Frage von Timmy009, 21

DJ ohne Erfahrung?

Hallo ihr Lieben, da ich am Samstag auf dem 50.Geburtstag meines Vaters die Musik regeln soll, bin ich im Moment etwas am verzweifeln... Es geht eigentlich nur darum, Übergänge zwischen den Liedern hinzubekommen. Zur Verfügung stehen mir 2 Laptops, ein kleines Mischpult und die Boxen. Ich habe sehr wenig Erfahrung was das angeht. Ich weiß, dass die Lieder alle die selben bpm haben sollten, dass ein Übergang gut funktioniert. Könnte mir vielleicht irgendjemand helfen? Also ich kenne das Programm "VirtualDJ", aber ich weiß nicht genau, wie ich das eventuell mit dem Mischpult kombinieren könnte..

Liebe Grüße Timmy009

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DonCredo, 11

Hi Timmy009! Ich war hobbymässig einige Jahre als "mobile DJ" unterwegs - allerdings mit DoppelCd-Spieler und mp3-ArchivCds. Das virtual DJ Programm kenne ich und nutze das für meine Übungssessions am Schlagzeug.

Vom Grundsatz her brauchst Du das Mischpult nicht - ein Laptop und virtual DJ, da kannst Du 2-4 Player einstellen und lädst deine Songs dort rein und kannst dann auch überblenden. Allerdings ist die Frage, wie Du Boxen anschliesst - davon wird es abhängig sein.

Meine Empfehlung ist, Dir ggf. Verschiedene Ordner anzulegen, z.B. 80ies, Rock, usw. und da eben zu dem Kontext passende Songs rein zu speichern. Achte drauf, dass die getaggt sind, damit Du die am Monitor ggf. Auch ohne Reinhören erkennen kannst. Dann hast Du direkt Stücke, die Du am Stück spielen kannst.

Aber probiere das Programm unbedingt vorher aus - nichts ist doofer als wenn Du da verunglückst und dann gar nichts geht.

Was die Musik angeht habe ich im Vorfeld mit dem Veranstalter gesprochen ob es Wünsche und Vorstellungen gibt. Ansonsten muss man schauen wie es läuft. Aber: nehme keine Musik mit, die Du nicht kennst - wenn es gut läuft kommt man schnell ins Schwitzen, wenn man kein Folgelied findet und dann irgendwas reinzieht, was absolut nicht passt. Eine gute Vorbereitung ist da schon wichtig. Ich hatte meist ca. 2000 Lieder dabei, für eine Stunde nonstop musst Du ca. 15 - 25 Lieder bei normaler Laufzeit rechnen, d.h. für 4 Stunden spielst Du rd. 100 Songs - nur mal so als Richtwert zur Vorbereitung.

Es kommt bei so kleineren Feiern nach meiner Erfahrung auch gar nicht auf bpms und "sachkundiges Überblenden" an. Viel wichtiger ist die Songauswahl und ein Gespür, was jetzt grad passen könnte. Man muss viel verschiedene Musik kennen und daraus eben was machen. Sampler mit bekannten Partyhits sind da eine gute Wahl. Wenn Dein Papa 50 wird und feiern will, dann sind die Fetenhits Rock Classis 1-3, ChartShow Disco Hits, Fetenhits Black Classics und 80er und Eurodance und NDW Classics mit Sicherheit eine gute Wahl - Schlager für Discofox dabei zu haben ist mit Sicherheit auch nicht falsch. Mit HIPHop, House und aktuellen Charts usw. kann man nach meiner Erfahrung in der Altersklasse kaum was reissen. Eine Aktuelle Bravohits und gut ist.

Du kannst natürlich auch beide Laptops einsetzen, dann würde ich auf beide das Programm und die Musik draufspielen, dann hast Du auch ein Backup. Apropos Laptop: probiere das unbedingt am Mischpult aus, je nach Soundkarte könnte es sein, dass nicht genug Saft rauskommt, dann klingts bescheiden. Hoffe, es waren ein paar nützliche Tipps dabei. Gruss Don

Kommentar von djrewerb ,

Mit HIPHop, House und aktuellen Charts usw. kann man nach meiner Erfahrung in der Altersklasse kaum was reissen.

Das kommt auf die Feier-Gesellschaft an. Ich habe schon bei 50zigsten Geburtstagen aufgelegt, da kamen Charts wie Robin Schulz, Glasperlenspiel und Imany besser an als die Disco-Hits von Michael Jackson und Gloria Gaynor.

Außerdem haben die heute 50-Jährigen die erste House-Welle in den Clubs erlebt, das war Anfang der Neunziger.

Danke Don, ansonsten ist deiner super Erklärung nichts mehr hinzuzufügen.

Kommentar von DonCredo ,

Ja, stimmt natürlich dass es auf die Gesellschaft drauf ankommt. Bei mir war es meistens ClassicDisco-Folk aber ein bisschen Techno etc. war natürlich auch immer mal wieder dabei. :-)

Antwort
von Sunstormofrain, 19

Am einfachsten wird es für dich, wenn du bei Spotify/einem anderen Musik streaming Dienst eine Party Playlist downloadest oder abspielst. Da sind die Lieder so nach ein andere gestellt, dass die Übergänge stimmen und du brauchst nicht unendlich viele Lieder raussuchen. Falls jemand sich doch etwas anderes wünscht, kannst du das dann neben bei raussuchen und in einem Song wechsel spielen .

Antwort
von martin0815100, 11

Bei einem 50. Geburtstag sind Übergänge und passende BPMs auch nicht so wichtig. Falls getanzt wird ist die Musikauswahl viel wichtiger damit alles tanzbar bleibt, ansonsten muss die Musik nur passen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten