Frage von balduin01 09.08.2011

doppelte Praxisgebühr?

  • Hilfreichste Antwort von 010Physiker 09.08.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du musst keine zweite Praxisgeühr zahlen, wenn Du Dir vom ersten Arzt eine Überweisung ausstellen lässt. Ich denke, die schicken das auch per Post, wenn Du dort anrufst.

  • Antwort von vesparoller 09.08.2011
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du hast bestimmt eine Quittung über die 10 € bekommen. Nimm die zum Hausarzt mit. In der Regel brauchst Du dann nichts mehr zu bezahlen.

  • Antwort von jospe 09.08.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    wenn du eine quittung über die 10.-- euro hast, legst du die vor -- dann brauchst du nicht noch einmal zu zahlen

  • Antwort von rovercraft 09.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    wenn du die quittung über die bezahlten 10 euro vorzeigen kannst, nicht...solltest du nicht haben, die praxis anrufen wo du bezahlt hast und um zusendung bitten...

  • Antwort von Dackelmann888 09.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein ,Du musst Die Qittung vorlegen von der ersten Zahlung.

  • Antwort von Weimaranerandy 09.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein natürlich nicht.Dei Praxisgebühr ist quartalsweise zu entrichten.Also jetzt ist das 3. Quartal bezahlt,also bis ende August.

  • Antwort von Dosar 09.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein, musst du nicht.

  • Antwort von Sheela222 09.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn Du die Quittung von dem anderen Arzt (wenn es die gleiche Art Arzt war) vorlegst, eigentlich nicht.

  • Antwort von RamirezDingdong 09.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    nein, lass dir vom ersten Arzt die Bezahlung der Praxisegbühr quittieren, und zeig diese Quitung vor, dann musst du nicht doppelt bezahlen

  • Antwort von MichaelSelm 09.08.2011

    Auf Grund der Urlaubszeit haben einige Leute Probleme wegen der Praxisgebühr.

    Grundsätzlich dazu:

    Im Akutfall hat jeder Arzt zu behandeln, auch ohne Praxisgebühr.

    Die Praxisgebühr wird zwei mal fällig. Einmal beim Zahnarzt. Und einmal beim Hausarzt, oder einem anderen Arzt den man aufsucht. Und das pro Quartal.

    Über die Zahlung der Praxisgebühr ist eine Quittung auszustellen, die ggf als Nachweis bei anderen Ärzten vorgelegt werden kann.

    In der Regel sollte man die Gebühr beim Hausarzt entrichten. Dies ist aber nicht bindend. Die Gebühr ist bei dem Arzt zu entrichten den man als erstes im neuen Quartal aufsucht.

    Bei Bedarf hat dieser auch die Überweisungen zu anderen Ärzten, im laufenden Quartal auszustellen.

    Die Krankenkasse kann für ein laufendes Quartal keine Auskunft darüber geben, ob bereits eine Gebühr geleistet wurde. Da die Abrechnung der Ärzte erst zum Abschluss des Quartals erfolgt.

    Verweigert ein Arzt die Behandlung, sofern man die Gebühr nicht zahlt, z.B. weil man keinen Quittungsbeleg über die Zahlung vorlegen kann. Ist es am einfachsten die verlangte Zahlung zu leisten und sich von der Krankenkasse erstatten zu lassen.

  • Antwort von skyjumper 09.08.2011

    Ja, denn es gilt pro Praxisbesuch 10€ :)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!