Frage von valedor, 47

Doppelversicherung: recherchieren gesetzliche Krankenversicherer ob ein Kunde noch privat versichert ist?

Hallo,

würde eine gesetzliche- eine private Krankenversicherung informieren, bevor die gesezliche einen Kunde aufnimmt, der bisher privatversichert war, o. müsste der Kunde seine private Kasse darüber informieren? Ich weiss schon, doppelverichert zu sein verboten ist. Wenn jemand trotzdem das machen würde (nicht um doppel Inanspruchnahme vorzunehmen, sondern die Person würde nur die gesetzliche in Anspruch nehmen, obwohl die Person für 2 (eine gesetzliche und eine private) Krankenversicherungen zählt), keine informiert aber nur eine Versicherung nutzt (die gesetzliche) wie könnte die gesetzliche KV über die Doppelversicherung erfahren, wenn die Dauer das Ganze nur 5 Monate wäre?

Der Arbeitgeber wuerde nur fuer die gesetzliche KV ein Einteil bezahlen. Fuer die Private waere100 prozentig der Mitarbeiter fnanziell verantwortlich.

hier einen hilfreichen Link: http://www.mv-recht.de/artikel/285/was-fuer-konsequenzen-hat-es-wenn-ich-doppelt...

Danke im Voraus

Antwort
von sassenach4u, 25

Jede Versicherung, die man abschließen möchte, um sich krankenzuversichern, benötigt von der Vorkasse, wenn es eine Vollversicherung sein soll, den Nachweis wo und bis wann man dort versichert war.

Schon da würde es welcher von beiden auch immer auffallen, denn die eine ist ja nicht beendet. Bedeutet Pflichtversicherung geht vor Privatversicherung, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind und man kann dann in der privaten nur Zusatzversicherungen abschließen. Beispiel Zahnersatzmehrkosten oder Krankengeld, Chefarztbehandlung etc.

Kommentar von valedor ,

Danke. Wird immer nach beweis der Vorkasse nachgefragt? Spezifisch, die TKK zum Beispiel?

Falls keinen nachgefragt wäre, gäbe es sonst anderen Weg, wie die nueue gesetzliche KV über die alte (und laufende) private KV erfahren kann? Wie gesagt, auf der monatliche Abrechnung des Jobs, würde nur den Anteil der gesetzliche KV stehen. Wo sonst könnte die private auftauchen?

Antwort
von kindgottes92, 30

Wieso sollte es verboten sein, an zwei Versicherungen zu zahlen, solange man mit offenen Karten spielt? Ist halt nur teuer.

Wenn du die Vorteile der privaten willst, kannst du auch nur eine Zusatzversicherung abschließen, die die gesetzliche ergänzt.

Kommentar von valedor ,

Danke. 

Eine Zusatzversicherung waere ja optimal, ist aber ausgeschlossen. Die einzige moeglichkeit waere halt, die private KV zu behalten (und die Kosten dafuer allein tragen), den erforderlichen gesetzlichen KG-Vertrag (fuer diese wuerde der Arbeitgeber einen Einteil zahlen) abzuschliessen, 5 Monate doppelversichert zu sein und bei Arztbesuch usw. nur die gesetzliche Mitgliedschaft zu zeigen.

Kommentar von kindgottes92 ,

Wenn es dir nur um den Fortbestand deines Vertrags geht und nicht um die Leistungen der PKV, gibt es auch die Möglichkeit, deinen Vertrag einzufrieren. Dann zahlst du nur einen geringen Betrag an die PKV, hast in der Zeit keinen Leistungsanspruch, kannst den Vertrag aber jederzeit wieder aktivieren. Frag doch einfach mal nach.

Kommentar von kindgottes92 ,

Uns wieso solltest du beim Arzt die GKV angeben? Privat zahlen ist doch immer erlaubt und ob du das danach bei der Versicherung einreichst oder nicht kann dem Arzt egal sein.

Kommentar von valedor ,

Danke. Einfrieren der private KV geht leider auch nicht. Nur entweder behalten und doppelt versichert für 5 Monate zu sein o. kündigen und nur mit der gesetzlichen KV zu bleiben. Das Letztere wünsche ich nicht, sondern die erste Option würde ich gerne versuchen, wenn einen Weg gäbe, dass die gesetzliche (für 5 Monate) nicht über die Doppelversicherung erfahren würde.

Kommentar von kindgottes92 ,

Wieso soll die GKV nichts davon wissen? Soweit ich weiß ist es genau umgekehrt, dass man zwar doppelt versichert sein darf, aber verpflichtet ist, das zu melden. Dabei geht ed nur darum, dass man sich nicht bei beiden das Geld holt, was Versicherungsbetrug wäre. Aber wenn man mit offenen Karten spielt, sollte das kein Problem sein.

Antwort
von kevin1905, 32

Eine Doppelversicherung aus GKV/PKV ist möglich aber komplett sinnbefreit.

Kommentar von valedor ,

Danke. Moeglich ist es ja, was ich gerne wissen wuerde ist es ob die gesetzliche KV die private KV informieren/fragen wuerde, bevor die gesetzliche den neuen (bisher privat versichert) Kunden aufnimmt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten