Frage von Schuhsohle, 25

Diverse Fragen zu einer Handwerkerrechnung?

  1. Handwerker drückt mir bereits bei seinem Arbeitsbeginn seine Rechnung in die Hand. (Die Arbeiten zogen sich über 3 Tage hin.) Eine Rechnungsstellung VOR Arbeitsbeginn? Ist das korrekt?

  2. Nach GENAU 14 Tagen erhalte ich eine Mahnung mit "Bearbeitungskosten" in Höhe von 5 Euro. (Ein Zahlungsziel war auf der Rechnung nicht angegeben.) I

Ist diese Vorgehensweise gerechtfertigt? Was sagt das entsprechende Recht dazu? Gilt deutsches oder EU-Recht (30 Tage Zahlungsfrist)?

  1. Zur Mängelbeseitigung setzte ich ihm eine 14-Tage-Frist. Er will die Mängel am letzten Tag der Frist beheben. (Iimmerhin...) Um wie viel Prozent darf ich die Rechnung kürzen, bis die Mängel beseitigt sind?

Wie muss ich mich jetzt verhalten, ohne rechtliche Schritte seitens des Handwerkers befürchten zu müssen? (Dazu habe ich keine Lust, trotz teilweise teilweise Pfusch.)

Antwort
von Alexmz3, 12

Kenn mich damit nicht aus aber um hier Antworten von Leuten zu bekommen die davon Ahnung haben solltest du die Schlagwörter auf: Finanzen, Betrug, Handwerker, Rechnung, Geld, Handwerk, Gesetze und Recht ändern und neu reinstellen. Die du genannt hast sind zwar Aussagekräftig aber keine Durchschnittsthemen weshalb deine Frage hier bei Fachmännern wahrscheinlich nicht angezeigt wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community