Dönerstand?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ach, so eine schöne Frage. Da kann ich endlich mal etwas dazu sagen, wie es ist, wenn man die WAHL hat!

Egal, wie es heißt: Gesünder ist es immer, wenn die Zutaten biologisch herangewachsen sind. Da darf z.B. nur biologisch erzeugtes Futter gegeben werden. Ein Tier ist nur so gesund wie sein Futter war. Es ist seinen Preis wert.

Andere, nicht biologische Tierhaltung erlaubt z.B., dass das Futter nicht biologisch sein muss (Kostenfrage) - und das heißt heutzutage oft: Zusatzfutter aus Mais und Soja, beide gentechnisch verändert und in den Erzeugerländern kurz vor der Ernte mit Glyphosat (Round-Up von Monsanto) gespritzt, damit das Unkraut drumherum kaputtgeht - während Gen-Mais und Gen-Soja ja dagegen immun sind und trotz des ganzen Giftes schön stramm dastehen.

Nach der Ernte folgen Verarbeitung und Verkauf in alle Länder. Die Rückstände von Glyphosat sind immer noch drauf und werden vom Zuchtvieh aufgenommen und im ganzen Organismus verteilt. (es reichen winzige Mengen dieses Giftes, um schlimme Krankheiten bei den Tieren auszulösen bis hin zu grauenvollen Missbildungen bei Kälbchen).  Am Ende bekommen es dann die Verbraucher ab, die das essen - ohne es sich bewusst zu machen.

Auch die Milch wird davon beeinträchtigt. Es gibt aber immerhin Handelsketten, die auf ihren Milchpackungen vermerken: ohne Gen-Food. Immerhin. Noch! Die können das solange tun, bis TTIP bzw. CETA Hinweise auf Gen-Food verbieten lassen - falls beide Abkommen trotz aller Proteste in Kraft treten würden (denn ein Verbot wäre ja ein Handelshemmnis und stünde dann unter Strafe durch private Schiedsgerichte - daher dürfen Menschen nichts davon erfahren!).

Um eine Wahl zu haben und gesund zu bleiben, muss man sich erstmal Wissen zulegen - sonst hat man wirklich keine Wahl und wird zum Opfer, sowohl der Verhältnisse als auch seines eigenen Unwissens. Man darf Beschwichtigungen nicht ernst nehmen und muss nach seinen Interessen schauen. Im Internet gibts viele Informationsmöglichkeiten - und hier so jemanden wie mich,  der sich die Zeit nimmt, das mal zu erklären. 

So eine kleine Frage - und solch eine monumentale Antwort! (die hoffentlich viele lesen!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut sich nichts, entscheide einfach danach,w as Du lieber magst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist im Prinzip dasselbe.
Beides hat um die 600-800 Kalorien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung