Doppeltes Gehalt bei Freistellung nach Kündigung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier kommt es auf den genauen Wortlaut der Weiterzahlung im Aushebungsvertrag an. Wird dort ein evtl. Zwischenverdienst nicht reklamiert, hast Du gute Chancen, den Zwischenverdienst (die Doppelzahlung) behalten zu dürfen. Siehe auch:

http://www.anwalt.de/rechtstipps/doppelverdienst-bei-freistellung-durch-den-arbeitgeber-fuer-den-arbeitnehmer-moeglich_011245.html

Die lohnsteuerliche Behandlung (wie von @MenschMitPlan angesprochen, steht auf einem ganz anderen Blatt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
03.02.2016, 03:48

Korrektur: Aufhebungsvertrag

0

bis zum 31. bist noch beim alten AG angestellt. Das wird rauskommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
02.02.2016, 20:28

Raus wird es sowieso kommen - die Frage ist, ob der Doppelverdienst rechtmäßig ist...

0

Ja, dann beziehst du 2 Gehälter, das 2. eben auf Steuerklasse 6. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
02.02.2016, 20:27

So einfach, wie Du es hier darstellst, ist es leider nicht - siehe meine Antort!

Gruß @Nightstick

0

Du bist bis zum 31.03. "Mitglied" der Firma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
02.02.2016, 20:14

Was sollen uns diese schlauen Worte denn sagen?

0