Frage von Petri13, 47

Dms und Johannes Kraut Präparate ?

Hallo Meine Freundin bekommt die höchstdosis an Johannes Kraut Präparaten und die dms 

Meine Frage ist ob das ein Problem darstellt Schon mal vielen Dank für die Antworten im voraus

Mit freundlichen grüßen Petri

Antwort
von Pummelweib, 40

Von wem bekommt sie es denn, vom Frauenarzt?

Der Frauenarzt wird wissen was er tut.

Ein Anruf beim Frauenarzt genügt, am besten immer gleich fragen, wenn man etwas nicht versteht, oder sich unsicher ist.

Es kann die Spritze beeinflussen, schau mal bitte hier: http://www.fem.com/gesundheit/news/johanniskraut-und-verhuetung-wechselwirkung-m...

LG Pummelweib :-)

Kommentar von Petri13 ,

Dankeschön 

Ist ein bisschen kompliziert weshalb sie ihr Frauen Arzt nicht fragen kann 

Aber sind die Wechselwirkungen wirklich so stark oder macht es das nur ein bisschen wahrscheinlicher dass man ein Kind bekommt 

Kommentar von Pummelweib ,

Bitteschön...

Egal wie kompliziert es ist, der Frauenarzt ist hier der 1. wichtige und richtige Ansprechpartner, denn ein Arzt wägt ab, wann ein Medikament verschrieben wird.

Es kommt immer auf das Präparat, u.s.w. drauf an.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von Petri13 ,

Glaub mir das geht eben nicht 

Deswegen frag ich auch hier weil ich weiß dass man hier immer gute antworten bekommt 

Und sie nimmt die laif 900 wenn das weiterhilft 

Es wäre sehr nett wenn ihr das Risiko damit schwanger zu werden so ungefähr einschätzen könntet 

Kommentar von Pummelweib ,

Das kann dir keiner hier beantworten, denn es kommt auf den jeweiligen Körper drauf an deswegen ist es wichtig den Frauenarzt zu fragen, denn es sind immer nur Pauschalwerte, bei wem es wie zu Auswirkungen kommen kann.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Christianwarweg, 45

Ich weiß jetzt gerade mit "Dms" nichts anzufangen.

Auf die Risiken von hohen Dosen an Johanniskraut hat NeedaMedic ja schon hingewiesen.

Zudem beeinträchtigt Johanniskraut die Wirkung der Pille und auch anderer Medikamente, so dass man vor Einnahme weiterer Präparate unbedingt Arzt oder Apotheker fragen sollte..

Antwort
von NeedaMedic, 47

"Bekommt" heißt, ihr Arzt beobachtet das Ganze? Wieviel bekommt sie denn? Höchstdosis ist schwer zu pauschalisieren, weil es vom Metabolismus des Einzelnen abhängt, was die maximal verträgliche Dosis ist. Der Arzt sollte die Risiken kennen und wissen, was er da tut.

Zu hohe Dosierung macht die Haut überempfindlich gegen UV-Strahlung und kann im Extremfall zu Leberversagen führen.

Kommentar von Christianwarweg ,

Nicht zu vergessen, dass die Pille nicht mehr zuverlässig wirkt.

Kommentar von NeedaMedic ,

Ich merk erst jetzt, dass genau danach gefragt wurde. Man hätte Verhütung in den Fragethemen registrieren und mit der Pille assoziieren müssen. Dann hätte man womöglich erkannt, dass "...ob das ein Problem darstellt?" sich nicht auf die "Höchstdosis Johanniskraut" bezieht...

Gütiger... Sinnloses Zerlegen vom Wort "Höchstdosis".

Antwort
von Petri13, 27

Erstmal danke für die vielen Antworten 

Ich meine mit dms die drei Monats spritze 

Wie viel Johannes Kraut sie bekommt weiß ich nicht Aber es macht so bei ihr keine Probleme 

Nur keine Ahnung ob es mit der drei Monats spritze Wechselwirkt 

Und wenn ja ob es dass nur ein bisschen beeinträchtigt oder stark 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten