Frage von Daniel886, 65

Disziplinarverfahren bundeswehrakte?

Ich versuche mich kurz zu fassen. Ich bin Soldat. Ich wurde vor geraumer Zeit versetzt. In der alten Einheit bekam ich ein diszi. In der neuen Einheit sprach mich mein neuer teileinheitsführer an ob ich ein diszi schon habe. Ich bejate. Darauf in sagte er ich weiß ich habe es in ihrer Akte gesehen. Frage nun darf mein teileinheitsführer Einsicht in meine Akte haben? Laut meines Wissens darf dies nur der personalarbeiter oder der direkte vorgesetzte sprich der Kompanie Chef? Liege ich da richtig oder falsch?

Antwort
von Hugito, 38

Der Kompaniechef ist der Disziplinarvorgesetzte. Grundsätzlich hat nur er Zugang zu der Personalakte. Das regelt § 29 Absatz 3 Soldatengesetz. Andere, wie ein Zugführer, haben grundsätzlich keinen Zugang dazu. Es muss nach dem Gesetz sichergestellt werden, dass nicht jeder da reinschauen kann. Deshalb wundert mich das auch, was Du schreibst.

Bei der Bundeswehr gilt das Prinzip der Inneren Führung. Also das Leitbild vom mündigen Bürger in Uniform. Was ich sagen will ist: Geh zum Kompaniechef und frage ihn geradeheraus, wer alles Einblick in die Personalakte hat und in welcher Dienstvorschrift geregelt ist, dass der betreffende Teileinheitsführer Einsicht hat. Du hast einen Anspruch, das zu erfahren.

Und wenn er das nicht beantworten kann, dann kannst du dir überlegen, ob du dich am nächsten Tag beschwerst.

Antwort
von Name3hoch3, 38

Der Begriff nennt sich wohl "Unmittelbarer Vorgesetzter". Die sind in der Vorgesetztenverordnung aufgelistet. Führer einer Teileinheit gehören dazu.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vorgesetztenverordnung#Unmittelbarer\_Vorgesetzter...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten