Frage von trumpisdumb, 178

Donald Trump einreiseverbot für muslime?

angenommen er wird president und er führt ein einreiseverbot für muslime gesetz ein, woher wollen sie denn wissen wer muslime ist und wer nicht?

Antwort
von johnnymcmuff, 132

Z.B das man das angeben soll, wenn man einreisen will, bzw. er könnte Einreiseverbot für Personen aus bestimmten Ländern geben.

Aber ich hoffe Donald wird genauso wenig an die Macht kommen wie die AFD.

Kommentar von ollikanns ,

Ich habe heute auf BBC gehört, dass man Donald Trump schon mit der deutschen AFD vergleicht. Dort wurde über Wahlen in Deutschland und in den USA diskutiert. Man hat keinen guten Eindruck von Deutschland und derzeit auch nicht von den Trump-Wählern.

Kommentar von Idiealot ,

Bliebe zu fragen inwiefern hier Unterschiede bestehen? *g*

Kommentar von johnnymcmuff ,

Die AFD hat z.B Ihr Programm noch gar nicht richtig vorgestellt vor der Wahl. Jetzt hat ein Reporter das ausklamüsert und wenn die Wähler gewusst hätten, was die AFD wil, dann hätten die meiner Meinung nach, nirgend eine 5% Hürde geschafft

Antwort
von Suboptimierer, 133

Das kann nur auf so etwas hinaus laufen, dass Menschen aufgrund eines Verdachts, zum Beispiel aufgrund ihrer Herkunft und wenn die nicht mehr nachweisbar ist aufgrund ihrer Hautfarbe abgewiesen werden.

Bei Frauen könnte man es an der Verschleierung erkennen. Bei den Männern würde man es einfach annehmen, da sie zusammen mit den Frauen ankämen.

Antwort
von suziesext06, 137

Donald Trump ist in erster Linie n Entertainer und Showmaster, der in zwei Phasen ins weisse Haus will.

Phase 1: Er redet ohne Punkt und Komma, haut aufn Putz, stampft mit den Beinen, spricht laut aus was der politikverdrossene Durchschnitts-Ami denkt, er beleidigt und verspottet die anderen Politiker. Da in USA die offensive Islamisierung sehr viel kritischer gesehen wird als hier, poltert er eben auch in die Richtung. Er erreicht damit die unüberhörbare Publicity in den Medien - lieber sind ihm schlechte Kritiken als totgeschwiegen und überhört zu werden.

Phase 2: Trump wird staatsmännisch, liest vom Blatt Zahlen und sein künftiges Regierungsprogramm und gibt sich als der kompetente sachkundige Problemlöser. All seine Ausfälle von Phase 2 tut er dann als und mit Spässchen und Bonmots ab.

Kommentar von Miramar1234 ,

Nicht schlecht,Frau Specht.Interessant ist aber,was er über Deutschland,die Asylantenschwemme,hervorgerufen von Frau Merkel denkt und was er an Schlüssen daraus für die Zukunft zieht.

Kommentar von earnest ,

Schon wieder so ein pegidistisch-AfDistisch angehauchter Begriff: "Asylantenschwemme".

Das sind Menschen, Miramar, MENSCHEN ...

Kommentar von Budapestizid ,

"... wird staatsmännisch, liest vom Blatt Zahlen und sein künftiges Regierungsprogramm und gibt sich als der kompetente sachkundige Problemlöser ..."

Das wäre so wohl auch von Afdisten zu erwarten: Und was die dann abzulesen hätten, würde große Teile ihrer eigenen Anhänger ... abgrundtief entsetzen: "Das konnten sie ja nicht ahnen ..." :)

Antwort
von meliglbc2, 114

Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke das die Religion bei jedem Menschen irgendwo in seinen Akten steht.

Und Menschen die ursprünglich aus dem arabischen/persischen Raum kommen, sind meistens Muslime. :)

Also vom Geburtsort könnte man es auch "erkennen" sonst müssen es irgendwo stehen. :)

Antwort
von Ertugrul97, 92

Ich denke das steht im Pass oder bei der Datenbanken überprüfung

Antwort
von 1988Ritter, 108

Einige der Hauptgeschäftspartner der USA sind Muslime. Trump schädigt folglich eher die eigene Wirtschaft.

Weiterhin wäre ja die Folge, dass die Muslime eine Retourkutsche erteilen, und der USA Einreisebeschränkungen auferlegt. ....und dann gibt es massiv Probleme.

Alleine die ganzen Militärstützpunkte die die USA in islamischen Ländern unterhält, darf Trump dann abbauen und rückordern.

Nach meiner Einschätzung redert Herr Trump relativ viel unbedachtes Zeug.

Antwort
von Budapestizid, 33

US-Einreiseverbot für Muslime - ein "putziger" Auswuchs.

Wie werden sich saudische Waffenkäufer doch wundern, wenn sie ungläubige Unterhändler senden müssen! Ob das Einfluss auf Kundenentscheidungen haben könnte?

Die Republikaner sind ... entsetzt: Der Kerl hat ihre Partei entführt ! Wenn der Potus wird, dann entweder ab der ersten Amtssekunde von "Services" gefesselt und geknebelt wie Troubadix bei der Siegesfeier oder aber tappend von Fettnapf zu Fettnapf - beides könnte sehenswert sein, wenn man genügend Cola und Popcorn dabei hat.


Antwort
von macqueline, 72

Falls (!) er Präsident wird, besinnt er sich auf den Satz von Adenauer

Was schert mich mein Geschwätz von gestern?

Antwort
von Accountowner08, 13

...und was ist mit Moslems, die US-Bürger sind? dürfen die dann nicht in ihr eigenes Land einreisen? Alle Moslems, die in den USA sind, dürfen bleiben, aber sie können dann nicht auf Urlaub nach Cancun fahren, denn nachher lässt man sie nicht wieder hinein, egal ob sie einen US-Pass haben oder eine Greencard?

Deine Frage zeigt sehr gut auf, wie absurd (und diskriminierend) so eine Idee ist.

Wenn so eine Idee umgesetzt würde, dann wäre es mit dem Rechtsstaat in den USA vorbei.

Antwort
von ollikanns, 120

Dann kann niemand mehr einreisen, der aus einem muslimisch geprägten Staat kommt. 

Antwort
von Idiealot, 120

Na da wird man ja mal ganz einfach fragen. Also die Frage nach der Religionszugehörigkeit beim Thema der Einwanderung. Ansonsten würde ich Herrn Trump noch durchaus zumuten das er Menschen aus muslimischen Ländern einfach generell die Einreise verweigert. Das würde zu seiner geistigen Haltung passen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten