Frage von SegWayKing, 114

DIY Batteriestatus Anzeige?

Hi Leute, Ich brauche mal Hilfe von einem Elektro Profi. Ich habe dieses Video im Internet gesehen und will es unbedingt nachbauen:

m.youtube.com/watch?v=yiNdgr_B0HA

Am Anfang des Videos zeigt der Typ wie die Status anzeige auch mit 24V funktioniert! Leider erklärt er später nur die Variante mit 12V!! Vielleicht erkennt ja jemand von euch wie die Schaltung am Anfang aussieht! Hier ist auch nochmal der Link zu der Anleitung online: dort ist auch das Bild was an der Frage hängt zu sehen! Wenn jemand von euch eine Lösung hat kann er mir das ja mit dem Bild darstellen:

electronicecircuits.com/electronic-circuits/lm3914-12v-battery-monitor-circuit#more-1783

Ich würde mich über eine schnelle und hilfreiche Antwort sehr freuen!

Grüße Leo Tiedt

Schaltplan 12 V Version:

http://up.picr.de/24451552mc.jpg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnReRa, 76

Als erstes solltest du Dich mal mit der Funktion der IC's auseinandersetzen.

Der Betriebsspannungsbereich des IC geht bis 25V. D.h. Du musst in jedem Fall sicherstellen, dass an Pin 3 niemals mehr als 25V anliegen, ansonsten zerstörst Du den IC. Wenn es bspw. um ein Spannungsüberwachung von Bleiakkus geht, musst du -je nach Akkutyp - von mindestens 30V Leerlaufspannung ausgehen. Damit wird eine Spannungsregler an Pin 3 zur Pflicht.
Der LM3914 misst die Spannung über Pin 5 und vergleicht diese mit einer intern erzeugten Spannung (1.25V) . Deshalb bestimmt der Spannungsteiler VR1/R1 an Pin 5 den Vollausschlag. Die Offset-Einstellung (d.h. ab welcher Spannung die erste LED leuchtet, bestimmt R4.

Hier:

http://www.netzmafia.de/skripten/hardware/LM3914/

gibst noch ein paar Infos dazu.


Kommentar von SegWayKing ,

Danke für deine Hilfe!!! Ich werde heute mal ein Schaltplan anfertigen!!! Vielleicht kannst du mir ja deine EMail Adresse geben und ich schicke dir dann den Plan!!! Währe echt voll nett wenn du das machen würdest!
Meine Email: tiedtleo@gmail.comm
Mit freundlichen Grüßen
Leo Tiedt

Kommentar von SegWayKing ,

Hallo AnReRa,
Ich habe hier mal ein Plan:
http://www.fotos-hochladen.net/uploads/imageqj6m5h1ruw.gif
Oben an Plus würde ich also 24v mit dem Anderen Teil welches du mir vorgeschlagen hast anschließen! Aber was kommt an "Ue" und "0"?? An beide Masse???
Danke schon einmal im Voraus für deine Hilfe!
Grüße
Leo Tiedt

Kommentar von AnReRa ,

Du hast Dir das Datenblatt von dem LM3914 offenbar nicht - wie vorgeschlagen - angesehen, sonst käme die Frage nicht.
+24V ist die Betriebsspannung vom LM3914. D.h. du nimmst einen Spannungsregler (z.B. LM7824: Pin 1 - Batterie (+)-Pol; Pin 2 - Batterie (-)-Pol; Pin 3: +24V zum LM3914). Ue im Schaltplan ist die Spannung die Du messen willst, bei Dir also Batterie (+)-Pol. '0' im Schaltplan ist (-)-Pol der Batterie.

Jetzt musst Du Dir nur noch überlegen, ab welcher Spannung die erste LED leuchten soll  und ab wann Vollausschlag sein soll. Das steht ja oben.

Und was Pin 9 macht, verrät Dir das Datenblatt ;-)

Antwort
von unlocker, 77

Den Anschluss 3 direkt an + (Achtung, max. 25V! 24V-Ladegerät hat sicher mehr, ev. LM7824 davor), und den Spannungsteiler R1/VR1 anders dimensionieren. Ich schätze R1 120k, VR1 10k sollte hin kommen

Kommentar von SegWayKing ,

Vielen viele dank für die schnelle Antwort mal gucken ob es klappt!! Alles andere bleibt aber so wie im Schaltplan?

Kommentar von SegWayKing ,

Wie meinst du plus direkt an Pin 3 ??? Der geht doch direkt an pin 3 danach kommen doch erst die Wiederstände? Oder nicht an die LEDs?

Kommentar von unlocker ,

Pin 3 ist die Spannungsversorgung für den IC. Da sollte davor ein Spannungsregler rein, z.B. 7824. Aber der obere Anschluss von R1 muss in dem Fall direkt am Plus (nicht an Pin 3)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten