist es am Anfang Hobby und Transportmittel. Stählt Longboarden zum Sport? Würde mich interessieren :)

0

Beim Downhill fahren auf jeden Fall Helm, Ellebogen und Knieschützer!!!!

Und fpr deine Ansprüche kann ich dir das Sector 9 Fraction mit Flex 0 oder 1 empfehlen!
Das Loaded Tan Tien mit harten Reifen wäre aber die bessere (und teurere) Lösung 👍🏻👍🏻👍🏻

Aber die Frage scheint mir so als hättest du null Ahnung und wärst Anfänger. Deshalb zuerst mal bei Tag Downhill mit ausreichend Schutz und mäßiger Geschwindigkeit üben! Dabei die Achsen ganz fest stellen. Wenn du in der Stadt zum Cruisen bist kannst sie wieder weicher drehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Layup23
12.12.2015, 22:59

Apropos null Ahnung:


Du empfiehlst ihm Gullwing Sidewinder für Downhill?! Willst du ihn töten oder was. Und ein Loaded Tan Tien fährt auch niemand Downhill, schon garnicht mit harten Rollen (nicht Reifen ).

0
Kommentar von Champ23
12.12.2015, 23:02

Der is Anfänger wie soll der richtig Downhill fahren? Er soll erstmal Cruisen und wenn er tricksen will sind diese Boards auch fpr ein bisschen Bergab fahren ganz okay 👌🏻

Außerdem ist er selbst dafür verantwortlich was er macht und wird sich sicher nicht wegen meines Ratschlages umbringen..

0

Du hast ja meine andere Antwort unter der anderen Frage. 

Da habe ich das Loaded Trunacted Tesseract empfohlen..

wenn dir das Deck nicht zusagt (warum auch immer) oder dir das folgende besser gefällt kannst du auch das:

Loaded Cantallected Tesseract;

Oder das Rayne Gmack Pro;

Nehmen.. damit wärst du aber dann bei 230€ Deckpreis.. die aufgezählten Teile passen da auch Perfekt drunter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mia8467
13.12.2015, 19:29

Okay, ich bin etwas vewirrt mit der App ^^

0

Was möchtest Du wissen?