Frage von tlenz21021993, 31

Dofe Frage: Inwiefern sind auch "Freizeitfahrten" für mich als Besitzer eines Schwebi-Ausweises gratis:Ich habe alle Buchstaben im Ausweis und 100% Behinderung?

Antwort
von Konrad Huber, 7

Hallo tlenz21021993,

Sie schreiben:

Dofe Frage: Inwiefern sind auch "Freizeitfahrten" für mich als Besitzer eines Schwebi-Ausweises gratis:Ich habe alle Buchstaben im Ausweis und 100% Behinderung?

Antwort:

https://www.bahn.de/p/view/service/barrierefrei/barrierefreies_reisen_handicap.s...

Auszug:

6.b Unentgeltliche Beförderung

Am 1. September 2011 wurde die Freifahrtregelung für schwerbehinderte bzw. schwerkriegsbeschädigte Menschen erweitert.
Die Deutsche Bahn hat mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales vereinbart, die 50 km-Regelung nach § 147 Abs. 1 SGB IX für schwerbehinderte Menschen zum 01. September 2011 aufzuheben. Damit wird für schwerbehinderte Reisende, die die Voraussetzungen der Freifahrtberechtigung erfüllen, durchgängig eine bundesweite kostenfreie Nutzung der Nahverkehrszüge der DB Regio AG (Produktklasse C) – S-Bahn, Regionalbahn (RB), Regionalexpress (RE) und Interregio-Express (IRE) – ermöglicht. IC/EC-, ICE- und D-Züge sind Fernverkehrszüge und daher nicht von der Reglung betroffen. Fernverkehrszüge können unentgeltlich nur benutzt werden, wenn sie für Fahrkarten des Verkehrsverbundes freigegeben sind. Diese neue Freifahrtregelung gilt ohne jegliche Einschränkung auf Verkehrsverbünde oder Streckenverzeichnisse. Die Beförderungsbedingungen für besondere Personengruppen wurden entsprechend angepasst.

Alle Nahverkehrszüge der DB und Schienenpersonennahverkehrszüge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen können nun bundesweit in der 2. Klasse ohne zusätzliche Fahrkarte mit dem grün-orangen Schwerbehindertenausweis und dem Beiblatt mit gültiger Wertmarke genutzt werden.

6.f Weitere Leistungen im Rahmen des Nachteilsausgleichs

Unentgeltliche Beförderung auf NE-Strecken (Betreiber ist nicht die DB) in Zügen des Nahverkehrs in der 2. Klasse.Unentgeltliche Beförderung auf allen Buslinien im NahverkehrUnentgeltliche Mitfahrt einer notwendigen Begleitperson/eines Hundes: Das ist möglich, wenn im Schwerbehindertenausweis ein "B" eingetragen und der Vermerk "Die Notwendigkeit ständiger Begleitung ist nachgewiesen" oder „Die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson ist nachgewiesen“ nicht gelöscht ist (diese Regelung gilt auch, wenn der schwerbehinderte Fahrgast keine Wertmarke besitzt).Zusätzlich zur Begleitperson wird auch ein Blindenführhund (Merkzeichen „Bl“) unentgeltlich befördert.Die unentgeltliche Beförderung von Begleitpersonen oder Hunden gilt in allen Zügen des Nah- und Fernverkehrs, im DB AutoZug und City Night Line (außer Sonderzügen und -wagen), auf Buslinien im Nah- und Fernverkehr, in Zügen der sonstigen Eisenbahnen, auf dem Bodensee, Bereich Überlinger See, im Nordseeinselverkehr, in Sitzwagen von Nachtzügen.

6.g Unentgeltliche Beförderung von Hilfsmitteln

Ein mitgeführter Rollstuhl wird selbstverständlich auch ohne Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis und Wertmarke unentgeltlich befördert: Weitere Hilfsmittel werden sowohl in allen Zügen des Nah- und Fernverkehrs (ausgenommen in Sonderzügen und Sonderwagen) in Verbindung mit einer Fahrkarte bzw. mit dem Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis mit Wertmarke befördert und auf Omnibuslinien im Nah- und Fernverkehr, soweit die Beschaffenheit der Busse das zulässt.

Fazit:

Bei Unsicherheiten immer rechtzeitig vor Reiseantritt beim jeweiligen Unternehmen nachhaken!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von anitari, 12

Du hast vielleicht mehrere Buchstaben (Merkzeichen) im SB-Ausweis, aber sicher nicht alle 7 die es gibt.

Der Ausweis allein berechtigt nicht zur kostenlosen Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Dazu brauchst Du, vorausgesetzt es besteht Anspruch darauf, ein Beiblatt.

Das bekommst Du auf Antrag beim zuständigen Amt für Soziales und Versorgung.

Kosten, soweit ich weiß, 80 € für 12 Monate. Einige Schwerbehinderte bekommen das Beiblatt aber auch kostenlos. Welche genau kann ich jetzt nicht sagen.

Antwort
von hydrahydra, 19

Wenn du Freifahrt genießt, genießt du Freifahrt. Da ist es egal, warum du fährst. Solange du dieses Beiblatt mit Wertmarke hast, ist das deine Fahrkarte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community