Frage von pweber1992, 44

Dornbüsche, Efeu und Brombeerhecken bekämpfen?

Hallo.

Ich habe in meinem Garten ein starken Wuchs von Brombeerenhecken. mittlerweile auf eine Fläche von etwa 40 m2 ...Ich habe mit Freunden bereits 2x versucht diese zu bekämpfen aber immerwieder kommt es zurück.

Ein Gärtner riet mir dazu die Hecken bis auf Erdhöhe runter zu schneiden mit Essig einzuspritzen und dann mit Planen abzudecken. Er schwöre darauf das Sie dann im Winter durch die Kälte und unbelichtung absterben.

Für mich klingt das etwas irrsinnig . Habt ihr Erfahrung in diese Richtung machen können bzw Tipps?

Antwort
von Peter42, 28

Den Trick mit der Folie im Winter halte ich für Quatsch - unterm Schnee ists auch dunkel (und einem Blümchen ohne Blattwerk ist Licht eh' schnuppe).

Einfach kurz halten - hier ist eine größere Fläche, die ursprünglich auch mal mit diesem Zeug zugerankelt war. Bis die Gärtner diese kurzgeschnitten haben und (per Rasenmäher und Motorsense-Fadenmäher) dafür sorgen, dass es auch beim "kurz" bleibt. Anfangs war der Erfolg eher mäßig - mit etwas Zeit bildeten sich doch wieder Dickichte. Aber dieses "Kurzhalten" wird jetzt schon 3 Jahre praktiziert und es sind nur noch vereinzelte Sprenksel, wo mal was nachwächst - beim Rest der Fläche ist mittlerweile Rasen/Wiese.

Antwort
von sepp333, 13

Übern Winter bringt das nichts, da die Pflanze von Haus aus ruht lieber im Sommer und dann eine schwarze Folie da wirds dann mega heiß drunter. Aber vorher alles abmähen sonst klappts nicht so gut.

Antwort
von Bitterkraut, 22

Dein Gärtner könnte recht haben. Altenerativ könntest du das Zeug mit schwerem Gerät rausholen, Fräse, Bagger, und so... Die Planen werden allerdings Jahre da bleiben müsen, in einem Winter ist das nicht erledigt.

Brombeeren wuchern ober- und unterirdisch. 

Antwort
von CharaKardia, 28

Da hilft nur der Radikalschlag und dann regelmäßiges jäten, du musst also im Frühjahr alle neuen Triebe konsequent auszupfen. Abdecken ist natürlich eine Möglichkeit, um das Wachstum zu unterbinden, wenn du das aber mit Teichfolie und co. machst, gammelt dir das Erdreich darunter.

Du solltest auf jeden Fall versuchen, möglichst viel Wurzelmasse zu entfernen. Das schwächt die Pflanzen.

Zum Essig kann ich dir leider nichts sagen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange hält, da es aus dem Boden rausgewaschen wird.

Antwort
von Prinzessle, 30

Nein, so habe ich dies noch nie ausprobiert...aber ich könnte mir dies gut vorstellen...

Ziegen fressen gerne Brombeeren....also wenn sie runter geschnitten sind...Du wie empfohlen eine Plane auslegst und im Frühjahr Ziegen auf diesem Areal hältst dann wirst Du die Brombeeren nach ein paar Jahren definitiv los werden ohne Dir ständig die Finger zu zerkratzen.

Denn mit nur einer Behandlung, bei so einem Befall kriegst Du das leider nicht mit bloss einer Aktion hin....also Du wirst am Ball bleiben müssen....

Viel Glück bei dem grässlichen Unterfangen

Antwort
von mrlilienweg, 9

Ich weiß nur dass man Brombeeren sauber ausgraben muss und möglichst alle Wurzelteile aus dem Boden holt, dann erst ist gewährleistet, dass nichts mehr davon wächst.

Kommentar von schaerschweiz ,

Recht hast Du! Wurzeln mit der Spitzhacke oder ähnlichem möglichst vollständig rausholen. Runterschneiden allein hilft gar nichts, weil dann anstelle eines Triebes ca. 7 Triebe neu kommen. 

Habe beides probiert. Runterschneiden hilft zwar bei einer nachträglichen Bearbeitung mit der Spitzhacke, ist aber sonst eher kontraproduktiv.

Gründliches Aushacken und entsprechende Nachbearbeitung (jeden neuen Trieb sofort wurzeltief rausholen) hat nach einem Jahr einen vollen Erfolg gebracht.

Kommentar von mrlilienweg ,

Ich habe so (mit purem ausgraben) schon einige "Gestrüppgärten" zu ansehliche Hausgärten verwandelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community