Frage von larsi95, 57

Distanziere mich von meinen Eltern?

Ich hab seit einigen Wochen ein Problem. Ich distanziere mich immer mehr von meinen Eltern. Ich wohne mit ihnen zusammen und ich liebe sie auch über alles. Aber ich merke immer ofter, dass wir anderer Meinung sind bzw. Eigenschaften von ihnen mich nerven und meine Laune verderben. Ich fuhle mich auch irgendwie eingeengt. Auf der einen Seite würde ich am liebsten morgen ausziehen aber auf der anderen Seite hänge ich auch total an dem wies ist, ist das alles nur so eine Phase oder was ist des? Was soll ich tun, ich bin ziemlich verzweifelt weil ich auch niemanden verletzen oder enttäuschen möchte.

Antwort
von Dahika, 21

Das ist nicht nur normal, das muss so.sein, wenn man erwachsen werden will. Es ist kein einfacher Prozess, oft schmerzlich für beide Seiten. Aber notwendig. Du wackelt momentan mit den Flügeln, die dich dann irgendwann aus dem Nest tragen werden.

Antwort
von Miezimaus, 15

In der Pubertät fängt der Mensch an, Althergebrachtes zu hinterfragen. Das Gehirn muss neue Gedankenverbindungen entwickeln. Das soll  bis ungefähr zum 21. Lebensjahr so sein, habe ich gelesen. Was dir gerade geschieht ist daher völlig normal. Das Abnabeln von den Eltern. Eine eigene, vielleicht andere  Meinung entwickeln, andere Werte haben, unangenehm empfundene Eigenschaften an den Eltern wahrnehmen. Wichtig bei der Sache ist nur, dass du keinen Frust oder anderes Negatives zu deinen Eltern entwickelst. Versuche doch einmal, eine Liste zu machen mit ihren guten Eigenschaften und Seiten. Vielleicht hilft das, die Situation ausgeglichener zu sehen. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Antwort
von Challenge16, 33

Mach dir nicht zu viel Sorgen. Das ist ziemlich normal und habe ich auch mal durchgemacht. Es ist toll, wenn du deine Eltern lieb hast und normal, dass du anfängst dich auch zu distanzieren. Versuche mit Ihnen zu reden und zu sagen, was dich bewegt und wie du fühlst. Sie werden dich verstehen.

Antwort
von blackydog1, 21

Muss gar nicht zwingend was mit der Pubertät zu tun haben. Ich bin aus der Pubertät draußen und trotzdem oft in Meinungsverschiedenheiten mit meinen Eltern. Wir haben auch völlig unterschiedliche Eigenschaften.

Aber abhauen? wegen sowas? Die haben dich auf die Welt gesetzt und groß gezogen! Letztendlich ist es deine Entscheidung.

Antwort
von SPN4eva, 10

Das ist die Pubertät, da muss man sich selbstständig machen und langsam aus dem Nest hüpfen. Wenn das erreicht ist, werdet ihr auch weiterhin ein gutes Verhältnis haben

Antwort
von Volkerfant, 20

Wie alt bist du? Bist du noch in der Pubertät?

Jeder entwickelt sich weiter. Und es ist ganz normal, dass sich nicht jeder in die gleiche Richtung entwickelt. Deshalb gibt es Meinungsverschiedenheiten, was auch gut ist, denn so lernt man, seine Meinung zu vertreten, die Ansichten der Anderen zu sehen und zu respektieren.

Dies äussert sich dann im täglichen Umgang miteinander. Das ist ein völlig normaler Prozess.

Antwort
von HidanxKuzu, 23

Es ist vollkommen verständlich, dass man nicht immer jede Eigenschaft an anderen lieben kann und wenn man mit Leuten lange zusammen lebt, geht man sich irgendwann gegenseitig auf den Keks. ich weiß jetzt nicht wie alt du bist, aber der Wunsch nach Unabhängigkeit keimt in jedem Kind auf.

auch wenn du ausgezogen bist, kannst du zu deinen Eltern noch ein gutes Verhältnis haben :) Rede am besten mit ihnen darüber

Antwort
von MalteQR, 34

Das ist normal in der Pubertät. 

Kommentar von larsi95 ,

Pubertät mit 20?

Kommentar von MalteQR ,

Wops ich hab nicht gesehen das in deinen Namen eine 95 ist. Hättest du ruhig dazu schreiben können, da es wichtig für die Frage war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community