Frage von Th3Chakrus, 69

Djatlov-Pass diskussion?

Guten Morgen Community! So gegen halb 9 hab ich die Geschichte vom "Unfall am Djatlov-Pass" im Internet gefunden und die lässt mich jetz weder los noch schlafen... (Wers nicht kennt googlts mal schnell)... Was haltet ihr von der Geschichte die glaub ich das grusligste ist was ich jemals gehört hab?... Vor allem da ich selbst gern solche wandertouren mag berührt michs sehr... Auch wenns vor mehr als 50j passiert is und im Uralgebirge im Niemansland... So würd ich doch gerne darüber diskutieren... Und um 4 uhr früh is das nich mehr so leicht^^

Antwort
von implying, 69

das ist das, wo die alle verschwunden sind und nur die zerfetzten zelte und sowas zurück blieb oder?

Kommentar von siggiiii ,

wahrscheinlich ist ein Blitz in Zelt eingeschlagen oder sie dachten ein Raketenstart war eine Lawine. Hätten halt nicht ohne Klamotten pennen dürfen die Noobs.

Kommentar von Th3Chakrus ,

naja... verschwunden nicht aber es deutet eher auf Hippothermie oder das sie von was verfolgt worden sind und krampfhaft chaotisch überleben versucht haben... und siggiii... deine meinung is so strunz dämlich du noob

Kommentar von cherskiy ,

Hippothermie

Du meinst wohl Hypothermie, Unterkühlung. Das hat nichts mit Pferd und Hippotherapie zu tun.

Antwort
von CateDeLaurent, 44

Ich hab neulich in der Zeitung davon gelesen und hab mich anschließend näher damit befasst. Irgendwie hat mich das ein wenig an den Horrorfilm Blair Witch Project erinnert aber ich glaube nicht, dass da irgendwas Übernatürliches im Spiel war. Meine Vermutung ist, dass sie der "Kälte-Idiotie" zum Opfer fielen, das würde auch erklären warum sie nur halb angezogen aus dem Zelt gestürmt sind.

Kommentar von Th3Chakrus ,

es sind aber nicht alle nur mit ihrer unterwäsche rausgelaufen... Dyatlov zum beispiel war eigentlich schon winterfest angezogen nur hatter er halt keine schuhe an...

Kommentar von CateDeLaurent ,

Deswegen ja Kälte-IDIOTIE.

Antwort
von cherskiy, 48

Was möchtest Du genau wissen?

Es gebt mehrere Vermutungen, wie es zu dem Unglück kommen konnte, z.B. Lavinensturz auf das Zelt wodurch das Zelt eingestürzt ist. Die Touristen haben bei ihrer Evakuation die Zeltwände aufgetrennt, so dass es nicht mehr möglich war im Zelt zu übernachten. Die weiteren Aktionen wegen der einsetzenden Unterkühlung der Gruppe waren durchaus inadäquat was im Emdeffekt zu Tod der Gruppe führte. Es gibt auch die These, dass die Touristen durch die Lavine schwer verletzt wurden.

Wie es zu dem Lavinensturz kam, ist nicht abschließend geklärt, möglicherweise geschah er durch menschliche Einwirkung beim Aufstellen des Zeltes. Die Verletzungen würden sich in diesem Fall durch die Last des Schnees erklären. Es gibt dazu ein tolles Buch von Rudneva, Arobesko und Panova mit dem Titel "Das Schneegefühl. Anleitung zur Bewertung (Einschätzung) der Lavinengefahr (Чувство снега. Руководство по оценке лавинной опасности)

Experten wiesen darauf hin, das die Temperatur schlagartig von 0 auf −30 °C in einer Nacht zu dem Lavinensturz führen konnte.

Dann gibt es noch Vermutungen, die aber nicht so gut gestützt sind wie bspw. die Begegnung mit wilden Tieren, z.B. Bären, Wölfen, Hirschen, Methyl-Alkohol- oder Drogenvergiftung, Folgen von Naturerscheinungen wie z.B. Kugelblitz, Einwirkung von Infraschall sowie kriminelle Versionen (Überfall durch flüchtende Verbrecher, Tod durch die Hand der Mansi). Die kriminellen Mutmaßungen wurden aber von der Ermittlung schnell verworfen.

Kommentar von Th3Chakrus ,

ich glaub nicht das es ne lawine war... sonst würd das lager jah nich mehr komplett aufgebaut und 1:1 dastehen...

Kommentar von cherskiy ,

Solange die Dokumente noch mit dem Vermerk "streng geheim" gekennzeichnet sind, können wir dazu nichts sagen. Es gibt in Ekaterinburg eine Djatlov-Stiftung, die Anstrengungen unternimmt, die russische Regierung dazu zu bewegen, die Akten komplett freizugeben.

Antwort
von JBEZorg, 29

Es gibt mittlerweile ziemlich unmysteriöse Erklärungen für die Geschehnisse. Und selbst wenn etwas unerklärliches Panik verursacht hat ist es auch nicht ungewöhnlich. Es gibt viel unerforschtes auf der Welt.

Antwort
von TheIcedRose, 5

hallo, ich hoffe wirklich sehr dass du das noch liest!!

Ich bin 18 Jahre alt und besuche ein Gymnasium und bin ein absoluter Geschichts Fanatiker. Daher habe ich mich auch entschieden im Fach Geschichte meine Facharbeit zu schreiben - über den Dyatlov Vorfall!

Hatte das Thema vorher durch Zufall entdeckt und es ist für mich wie eine Obzession geworden herauszufinden was dort geschah... ich habe wirklich davon geträumt, habe an nichts anderes gedacht und mich mehrere Wochen lang mit nichts anderem beschäftigt, KEIN SPAß!

Ich bin immer noch wie besessen davon. Ich werde im kommenden Jahr eine Reise dorthin antreten, irgendwas zieht mich dort hin.

Im Laufe meiner Nachforschungen die wirklich wissenschaftlich und absolut ausführlich waren (ich habe garantiert jeden Artikel im Internet und jedes erhältliche Buch in sämtlichen Sprachen durchforstet) habe ich meine eigene Theorie entwickelt, die mir am logischten erscheint. Ist alles Teil der Facharbeit.

Ich kann dir gerne anbieten, sie dir zukommen zu lassen, wenn du noch Interesse hast! Würde mich sehr freuen, von dir zu hören!

Julian

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community